Ligue 1, 6. Spieltag

OL macht PSG das Leben schwer - doch dann hat Neymar die Idee

Neymar

Entschied das Spiel in Lyon: Neymar. imago images

Olympique Lyon steckt in einer Krise, musste mit der Hypothek von vier sieglosen Spielen in Folge (0/3/1) Paris St. Germain empfangen. OL-Coach Sylvio hatte sich dafür etwas einfallen lassen und setzte erstmals auf einer Dreierkette (Andersen/Denayer/Marcelo), gegen den Ball war es eine Fünferkette.

Die war ob der Offensivpower der Pariser, die unter der Woche Real Madrid mit 3:0 auseinandergenommen hatten, auch nötig, wenngleich Cavani und Mbappé noch immer verletzt fehlten. PSG-Coach Thomas Tuchel schickte nämlich trotzdem durchaus prominente Angreifer ins Rennen: Neben Choupo-Moting spielten di Maria und Neymar.

Defensive ist Trumpf: Zähe Kost in Lyon

Spielerisch übernahm PSG dann auch die Initiative und kam zu klaren optischen Vorteilen. Klare Chancen sprangen allerdings nicht allzu oft heraus. Bis auf ein paar Ausnahmen (Choupo-Moting, 13., 33./ Neymar, 41.) blieb es vor dem Kasten von Lopes in Hälfte eins relativ ruhig. Weil das auf Konter lauernde Olympique Lyon offensiv auch nicht sonderlich viel zustande brachte und lediglich ein paar harmlose Fernschüsse abfeuerte, blieb es bei einer Nullnummer zur Pause.

Das gleiche Bild in Durchgang zwei: PSG mühte sich redlich, setzte sich am gegnerischen Sechzehner fest und kam dennoch nicht durch das OL-Bollwerk. Erst di Maria beendete die Fastenzeit, als er nach feinem Doppelpass mit Choupo-Moting vom linken Fünfereck aus verzog (73.). Mehr war aus Pariser Sicht aber auch nicht drin, da unter dem Strich die zündenden Ideen fehlten.

OL wie das Kaninchen vor der Schlange

Und OL? Die Gastgeber hatten im gesamten zweiten Durchgang nicht einen einzigen Schuss aufs PSG-Tor zustande gebracht. Gefühlt agierte Lyon wie das Kaninchen vor der Schlange - und bekam dafür doch noch die Quittung serviert: In der 87. Minute kam Neymar im Strafraum ans Leder, vernaschte anschließend mit einer Körpertäuschung gleich drei Gegenspieler und vollstreckte gekonnt aus 13 Metern ins rechte Eck zum 1:0-Siegtreffer.

In Frankreich steht eine Englische Woche auf dem Programm, sodass beide Teams am kommenden Mittwoch erneut gefordert werden: Lyon hat dann Nantes zu Gast (19 Uhr), Paris empfängt Reims (21 Uhr). Die Spiele der Ligue 1 gibt es bei kicker.de und im Stream bei DAZN.

drm

Ligue 1, Highlights by DAZN

Neymars Geniestreich entscheidet Top-Duell

alle Videos in der Übersicht