Regionalliga

TuS Haltern verstärkt sich mit Nurretin Kayaoglu

Personalrochaden: Drei Spieler kommen, vier Spieler gehen

TuS Haltern verstärkt sich mit Kayaoglu

Neu beim TuS Haltern - Nurettin Kayaoglu

Möchte zukünftig im Trikot des TuS Haltern jubeln: Nurettin Kayaoglu (links) picture-alliance

Kayaoglu lief in der Jugend unter anderem für den MSV Duisburg und den FC Schalke 04 auf. Anschließend wechselte er in die türkische "Süper-Lig" zu Kayserispor. Insgesamt kam er zu vier Einsätzen in der höchsten Spielklasse der Türkei. Zudem lief Kayaoglu vier Mal für die türkische U-21-Mannschaft auf.

"Nurettin ist sowohl in der Abwehr als auch davor flexibel einsetzbar und bringt eine enorme Dynamik mit. Er ist ein Mentalitätsspieler, der mit seiner Spielweise andere mitreißen kann", freut sich Cheftrainer Magnus Niemöller über die Verpflichtung des Linksfußes.

Spielersteckbrief Kayaoglu

Kayaoglu Nurettin

Auf der anderen Seite müssen die Seestädter die Abgänge von Lars Pöhlker, Nico Wolters, Jan-Patrick Friedrich und Deniz Batman verkraften. Sportdirektor Sascha Kopschina nimmt dazu Stellung: "Dass Lars und Nico (beide zu Niederrheinligist ETB Schwarz-Weiss Essen) sowie Jan-Patrick (Oberligist ASC Dortmund) den Verein aus privaten und sportlichen Gründen verlassen, ist schade. Die Jungs haben einen einwandfreien Charakter und sind tolle Fußballer."

Haltern erwartet großen Zuschauerandrang

Mit den jetzigen Wechseln hat der TuS Haltern seine Kaderplanung für die Rückrunde in der Regionalliga West abgeschlossen. Der weitere Fokus der Vorbereitung liegt abseits des Platzes nun auch auf der Koordinierung der Top-Heimspiele gegen Aachen, Essen und Oberhausen, zu welchen jeweils mehrere tausend Fans erwartet werden.

kon