Frahn führt Torschützenliste weiter an

Bilanz in Leipzig: Immer noch ungeschlagen

Daniel Frahn

Immer torgefährlich: Leipzig-Stürmer Daniel Frahn hat bereits elf Saisontreffer erzielt imago

Am vergangenen Sonntag konnte RasenBallsport Leipzig beim FC Magdebug sein neuntes Spiel der Saison mit 4:1 gewinnen und führt weiter souverän mit sieben Punkten vor dem zweitplatzierten FSV Zwickau. Trainer Alexander Zorniger zeigte sich erfreut über den Sieg in Magdeburg: "Ich habe ein kampfbetontes, intensives und hochklassiges Spiel gesehen. Wir hatten zunächst Probleme, ins Spiel zu kommen, haben aber auch kei­ne Chance zugelassen."

Mit nun 30 Saisontreffern ist gerade die Offensive der Leipziger brandgefährlich. Toptorjäger Daniel Frahn (25) hat allein elf Treffer erzielt, doch auch das Mittelfeld netzt fleißig ein. Alle vier Treffer in Magdeburg wurden von Mittelfeldspielern erzielt - insgesamt waren es bislang 13 Tore.

Gerade in den Schlussphasen zeigten die Leipziger, dass immer mit ihnen zu rechnen ist. Bereits elf Tore erzielten die Bullen in der Schlussviertelstunde - gegen Magdeburg fielen zwei der vier Tore in der 90. Minute. Und auch die Abwehr scheint immer kompakter zu stehen, in den letzten fünf Spielen bekamen die Leipziger nur zwei Gegentreffer, vier Mal wurde bereits zu Null gespielt.

Für Coach Zorniger gibt es neben den starken Auftritten seiner Mannschaft einen weiteren Grund zur Freude. Abwehrspieler Umut Kocin (24) und Stürmer Tom Nattermann (19), die beide lange Zeit verletzt ausgefallen waren, spielten am vergangenen Wochenende in der U23 und stehen dem Leipzig-Coach wohl bald wieder zur Verfügung.

Zum Auftakt der Englischen Woche kann Leipzig am kommenden Freitag gegen Cottbus seinen zehnten Saisonsieg einfahren und dadurch den Punktevorsprung weiter verteidigen.