Frauen

Dzsenifer Marozsan erneut Fußballerin des Jahres

"Damit habe ich nicht gerechnet"

Dzsenifer Marozsan erneut Fußballerin des Jahres

Dzsenifer Marozsan

Titelsammlerin mit Olympique Lyon - und Fußballerin des Jahres 2019: Dzsenifer Marozsan. Getty Images

Erst das Triple, jetzt der Hattrick: Dzsenifer Marozsan fügt ihrer herausragenden Saison mit Olympique Lyon noch einen weiteren Titel hinzu. Zum dritten Mal in Serie entschied die 27-jährige Nationalspielerin die Wahl zur "Fußballerin des Jahres" für sich, die der kicker seit 1996 unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) organisiert und durchführt.

"Damit habe ich nicht gerechnet, gerade da ich - wie wir ja alle wissen - aufgrund meiner Krankheit einen schwierigen Start in die Saison hatte", sagt Marozsan im kicker-Interview (Montagausgabe). Im Sommer war die Offensivspielerin wegen einer Lungenembolie monatelang ausgefallen. "Der Fußball musste da an zweite Stelle treten. Und jetzt diese Auszeichnung. Es ist wirklich eine riesengroße Ehre. Ich freue mich sehr!"

"Dzseni hat die Mannschaft geführt und wichtige Tore erzielt"

Hinter Marozsan, auf die 159 der 477 gültigen Stimmen entfielen, belegten Alexandra Popp (VfL Wolfsburg, 81 Stimmen) und Sara Däbritz (Bayern München, 61 Stimmen) die Plätze zwei und drei. WM-Shootingstar Giulia Gwinn (SC Freiburg, 40 Stimmen) wurde gemeinsam mit Torhüterin Almuth Schult (VfL Wolfsburg) Vierte.

Während Marozsan bei der WM im Sommer verletzungsbedingt nur in zwei Spielen mitwirken konnte, hatte sie mit Lyon groß abgeräumt: Zum dritten Mal in Folge Champions-League-Siegerin und Meisterin, dazu noch Pokalsiegerin - und sie mittendrin. "Sie hat in der vergangenen Saison bei Olympique Lyon herausragende Leistungen gebracht, speziell in der Champions League", schreibt Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg in ihrer Würdigung im kicker. "Dzseni hat die Mannschaft geführt und wichtige Tore erzielt. Sie gehört ohnehin zu den weltbesten Spielerinnen auf den zentralen Positionen im Mittelfeld."

kicker.tv Hintergrund

"Tragende Säule": Dzsenifer Marozsan ist Fußballerin des Jahres

alle Videos in der Übersicht

Das Abstimmungsergebnis:

Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon) - 159 Stimmen
Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) - 81
Sara Däbritz (FC Bayern) - 61
Giulia Gwinn (SC Freiburg) - 40
Almuth Schult (VfL Wolfsburg) - 40
Ewa Pajor (VfL Wolfsburg) - 26
Lena Goeßling (VfL Wolfsburg) - 11
Pernille Harder (VfL Wolfsburg) - 9
Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam) - 8
Lea Schüller (SGS Essen) - 8
Lena Oberdorf (SGS Essen) - 6
Melanie Leupolz (FC Bayern) - 5
Lina Magull (FC Bayern) - 4
Marina Hegering (SGS Essen) - 3
Lisa Schmitz (1. FFC Turbine Potsdam) - 3
Sara Doorsoun (VfL Wolfsburg) - 2
Merle Frohms (SC Freiburg) - 2
Julia Simic (West Ham United) - 2
Carolin Simon (Olympique Lyon) - 2

Je eine Stimme erhielten: Klara Bühl (SC Freiburg), Sara Björk Gunnarsdottir (VfL Wolfsburg), Leonie Maier (FC Bayern), Anja Mittag (FC Rosengard) und Maximiliane Rall (TSG Hoffenheim)

kon