U-21-Nationalteams Freundschaftsspiele 2019, Testspiele
19:56 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Garcia
Rechtsschuss
Spanien

20:12 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Fein
Deutschland

20:17 - 32. Spielminute

Tor 1:1
N. Schlotterbeck
Linksschuss
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Grill
für Schubert
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Awoudja
für Kilian
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Handwerker
für Chabot
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Burnic
für Janelt
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Özcan
für Fein
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Köhlert
für Dorsch
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Kiomourtzoglou
für M. Baku
Deutschland

20:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
M. Berisha
für Serra
Deutschland

20:59 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Villar
für Garcia
Spanien

20:59 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Gomez
für Dani Olmo
Spanien

20:59 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Martin
für Ferran Torres
Spanien

21:02 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Özcan
Deutschland

21:06 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Vagnoman
Deutschland

21:08 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Lozano
für Pepelu
Spanien

21:08 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Cucurella
für Pozo
Spanien

21:08 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Sancet
für Fran Beltran
Spanien

21:15 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Agu
für Vagnoman
Deutschland

21:16 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Miranda
für Bunuel
Spanien

21:16 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Montero
für Pedrosa
Spanien

21:16 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Pipa
für Cuenca
Spanien

21:22 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Cucurella
Spanien

21:34 - 90. + 1 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Kiomourtzoglou
Deutschland

SPA

D

Kiomourtzoglou sieht Gelb-Rot in zwei Minuten

Schlotterbeck kontert Garcia: Remis in Cordoba

Nico Schlotterbeck

Schlug beim 1:1 eiskalt zu: Nico Schlotterbeck. picture alliance

Die deutsche Elf wurde angeführt von Kapitän Johannes Eggestein, hinten rechts gab Vagnoman sein Debüt, im Mittelfeld zogen Janelt, Fein und Dorsch die Fäden. Nicht mit dabei sein konnten die angeschlagenen Hack, Geiger, Ridle Baku und Nmecha.

Auch das Gesicht der spanischen Junioren hat sich im Vergleich zur EM stark verändert, zu den bekanntesten Akteuren gehörten die Offensivleute Ferran Torres (FC Sevilla) sowie Dani Olmo. Letzterer hatte im EM-Finale das zwischenzeitliche 2:0 erzielt, der Star von Dinamo Zagreb führte seine Elf als Kapitän aufs Feld.

Spanien startete wie im EM-Finale. Mit enormer Ballsicherheit und hoher Qualität im Kombinationsspiel stellte die Rojita die DFB-Elf vor massive Probleme. Und wie im Juni gingen Spaniens Junioren früh in Führung: Manu Garcia schnappte sich den Ball 20 Meter vor dem Tor und hielt humorlos drauf. Der Ball schlug links neben dem Pfosten ein, Schubert flog vergeblich (10.).

Schlotterbeck bringt DFB-Elf zurück ins Spiel

Spanien lauerte auf Fehler im deutschen Aufbauspiel, die deutschen Junioren agierten mitunter fahrig. Als niemand Dani Olmo vom Ball trennen konnte, schoss der aus 14 Metern rechts vorbei (24.). Erst nach einer halben Stunde fand Deutschland besser rein und mit der ersten gefährlichen Aktion gleich zum Ausgleich: Nach einer Ecke legte Pedrosa den Ball per Kopfball für Schlotterbeck vor, der fünf Meter vor dem Tor schnell schaltete und auf 1:1 stellte (32.). Plötzlich war die Kuntz-Elf gleichwertig, Serra gab einen weiteren Warnschuss ab (35.). Wirklich Gefährliches geschah bis zur Pause vor beiden Toren nicht mehr.

Kuntz tauschte zur Pause munter durch, nur Vagnoman, Schlotterbeck und Eggestein blieben auf dem Feld. Und die neue Elf zeigte ein anderes Gesicht als zu Beginn der Partie. Vor allem Özcan machte auf sich aufmerksam, auch wenn sein Distanzschuss das Ziel verfehlte (51.). Die deutschen Junioren waren griffig, zielstrebig nach vorne und mit guter Körpersprache unterwegs, doch auch Eggesteins Versuch landete nur am Außennetz (54.).

Am Ende in Unterzahl

In der Folge wurde es zäh: Mehrere Wechselphasen der Spanier sowie eine Behandlungspause für Pozo sorgten für reichlich Leerlauf. Erst eine Viertelstunde vor Schluss wurde es wieder interessant, diesmal bewahrte Grill sein Team gegen Sancet vor dem erneuten Rückstand (75.). Beide Teams hatten noch je eine gute Möglichkeit, der eingewechselte Kiomourtzoglou (83.) scheiterte aber ebenso wie Dani Gomez auf der Gegenseite (85.). Einen Aufreger gab es aber noch: Kiomourtzoglou, der in der 89. Minute für ein taktisches Foul die Gelbe Karte gesehen hatte, langte nur zwei Minuten später erneut hin - und holte sich die Gelb-Rote Karte ab (90.+1). Kurz darauf war Schluss.

Tore und Karten

1:0 Garcia (10', Rechtsschuss)

1:1 N. Schlotterbeck (32', Linksschuss)

Spanien

Fernandez - Bunuel , Garcia , Cuenca , Pedrosa - Fran Beltran , Pepelu , Garcia - Ferran Torres , Dani Olmo , Pozo

Deutschland

Schubert - Vagnoman , Kilian , Chabot , N. Schlotterbeck - Janelt , Fein , Dorsch , J. Eggestein , M. Baku - Serra

Schiedsrichter-Team

Srdjan Jovanovic Serbien

2
Spielinfo

Stadion

Estadio Nuevo Arcangel

Zuschauer

12.244

Insgesamt war es ein leistungsgerechtes Remis, die EM-Revanche glückte der Kuntz-Elf damit nur so halb. Am Dienstag steht das nächste Länderspiel an, dann in der EM-Qualifikation bei Tabellenführer Bosnien-Herzegowina (18 Uhr).