Champions League

BVB - Zorc über Reus-Ausfall: "Es war, glaube ich, klar"

BVB-Sportdirektor hofft auf Derby-Einsatz vom Kapitän

Zorc über Reus: "Es war klar, dass er keine drei Spiele machen kann"

Marco Reus und Michael Zorc

Bedauert den Ausfall von Kapitän Reus: BVB-Sportdirektor Michael Zorc. imago images

Die Ausgangslage ist bekannt, auch Michael Zorc. "Wir wissen, dass die beiden Spiele gegen Inter enorm wichtig sind", sagte der Sportdirektor vor dem Abflug nach Mailand am Dienstagvormittag. "Da geht es um die Entscheidung, wer weitergeht."

Gewinnt der BVB am Mittwochabend (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de), ginge er mit einem Sechs-Punkte-Polster auf den Tabellenzweiten der Serie A ins Rückspiel in zwei Wochen. "Wir fliegen mit Vorfreude los", so Zorc.

Und vor Inter warnt er: Unter Neu-Coach Antonio Conte habe sich der Champions-League-Sieger von 2010 "stark entwickelt" und "viel Geld investiert", sei wieder "zu einer Spitzenmannschaft in Italien gereift. Wir brauchen eine gute Leistung, um dort bestehen zu können."

Dass der BVB beim Bestreben nach dem zweiten Sieg auf Kapitän Marco Reus verzichten muss, "ist immer blöd", wie Zorc feststellt. "Er ist noch angeschlagen. Es war, glaube ich, klar, dass er in der Verfassung keine drei Spiele in einer Woche machen kann. Wir hoffen, dass er zum Derby wieder dabei ist."

Als Zorc zum Abschluss der Fragerunde noch auf Jadon Sancho angesprochen wurde und wie dieser nach seiner Suspendierung von der Mannschaft aufgenommen wurde, machte es der BVB-Sportdirektor kurz und wandte sich dann ab. "Das werden wir sehen."

mkr/md

kicker.tv Hintergrund

Zorc vor BVB-Duell in Mailand: "Inter hat sich sehr stark entwickelt"

alle Videos in der Übersicht