DFB-Pokal 2019/20, 1. Runde
16:11 - 42. Spielminute

Tor 1:0
Ukoh
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bak
Villingen

16:14 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Tekpetey
Düsseldorf

16:14 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Yahyaijan
Villingen

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Barkok
für O. Fink
Düsseldorf

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Pledl
für Tekpetey
Düsseldorf

16:45 - 56. Spielminute

Tor 1:1
Ampomah
Rechtsschuss
Vorbereitung Baker
Düsseldorf

16:46 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Serpa
für Bak
Villingen

16:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Ofori
für Ampomah
Düsseldorf

16:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Berisha
für Yahyaijan
Villingen

17:08 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Barkok
Düsseldorf

17:31 - 94. Spielminute

Gelbe Karte
Gießelmann
Düsseldorf

17:36 - 98. Spielminute

Gelbe Karte
Wehrle
Villingen

17:40 - 102. Spielminute

Tor 1:2
Ofori
Linksschuss
Vorbereitung Hennings
Düsseldorf

17:42 - 104. Spielminute

Spielerwechsel
Sobottka
für Baker
Düsseldorf

17:42 - 104. Spielminute

Rote Karte
Weißhaar
Villingen

17:50 - 109. Spielminute

Gelbe Karte
Feger
Villingen

17:51 - 110. Spielminute

Gelbe Karte
Hoffmann
Düsseldorf

17:52 - 111. Spielminute

Gelbe Karte
Serpa
Villingen

17:57 - 116. Spielminute

Tor 1:3
Hennings
Linksschuss
Vorbereitung Gießelmann
Düsseldorf

17:58 - 117. Spielminute

Spielerwechsel
Wagner
für Ukoh
Villingen

VIL

F95

Villingen kämpft tapfer, scheidet aber aus

Dank Ofori und Hennings - Fortuna siegt nach Verlängerung

Fortuna Düsseldorf

Geherzter Torschütze: Kelvin Ofori (2.v.li.) nach seinem Treffer zum 2:1. imago images

Villingens Trainer Jago Maric musste an diesem Nachmittag auf seinen Kapitän verzichten. Haibt hatte unter der Woche mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und wurde nicht rechtzeitig fit.

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel setzte auf die Neuzugänge Steffen, Baker und Nana Ampomah. Thommy, Zimmer, Stöger, Rensing, Karaman, Bormut, Kownacki und Adams blieben allesamt in Düsseldorf.

Vom Anpfiff weg spielte sich das erwartete Geschehen ab: Düsseldorf war im Ballbesitz, die Hausherren standen tief und verteidigten ihr Tor mit höchstem Einsatz. Die Fortuna war darauf bedacht, das Spiel möglichst zu entzerren, dementsprechend oft wurden die Außenspieler Ampomah und vor allem Tekpetey gesucht. Erste Gelegenheiten hatte der Bundesligist in Person von Hennings (2.) und Tekpetey (2./10.), legte insgesamt aber zu wenig Zug zum Tor und damit verbunden vor allem Tempo im Offensivspiel an den Tag.

DFB-Pokal, 1. Runde

Kurz vor der Pause: Ukoh trifft - und wie

Stattdessen setzten die Nullachter immer wieder Nadelstiche, ließen in Person von Kaminski (17.) und Weißhaar (31.) jedoch Präzision vermissen. Besser machte es Ukoh in der 42. Minute. Nachdem Ayhan Bak im Strafraum umgeräumt hatte, verwandelte der 28-Jährige den daraus resultierenden Foulelfmeter auf beeindruckende Art und Weise. Der Ball schlug im rechten Kreuzeck ein - 1:0 für den FC Villingen 08.

Nach dem Seitenwechsel, Funkel hatte Pledl und Barkok für Fink und Tekpetey gebracht, agierte Düsseldorf zielstrebiger - die erste Chance hatte jedoch Villingens Yahyaijan (51.). Anschließend schaltete der Bundesligist in den Einbahnstraßen-Modus: Pledl (52.) und Ampomah (52.) scheiterten zunächst noch knapp, kurz darauf markierte Letztgenannter den hochverdienten Ausgleich (54.).

Villingen macht den Laden dicht

Die Funkel-Elf wollte nun mehr, doch Villingen ließ sich durch diesen Rückschlag nicht beirren und agierte weiterhin mit Leidenschaft und Einsatz. Mit vereinten Kräften unterbanden die Nullachter die Düsseldorfer Angriffsversuche und trotzten dem Bundesligisten nach 90 Minuten ein respektables Remis ab. Es ging in die Verlängerung.

Weißhaars unrühmlicher Auftritt

Und hier hatte Villingens Weißhaar eine sowohl prominente als auch unglückliche Rolle inne: Zunächst verursachte der 29-Jährige durch ein Handspiel einen gefährlichen Freistoß (99. Ayhan), dann ließ er in der 100. Minute die große Chance auf die erneute Führung der Nullachter aus. Quasi im Gegenzug markierte der eingewechselte Ofori mit einer schönen Einzelaktion das 2:1 für die Gäste aus Düsseldorf.

In der 104. Minute folgte dann der unschöne Höhepunkt von Weißhaars Verlängerungs-Auftritt: Gegen Gießelmann leistete sich der Mittelfeldakteur eine Tätlichkeit und wurde von Schiedsrichter Florian Heft mit glatt Rot des Feldes verwiesen. In den zweiten 15 Minuten ließ es Düsseldorf ganz gemütlich angehen, ehe Hennings mit einem sehenswerten Absatz-Treffer in der 116. Minute alles klar machte und den 3:1-Endstand markierte.

Villingen trifft in der Oberliga Baden-Württemberg am kommenden Samstag auf den SSV Reutlingen (14 Uhr). Am selben Tag gastiert die Fortuna zum Bundesliga-Auftakt bei Werder Bremen.

21

Die größten Pokal-Sensationen