Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Jahn Regensburg

Jahn Regensburg

1
:
2

Halbzeitstand
1:0
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück


JAHN REGENSBURG
VFL OSNABRÜCK
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Osnabrück dreht die Partie in der zweiten Hälfte

Arslan und Wriedt sichern VfL-Sieg beim Jahn

Der VfL Osnabrück dreht das Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg dank eines Schlussspurts mit 2:1! Nach dem 0:1-Pausenrückstand wachten die Gäste spät auf und kamen zunächst durch ein Joker-Tor zum Ausgleich. In der 89. Minute markierte Wriedt den umjubelten Siegtreffer. Damit können die Niedersachsen den letzten Aufwärtstrend von zwei Siegen in den vergangenen drei Partien bestätigen und ziehen zudem in der Tabelle an Regensburg vorbei.

Kampf um den Ball: Konstantin Engel (li.) spitzelt dem Regensburger Alexander Nandzik die Kugel weg.
Kampf um den Ball: Konstantin Engel (li.) spitzelt dem Regensburger Alexander Nandzik die Kugel weg.
© imagoZoomansicht

Jahn-Trainer Heiko Herrlich nahm im Vergleich zum 2:0-Sieg beim SC Paderborn zwei Veränderungen in der Startelf vor: Für Odabas und Grüttner (5. Gelbe) rückten Geipl und Pusch ins Team.

Osnabrücks Coach Joe Enochs verzichtete auf personelle Umstellungen und schickte dieselbe Mannschaft aus dem 3:0-Erfolg über den Chemnitzer FC auf den Rasen.

Die stärkste Heimmannschaft der 3. Liga (29 Punkte) wollte in Regensburg zum ersten Mal seit Anfang Februar wieder auf fremdem Platz punkten - und legte bereits früh im Spiel richtig los: Nach einem ruhenden Ball von Wriedt kam kein Akteur mehr an den Ball, der letztlich an der Latte des Regensburger Gehäuses landete (6.). Die Partie entwickelte sich rasch zu einem flotten Schlagabtausch, in der die Mannschaften mutig in die Offensive investierten. Die Folge der hektischen Spielweise: Fehlpässe bei beiden Teams. Während sich die Gastgeber mit Tempovorstößen über die Außen spielerisch dem gegnerischen Tor näherte, kamen die Niedersachsen vermehrt über Standards gefährlich in den Strafraum des SSV Jahn.

Thommy mit Glück zum 1:0

Die Partie gestaltete sich auch nach einer halben Stunde weiterhin ausgeglichen: Nach einem Wriedt-Kopfball (31.), antwortete die Herrlich-Elf in Person von Pusch, der im Strafraum einen Fallrückzieher knapp neben den rechten Pfosten setzte (33.). Zwei Zeigerumdrehungen später gingen die Oberpfälzer dann aber doch in Führung: Einem durch Engel abgefälschten Schuss von Thommy konnte Gersbeck im Tor der Osnabrücker nichts mehr entgegensetzen (35.). Nach dem 1:0 spielte Regensburg befreiter auf und drückte den VfL bis zur Halbzeit in die eigene Hälfte. Kurz vor der Pause hatte erneut Thommy einen Treffer auf dem Fuß, als er einen Freistoß aus rund 23 Metern knapp über den Querbalken setzte.

Pentke hält die Null fest

Auch die zweite Hälfte startete temporeich - und auch der VfL zeigte sich im Gegensatz zum Ende der ersten 45 wieder im Angriff: Sangares Schuss aus spitzem Winkel war die erste Prüfung für Pentke (47.). Auf der anderen Seite lief bei den Gastgebern viel über die linke Seite, Thommy war bei fast jedem Angriff des Jahn beteiligt. Die Enochs-Elf war in dieser Phase des Spiels sichtlich bemüht, den Ausgleich zu erzielen: Die Doppelchance durch Groß und Syhre wurde von Pentke allerdings vereitelt (55.). Und hinten stand Osnabrück mit zunehmender Spieldauer sicherer, die gelegentlichen Vorstöße durch George & Co. endeten in vielen Fällen am VfL-Strafraum.

Joker Arslan sticht - Wriedt macht den Sieg perfekt

In der Schlussphase wechselte Enochs in der 77. Minute Arslan ein - der nur eine Minute später frei im Strafraum der Gastgeber zum Ausgleich einköpfte (78.). Doch es sollte noch schlimmer kommen für den Jahn: Wriedt machte in der 89. Minute sogar noch den Siegtreffer für den VfL, der damit in der Liga an den Oberpfälzern vorbeizieht und nun von Platz drei grüßt.

Eine schwere Aufgabe wartet am kommenden Spieltag auf den SSV Jahn: Die Regensburger treten am Samstag (14 Uhr) in Duisburg an. Einen Tag später (14 Uhr) empfängt der VfL Osnabrück Hansa Rostock an der Bremer Brücke.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Jahn Regensburg
Aufstellung:
Pentke (2)    
Saller (5)    
Nachreiner (4,5) , 
Knoll (2,5) , 
Nandzik (2) - 
Geipl (3)    
Lais (3,5) - 
George (4) , 
Pusch (4)    
Er. Thommy (2,5)        
Hyseni (4,5)

Einwechslungen:
72. Luge für Pusch
74. Hofrath für Er. Thommy
90. K. Hoffmann für Saller

Trainer:
Herrlich
VfL Osnabrück
Aufstellung:
Gersbeck (2,5) - 
Engel (4,5)        
Appiah (3)    
Willers (3) , 
Dercho (2,5) - 
Syhre (3,5)    
C. Groß (3,5)    
Sangaré (4) , 
Reimerink (4)    
Wriedt (2,5)    
Heider (3)

Einwechslungen:
59. Renneke (4) für Reimerink
72. Rüzgar für Engel
77. A. Arslan     für Syhre

Trainer:
Enochs

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Er. Thommy (35., Rechtsschuss, George)
1:1
A. Arslan (78., Kopfball, Heider)
1:2
Wriedt (89., Linksschuss, Dercho)
Gelbe Karten
Regensburg:
Geipl
(11. Gelbe Karte)
Osnabrück:
Appiah
(3. Gelbe Karte)
,
Engel
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
25.03.2017 14:00 Uhr
Stadion:
Continental-Arena, Regensburg
Zuschauer:
10216
Schiedsrichter:
Tobias Reichel (Stuttgart)   Note 4

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine