Champions League 2019/20, Vorrunde, 5. Spieltag
21:13 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
Theophile-Catherine
Zagreb

21:20 - 19. Spielminute

Gelbe Karte
Peric
Zagreb

21:27 - 27. Spielminute

Tor 1:0
Muriel
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Muriel
Bergamo

21:42 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Rafael Toloi
Bergamo

22:05 - 47. Spielminute

Tor 2:0
Gomez
Rechtsschuss
Vorbereitung de Roon
Bergamo

22:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Ilicic
für Muriel
Bergamo

22:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Pasalic
Bergamo

22:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Castagne
für Hateboer
Bergamo

22:25 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Gojak
für Ivanusec
Zagreb

22:32 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Stojanovic
Zagreb

22:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Djira
für Stojanovic
Zagreb

22:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Malinovskiy
für Gomez
Bergamo

22:50 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Situm
für Dani Olmo
Zagreb

ATA

DZA

Champions League

Muriels Elfmeter leitet den Sieg ein: Bergamo gewinnt hochverdient

Atalanta hält seine Achtelfinalträume am Leben

Muriels Elfmeter leitet den Sieg ein: Bergamo gewinnt hochverdient

Atalanta Bergamo

Großer Jubel bei Bergamo: Gomez erzielt den 2:0-Siegtreffer. picture alliance

Atalanta-Coach Gian Piero Gasperini veränderte seine Startformation im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Juventus Turin auf zwei Positionen: Kjaer und Muriel kamen für Barrow und Djimsiti (beide Bank).

Zagrebs Trainer Nenad Bjelica wechselte nach dem 1:1 gegen Hajduk Split ebenfalls zweimal. Theophile-Catherine und Ademi rückten für Situm (Bank) und Moro (gesperrt) in die Startelf.

Atalanta begann stark und hatte durch Hateboer (1.) und Pasalic (3.) früh Chancen zur Führung. Immer wieder erzwangen sie durch druckvolles Pressing Ballverluste in der Hintermannschaft Zagrebs, der dadurch kein geregelter Spielaufbau gelang. Vor allem über die rechte Seite entstand immer wieder Gefahr: Gomez war sehr aktiv und versorgte Muriel und Pasalic immer wieder mit guten Hereingaben.

Elfmeter besorgt den Führungstreffer

In der 20. Minute war es wieder Palasic der nach Gomez' Flanke eine gute Chance vergab: Aus kurzer Distanz verstolperte er die Kugel. Nur wenige Minuten später gelang den Hausherren dann die Führung: Nach einem Lattentreffer von Gosens brachte Peric Muriel im Sechzehner zu Fall. Der Gefoulte verwandelte souverän (27.). Danach drückte Atalanta auf das 2:0: Muriel (32.) und Hateboer (34.) verpassten den Ausbau der Führung. Aus dem Nichts fiel dann fast der Ausgleich, als Orsic die Kugel von der linken Strafraumkante an die Latte zirkelte (36.). Mit einem 1:0 ging es in die Pause.

Zagreb kommt nicht mehr zurück

Nur 87 Sekunden waren in der zweiten Hälfte gespielt, da klingelte es wieder im Kasten der Gäste: Gomez ließ Ivanusec mit einer tollen Finte aussteigen und vollendete von der rechten Strafraumkante kompromisslos ins linke untere Eck (47.). In der Folge spielte sich die Partie größtenteils im Mittelfeld ab. Bergamo kontrollierte das Spielgeschehen und ließ die Gäste in der Offensive nicht zum Zug kommen. Dazu hätten sie das Ergebnis durch Illicic (68.) und Gomez (77.) weiter in die Höhe schrauben können, beide scheiterten freistehend. Auch eine Schlussoffensive von Zagreb blieb aus, weswegen die Partie hochverdient mit einem 2:0-Sieg für Bergamo endete.

Mit dem Sieg von Atalanta bleibt in Gruppe C im Kampf um Platz zwei noch alles offen. Nur zwei Punkte trennen Donezk, Zagreb und Bergamo. Der letzte Spieltag verspricht also viel Spannung.

Tore und Karten

1:0 Muriel (27', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Muriel)

2:0 Gomez (47', Rechtsschuss, de Roon)

Bergamo

Gollini - Rafael Toloi , Kjaer , Palomino - Hateboer , de Roon , Freuler , Gosens , Gomez , Pasalic - Muriel

Zagreb

Livakovic - Theophile-Catherine , Dilaver , Peric - Stojanovic , Dani Olmo , Ademi , Ivanusec , Leovac - B. Petkovic , Orsic

Schiedsrichter-Team

Sergei Karasev Russland

Spielinfo

Stadion

Giuseppe Meazza

Zuschauer

28.365

Am kommenden Samstag (15 Uhr) ist Atalanta bei Brescia Calcio zu Gast, Dinamo zweieinhalb Stunden später bei Istra 1961 Pula. Zum Abschluss der Gruppenphase muss Bergamo am 11. Dezember bei Schachtar Donezk ran und hat dort die Chance aus eigener Kraft das Achtelfinale zu erreichen, wenn Zagreb zur gleichen Zeit gegen Manchester City nicht gewinnt. Zagreb muss sein Spiel gegen die Engländer gewinnen und dabei hoffen, dass Donezk nicht mehr als ein Punkt holt, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.