Adler-Verteidiger zieht sich Rückenverletzung zu

Mannheim zehn Wochen ohne Thomas Larkin

Thomas Larkin

Lange Ausfallzeit: Mannheims Verteidiger Thomas Larkin. imago

Larkin erlitt im Training eine Rückenverletzung, die ihm laut Vereinsangaben selbst bei optimalem Heilungsverlauf rund zehn Wochen aus dem Verkehr ziehen wird. Der in London geborene US-Italiener soll vorerst auch nicht lizensiert werden.

"Für Thomas ist das eine sehr unangenehme Situation", erklärte Adler-Trainer Pavel Gross auf der Vereinswebsite. "Wir werden ihm die Zeit geben, die er braucht, um sich vollständig auszukurieren. Solche Verletzungen gehören leider zum Sport dazu. Wichtig ist, dass man nach vorne schaut und das Beste daraus macht. Ich bin mir sicher, dass Thomas alles daransetzen wird, um schnellstmöglich zurückzukommen."

Larkin hatte Mannheim in Spiel 5 mit einem Overtime-Tor gegen München zum Meistertitel geschossen. Für den MERC schnürt er seit Februar 2017 die Schlittschuhe.

Die Adler starten am Freitagabend (19.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim Rivalen Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg in die neue Saison 2019/20. Zwei Tage später (Sonntag, 17 Uhr) kommt es zum Heim-Auftakt gegen die Kölner Haie.

cru

Die Top-Neuzugänge der 14 DEL-Klubs