20:50 - 5. Spielminute

Tor 0:1
H. Kane
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
England

20:53 - 9. Spielminute

Tor 1:1
Brabec
Linksschuss
Tschechien

20:53 - 9. Spielminute

Gelbe Karte (Tschechien)
Jankto
Tschechien

20:54 - 10. Spielminute

Gelbe Karte (England)
D. Rose
England

22:05 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Tschechien)
Ondrasek
für Schick
Tschechien

22:08 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (England)
Sterling
England

22:13 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Barkley
für Mount
England

22:13 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Rashford
für Sancho
England

22:22 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Tschechien)
Kopic
für Jankto
Tschechien

22:25 - 85. Spielminute

Tor 2:1
Ondrasek

Tschechien

22:28 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Abraham
für Rice
England

22:32 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (England)
J. Henderson
England

22:30 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Tschechien)
Zmrhal
für Masopust
Tschechien

CZ

ENG

EM-Qualifikation

Erste Quali-Pleite seit zehn Jahren: Ondrasek schockt England

Three Lions enttäuschen auf ganzer Linie

Erste Quali-Pleite seit zehn Jahren: Ondrasek schockt England

Jubelstürme bei den Tschechien, die England mit 2:1 besiegen und Big Points landen. imago images

Der tschechische Nationaltrainer Jaroslav Silhavy baute auf zwei Profis aus der Bundesliga, Berlins Darida agierte im offensiven Mittelfeld hinter Leipzigs Schick. Bremens Pavlenka saß auf der Bank, zwischen den Pfosten stand Sevillas Vaclik.

Englands Coach Gareth Southgate beorderte Chelseas Emporkömmling Mount erstmals in die Startelf, um ihn herum gruppierte sich mit Sterling, Kane und Dortmunds Sancho geballte (nominelle) Offensivpower.

England war mit der Aussicht angereist, bei einem Sieg die Qualifikation für die EM einzutüten. Und es ging optimal los für die Gäste: Keine fünf Minuten waren gespielt, da zappelte der Ball bereits im Netz der Tschechen. Masopust hatte Sterling zu Fall gebracht, Kane den fälligen Elfmeter in die Tormitte verwandelt. Doch Tschechien hatte die schnelle Antwort parat: Brabec drückte den Ball nach einer Ecke von links aus kurzer Distanz mit dem Knie über die Linie - alles war wieder offen (9.).

Alles anders als im März

Beim Hinspiel im März hatte England Tschechien noch nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen (5:0), diesmal war es komplett anders. Tschechien übernahm nach dem Ausgleich das Kommando, hatte deutlich mehr Ballbesitz und war zielstrebiger im Spiel nach vorne. England wartete tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konter, Entschlossenheit und Kreativität gingen Southgates Elf jedoch vollends ab. Während Sterling immer wieder zumindest in Ansätzen auf sich aufmerksam machte, fehlte Sancho komplett die Bindung zum Spiel.

Zwar fehlten auch den Osteuropäern die Mittel, um England wirklich ins Schwitzen zu bringen, dennoch kamen die Offensivaktionen der Gastgeber strukturierter daher: Schick (17.), Boril (24.) und Masopust (41.) verbuchten Halbchancen, nachdem Coufal mit der besten Chance an Pickford gescheitert war (8.). Bezeichnend: Kanes Elfmetertor sollte bis zur Halbzeit Englands einziger Schuss aufs Tor bleiben.

Die Mannschaften wechselten nach der Pause die Seiten, davon abgesehen änderte sich allerdings nicht viel. Tschechien machte den besseren Eindruck, stellte Pickford jedoch vor keine großen Aufgaben. In der 58. Minute stellte Vaclik auf der anderen Seite sein Können unter Beweis, als er den vor ihm auftauchenden Sterling zur Seite abdrängte und die Situation entschärfte. Zwei Minuten später lenkte Pickford Masopusts Distanzschuss über den Querbalken.

Ondrasek mit allen Freiheiten

Es blieb ein unterdurchschnittlicher Auftritt der Briten, und weil auch den Hausherren nicht viel einfiel, flachte die Begegnung weiter ab - um eine Viertelstunde vor Schluss wieder Fahrt aufzunehmen. Erst lenkte Pickford Krals Schuss um den Pfosten (78.), dann vergab Kane die beste Möglichkeit der Gäste (82.). Und als Masopust flach von rechts Richtung Elfmeterpunkt hereingab, war es soweit: Ondrasek hatte elf Meter vor dem Tor alle Freiheiten und schob zur verdienten Führung ein (85.) - und sorgte dafür, dass England erstmals seit zehn Jahren (und 43 Spielen) wieder ein Qualifikationsspiel verlor. Zugleich blieb Tschechien in der 23. Partie in Folge ohne Remis.

Tore und Karten

0:1 H. Kane (5', Foulelfmeter, Rechtsschuss)

1:1 Brabec (9', Linksschuss)

2:1 Ondrasek (85')

Tschechien

Vaclik - Coufal , Celustka , Brabec , Boril - Soucek , Kral , Masopust , Darida , Jankto - Schick

England

Pickford - Trippier , M. Keane , Maguire , D. Rose - J. Henderson , Rice , Mount - Sterling , H. Kane , Sancho

Schiedsrichter-Team
Damir Skomina

Damir Skomina Slowenien

Spielinfo

Stadion

Sinobo Stadium

Zuschauer

18.651

Tschechien empfängt am 9. Spieltag der EM-Qualifikation (14. November, 20.45 Uhr) die Nationalmannschaft aus dem Kosovo. Für die Engländer, die es verpassten, das EM-Ticket vorzeitig zu lösen, geht es im Wettbewerb bereits am kommenden Montag (20.45 Uhr) in Bulgarien weiter.