Eintracht-Ikone unterschreibt in Sydney

"Das Fußballgott": Alex Meier wechselt nach Australien

Alexander Meier

Spielte zuletzt bei St. Pauli: Alexander Meier. imago images

Das ist mal ein Einstand! Alex Meier hat nach vielen Monaten einen neuen Verein gefunden, die Western Sydney Wanderers, und dann stellt dieser ihn auf seiner Homepage als "das Fußballgott" vor. Und jetzt "kommt the Fußballgott nach Australien, um das Rot-Schwarze Trikot in dieser Hyundai-A-League-Saison zu tragen".

Wie der australische Erstligist aus der Millionenmetropole im Südosten mitteilte, erhält Meier einen Einjahresvertrag. In Sydney trifft der mittlerweile 36-jährige Angreifer auf bekannte Gesichter, unter anderem den ehemaligen Frankfurter Kollegen Primin Schwegler. Trainiert wird das Team von Markus Babbel.

Meier verbrachte zuletzt eine halbe Saison beim FC St. Pauli und kam in der Nähe seiner Geburtsstadt 16-mal zum Einsatz (sechs Tore.). Zuvor hatte er 14 Jahre bei Eintracht Frankfurt gespielt (137 Tore in 379 Spielen) - und wurde eben dort zum "Fußballgott" ernannt.

Am Sonntag wird Meier in Sydney erwartet und ist "sehr aufgeregt, in Australien zu spielen", wie er in der Vereinsmitteilung zitiert wird. "Ich kann es kaum erwarten, heute Abend ins Flugzeug zu steigen. Markus hat mir erzählt, wie professionell der Klub geführt wird und wie ambitioniert er ist. Ich werde 100 Prozent auf und neben dem Feld geben."

Am 11. Oktober startet die neue A-League-Saison, einen Tag später, am Samstag, geht es für die Wanderers gegen die Central Coast Mariners los.

mkr