Verletzung verhindert Einsatz gegen Spanien und Südafrika

Zehenbruch: Marozsan fällt mindestens für die Vorrunde aus

Dzsenifer Marozsan

Fällt im zweiten Gruppenspiel aus: Dzsenifer Marozsan. imago images

"Dzsenifer wird gegen Spanien definitiv nicht spielen", verriet Co-Trainerin Britta Carlson am Dienstag im "Morgenmagazin" der ARD. Auf der Pressekonferenz am späten Vormittag wurde bekannt, dass Marozsan einen Zehenbruch erlitten hat. Wer für sie gegen Spanien in die Startformation rücken wird, ist noch nicht klar. Martina Voss-Tecklenburg sagte, dass "wir in der Vorrunde nicht mehr auf sie zurückgreifen können". Eine Prognose über die Ausfalldauer wollte die Bundestrainerin nicht geben. "Wir werden versuchen, sie bei der WM wieder auf den Platz zu bringen", sagte Voss-Tecklenburg.

Die 27 Jahre alte Mittelfeldspielerin vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon hatte wie einige andere deutsche Spielerinnen beim 1:0-Sieg im ersten Gruppenspiel gegen China am Samstag Blessuren davongetragen. Der rechte Fuß war danach stark geschwollen. Am Montag konnte Marozsan nicht mit der Mannschaft trainieren.

Die DFB-Auswahl trifft am Mittwoch (18 Uhr/ZDF und DAZN) in Valenciennes auf Spanien.

aho

25

24 Namen, die in Frankreich Schlagzeilen schreiben könnten