DFB-Pokal

Viertelfinale im DFB-Pokal: Auslosung am Sonntag mit Cacau

Ziehung findet in Dortmund statt - mit "Losfee" Cacau

Ein Außenseiter im "großen" Topf: Viertelfinal-Auslosung am Sonntag

Am Sonntag, 9. Februar wird das Pokal-Viertelfinale ausgelost.

Am Sonntag, 9. Februar, wird das Pokal-Viertelfinale ausgelost. imago images

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal werden auch diesmal wie gewohnt am ersten Sonntag nach der jeweilig ausgespielten Spielrunde ausgelost. Die Ziehung des Viertelfinales mit den letzten acht Teams erfolgt somit am Sonntag, den 9. Februar, um 18 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.

Die ARD überträgt die Auslosung des DFB-Pokals live in der "Sportschau". Dabei wird der frühere Nationalspieler Cacau assistieren. Als Ziehungsleiter fungiert DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius. Die acht Vereine wird Cacau, der inzwischen als Integrationsbeauftragter beim Deutschen Fußball-Bund tätig ist, aus einem Topf ziehen.

In diesem Auslosungs-Topf werden Kugeln mit den Namen von sieben Erstligisten liegen - und eine Kugel mit dem Inhalt "1. FC Saarbrücken". Der Spitzenreiter der Regionalliga Südwest schaffte als Viertligist durch ein 5:3 im Elfmeterschießen gegen den Karlsruher SC den Sprung in Viertelfinale und ist nun der einzige Nicht-Erstligist im Pokal-Wettbewerb.

Durch den Viertelfinal-Einzug Saarbrückens kann es bei der Auslosung zu einer Besonderheit kommen: Da der unterklassige Verein durch den Modus ein Heimspiel garantiert hat, könnte gegebenenfalls die eigentlich ausgeloste Paarung gedreht werden. Im Normalfall ist es aber so, dass der bei der Auslosung zuerst gezogene Klub einer Paarung Heimrecht genießt.

Ausgetragen werden die Viertelfinals am 3. und 4. März 2020. Das Finale steigt am 23. Mai in Berlin.

kon

Sehnsucht Viertelfinale - wer schon wie lange wartet