Regionalliga

FSV schnappt sich Kunert

Routinier kommt von Steinbach Haiger

FSV schnappt sich Kunert

Kunert (l.)

In Zukunft für den FSV am Ball: Timo Kunert (l.). imago images

Kunert war seit Januar 2016 für Steinbach Haiger aktiv, für den TSV kam er in insgesamt 103 Pflichtspielen zum Einsatz (sechs Tore). Der Außenverteidiger stand auch in der Mannschaft des TSV, die erstmals den Hessenpokal gewann und in der Folge am DFB-Pokal teilgenommen hatte.

"Wir bedanken uns bei Timo Kunert für seinen stets vorbildlichen Einsatz auf dem Platz. Kuni hat die letzten Jahre hier zweifellos mitgeprägt. Umso mehr freuen wir uns, ihn schon in der kommenden Saison am Haarwasen beim Spiel gegen den FSV wiederzusehen. Wir wünschen ihm den maximalen Erfolg in Frankfurt", sagte TSV-Geschäftsführer Matthias Georg.

Spielersteckbrief Kunert

Kunert Timo

Brendel: "Wunschspieler"

Thomas Brendel, sportlicher Leiter und Trainer der Frankfurter, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Neuzugang: "Ich bin froh, dass wir für die Rechtsverteidiger-Position unseren Wunschspieler verpflichten konnten und Timo sich für den FSV entschieden hat. Er bringt reichlich Erfahrung mit und wird für unsere Mannschaft mit seiner Mentalität und Qualität eine Bereicherung sein."

Kunert hätte gerne seinen Vertrag beim TSV erfüllt, mit dem FSV Frankfurt hat er nun aber einen Verein gefunden, der ihn mit seiner weiteren Planung überzeugen konnte. "Der Trainer hat sich in den letzten Tagen sehr um mich bemüht und mir direkt ein gutes Gefühl gegeben. Der FSV Frankfurt hat eine traditionsreiche Vergangenheit und ich freue mich sehr, nun ein Teil davon zu sein."

jch