Regionalliga

Pokalspiel gegen den 1. FC Köln: Geldstrafe für den 1. FC Saarbrücken

"Unsportliches Verhalten" der Anhänger

Nach Pokalspiel gegen Köln: Geldstrafe für Saarbrücken

Fans des 1. FC Saarbrücken

Fehlverhalten im fremden Stadion: Saarbrückens Fans beim Pokalspiel in Völklingen gegen Köln. imago images

Das DFB-Sportgericht verurteilte Saarbrücken am Dienstag zu einer Geldstrafe von 15.000 Euro. Bis zu 5000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

Grund für die Geldstrafe sind mehrere Verfehlungen von Zuschauern bei der 3:2-Pokalüberraschung gegen den 1. FC Köln, das in Völklingen stattgefunden hatte. Bereits in der 2. Minute hatte ein Saarbrücker Anhänger eine Rakete in den Gästeblock geschossen, nach Abpfiff war ein Bengalisches Feuer in den Kölner Block geflogen. Nach DFB-Angaben hatten die Zuschauer der Heimmannschaft zudem im Verlauf des Spiels insgesamt 44 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt.

Durch ein Last-Minute-Tor hatte Saarbrücken den Bundesligisten mit 3:2 geschlagen. Im nun folgenden Achtelfinale trifft der Spitzenreiter der Regionalliga Südwest am 5. Februar auf den Karlsruher SC.

mib