eFootball

1860 und Hansa neu in der NGL Pro Club Premiership

11vs11-Liga geht in die nächste Spielzeit

1860 und Hansa neu in der NGL Pro Club Premiership

Seit 2019 wird der Pro Club-Meister der DACH-Region in der NGL Pro Club Premiership ausgespielt.

Seit 2019 wird der Pro Club-Meister der DACH-Region in der NGL Pro Club Premiership ausgespielt. NGL

Der Pro Club-Modus erfreut sich in FIFA 21 einiger Beliebtheit, mit dem positionsgebundenen Spiel im 11vs11 kommt er dem realen Fußball schließlich näher als jede andere Spielvariante. Um dem Modus passende Rahmenbedingungen zu schaffen, ist 2019 die NGL Pro Club Premiership ins Leben gerufen worden, in der ausschließlich eSport-Abteilungen eingetragener Vereine aus dem deutschsprachigen Raum antreten. In der kommenden Woche startet die Premiership mit erneut 20 Mannschaften in ihre bereits fünfte Saison. Schon eröffnet wurde hingegen vor wenigen Tagen die Spielzeit im Unterhaus, der NGL Pro Club Premiership Two.

Auch in dieser mischen wieder zahlreiche Traditionsteams mit. Insbesondere zwei prominente Debütanten wollen zeigen, was in ihnen steckt: Der TSV 1860 München und der FC Hansa Rostock konkurrieren mit elf weiteren Klubs um die Plätze und natürlich den Aufstieg. Zum Auftakt kam es am vergangenen Montag direkt zum Duell der beiden Drittligisten, das bessere Ende hatte Rostock mit 1:0 für sich. Live übertragen wurde das Match auf dem Twitch-Kanal der NGL, kommentiert von Content Creator Daniel 'DieHahn' Brandt. Die erste Tabellenführung der Saison 2021 ging derweil an den Sportclub Verl II dank eines 4:1-Erfolgs gegen den FC St. Pauli II.

Jena tritt als Titelverteidiger an

Mit Spannung erwartet wird der Start des Oberhauses in der kommenden Woche am 9. Mai. Nach einer ereignisreichen Vorsaison wird es auch die neue Spielzeit in sich haben - erneut mischen schließlich diverse prominente Teams mit. Ein besonderer Fokus wird auf dem FC Carl Zeiss Jena liegen: Die Thüringer hatten sich im März mit 3:1 nach Siegen gegen den SV Meppen durchgesetzt und damit das Grand Final der Spielzeit 2020/21 für sich entschieden. In der neuen Runde startet Jena somit als Titelverteidiger, in der Blue Division geht es zum Auftakt im prestigeträchtigen Thüringen-Derby gegen den FC Rot-Weiß Erfurt. Als heiße Kandidaten für die Playoffs gelten zudem der SV Stuttgarter Kickers und der SC Edermünde.

Zu den großen Favoriten in der Red Division zählt indes der SV Meppen. Die Emsländer treten als amtierender Vizemeister sowie Titelträger der Saison 2020 an - und dürften daher erneut die Playoff-Teilnahme als Minimalziel formuliert haben. Gleich zum Auftakt wartet mit dem FC St. Pauli jedoch eine harte Nuss auf Meppen, auch die Hanseaten hatten in der Vorsaison den Sprung in die Endrunde geschafft. Selbiges gilt für den SV Babelsberg 03, der am ersten Spieltag auf Alemannia Aachen trifft.

Gespielt wird immer sonntags und montags ab 20.30 Uhr. Wöchentlich wird ein Spitzenspiel live auf dem Twitch-Kanal der NGL übertragen und von 'DieHahn' kommentiert.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Patrick Wichmann

Ein Torwart alleine reicht nicht

Wenn die komplette Mannschaft im Tor steht: FIFA 21 Fails - Teil 12

alle Videos in der Übersicht