21:36 - 48. Spielminute

Tor 1:0
Paco Alcacer
Rechtsschuss
Vorbereitung Sancho
Dortmund

21:40 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
J. Boateng
Bayern

21:48 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Lewandowski
Bayern

21:54 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Davies
für T. Müller
Bayern

21:57 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Sancho
Rechtsschuss
Vorbereitung Guerreiro
Dortmund

21:58 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Renato Sanches
für Alaba
Bayern

22:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Hakimi
für Guerreiro
Dortmund

22:05 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Kimmich
Bayern

22:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Pavard
für Thiago
Bayern

22:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
M. Wolf
für Piszczek
Dortmund

22:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Bruun Larsen
für Sancho
Dortmund

BVB

FCB

FCB macht aus optischer Überlegenheit zu wenig - Kimmich-Blackout

Sancho glänzt in doppelter Rolle: BVB gewinnt Supercup

Große Freude: Kapitän Marco Reus streckt den Supercup in die Luft.

Große Freude: Kapitän Marco Reus streckt den Supercup in die Luft. Imago Images

BVB-Trainer Lucien Favre musste zwei Wochen vor dem Bundesliga-Start unter anderem auf Torwart Bürki (Risswunde im Schienbein) und die Neuzugänge Hummels (muskuläre Probleme), Brandt (Adduktoren) und Hazard (Knöchelprellung) verzichten. Dafür standen Routinier Piszczek (seit 2010 beim BVB), Zugang Schulz, Sturmtank Alcacer und Fußballer des Jahres Reus von Beginn an auf dem Feld.

Die Ausfallliste des FC Bayern war ebenfalls prominent besetzt: Nationalspieler Gnabry (muskuläre Probleme), Javi Martinez (Knieprobleme) und Neuzugang Lucas Hernandez (Aufbautraining nach Innenband-OP) hatten allesamt die Reise nach Dortmund nicht angetreten. Dafür stand Niko Kovac das altbekannte Korsett aus Neuer, Süle, Kimmich, Thiago, Müller, Lewandowski und Co. zur Verfügung.

Statistik

Nach 50 Sekunden: Neuer rettet gegen Reus

Das Spiel im ausverkauften Signal-Iduna-Park hatte nach nicht einmal 60 Sekunden schon seinen ersten Höhepunkt: Nach einem schlampigen Ballverlust Süles schaltete der BVB-Express blitzschnell um und kam über Reus zur ersten Großchance. Nationalkeeper Neuer konnte sensationell mit den Fingerspitzen den frühen Rückstand verhindern.

Ansonsten sah Bayerns Nummer 1 von seiner Position aus optisch überlegene Münchener, die in der Anfangsphase viel Ballbesitz generierten (knapp 70 Prozent). Allen voran Thiago lenkte die Geschehnisse im Mittelfeld und agierte vom Zentrum aus als Ballverteiler. Zu ersten Münchener Möglichkeiten kam es allerdings noch nicht - die Chancen hatte stattdessen weiterhin der BVB!

Neuers wilder Ausflug - Doppelchance Coman

Nach einem Ballverlust Boatengs und einem vom Timing her unglücklichen Neuer-Ausflug verfehlte Alcacer aus über 40 Metern das leere Tor (14.). Kurze Zeit später fuhr Neuer bei Sanchos Schuss links im Strafraum rechtzeitig den linken Fuß aus und parierte (20.). Erst jetzt kamen die Bayern langsam aber sicher zu ersten Abschlüssen im Strafraum. Coman hatte dabei gleich eine Doppelchance, die erst von Toprak und anschließend von Hitz abgewehrt wurde (23.).

An der spielerischen Überlegenheit des FCB änderte sich auch in der Schlussphase des ersten Durchgangs nichts, auch weil Dortmund in dieser Phase die Präzision im Aufbau- und Konterspiel nahezu komplett abging. Nachdem aber die Münchener selbst auch nicht mehr zu Premium-Chancen kamen, ging es torlos in die Kabinen.

Sancho erst Vorbereiter, dann Vollstrecker

Im zweiten Durchgang durfte der BVB dann auf die eigene Südtribüne spielen. Und die Favre-Elf sorgte auch gleich für Jubelschreie auf der schwarz-gelben Wand: Sancho eroberte gegen Thiago den Ball, schaltete um und band gleich vier Bayern-Akteure rechts am Strafraumeck. Obendrein bewies er Auge für Alcacer, der das Zuspiel aus 16 Metern präzise zur Dortmunder Führung verwertete (48.).

Der Rekordmeister war nun gefordert und erhöhte auch sofort den Druck. Teilweise schnürten die Münchener die Dortmunder tief in deren Hälfte ein und kamen durch Goretzka (56.) und Coman (60.) zu Chancen. Teilweise spielten sie aber auch über dem Erlaubten (Lewandowski sah nach überhartem Einsteigen gegen Hitz Gelb, 60.).

Spieler des Spiels

Jadon Sancho Mittelfeld

2
Spielnote

Unterhaltsam und intensiv jeweils zu Beginn beider Hälften - begünstigt durch zahlreiche Fehler. Dazwischen mit Phasen des Leerlaufs. Nach dem 2:0 war die Spannung dahin.

2,5
Tore und Karten

1:0 Paco Alcacer (48', Rechtsschuss, Sancho)

2:0 Sancho (69', Rechtsschuss, Guerreiro)

Dortmund

Hitz 2 - Piszczek 4 , Akanji 2,5, Toprak 2, N. Schulz 4 - Witsel 3, Weigl 3, Sancho 2 , Reus 3, Guerreiro 2 - Paco Alcacer 3

Bayern

Neuer 2,5 - Kimmich 3 , Süle 4, J. Boateng 4 , Alaba 4,5 - Thiago 5 , Goretzka 4, Tolisso 4,5, T. Müller 4 , Coman 3 - Lewandowski 4

Schiedsrichter-Team

Daniel Siebert Berlin

4
Spielinfo

Stadion

Signal-Iduna-Park

Zuschauer

81.365 (ausverkauft)

Genau in dieser Phase kam mit Davies (für Müller, 66.) ein frischer Mann für die Bayern-Offensive, doch die Kovac-Elf sollte von den konterstarken Dortmundern eiskalt abgewatscht werden: Guerreiro überspielte sensationell mit dem Außenrist die aufgerückte FCB-Abwehr. Sancho marschierte die rechte Seite entlang in den Strafraum und überwand Neuer mit einem Flachschuss durch dessen Beine zum 2:0 (69.).

Unnötiger Kimmich-Tritt wird mit Gelb geahndet

Den Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen gelang dem FC Bayern in den letzten 20 Minuten nicht mehr. Dafür aber fiel Bayerns Nationalspieler Kimmich noch durch einen unschönen Tritt auf den Fuß von Sancho auf. Obwohl es sich dabei um eine Tätlichkeit handelte (Sancho wurde wenige Minuten später leicht humpelnd ausgewechselt), kam der Münchener "nur" mit Gelb davon. Der erste Titel des Jahres, der Supercup 2019, ging verdient an den BVB.

Favre freut's: BVB-Party vor der Süd