Gladbach-Coach berichtet von entspannterer personeller Lage

Jetzt der Coup gegen Rom? Rose hat "eine Idee entwickelt"

Gladbach-Coach Marco Rose freut sich auf das Spiel gegen Rom

Begeistert sein Team im Heimspiel gegen die Roma? Gladbach-Coach Marco Rose. imago images

Den Druck auf seine Mannschaft wollte Coach Marco Rose im Vorfeld der Partie am Donnerstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de und im Stream bei DAZN) nicht zu groß werden lassen. "Das Spiel gegen die Roma ist genauso wichtig für uns wie jedes andere Spiel, seit ich bei Borussia bin", so der 43-Jährige auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

Seine Marschroute: "Wir müssen gegen die Roma unsere Leistung der vergangenen Wochen bestätigen. Zuletzt haben wir unsere Arbeit gut gemacht. Wir wissen, was mit der Roma für eine enorme Qualität auf uns zukommt. Wir müssen gut verteidigen." Positiv zu erwähnen sei die personelle Lage, die sich langsam "entspannt". Abräumer Denis Zakaria kehrt gegen den italienischen Topklub in die Startelf zurück. "Ansonsten müssen wir das Abschlusstraining heute abwarten", schob Rose hinterher.

Zufrieden mit Thurams Entwicklung

Bei Breel Embolo gehe es zwar schon wieder "ganz gut", doch für das Europa-League-Spiel sei der Schweizer dennoch keine Option. Kein Beinbruch für Rose: "Marcus Thuram kann als Stoßstürmer spielen. Er macht seine Aufgabe sehr gut, mit seiner Entwicklung sind wir sehr zufrieden." Aus dem am Ende glücklichen 1:1 im Hinspiel habe der Gladbacher Coach "einige Erkenntnisse" gewinnen können. "Wir kennen das Gefühl, wie es ist gegen Rom zu spielen und haben daraus eine Idee für das Spiel entwickelt."

msc