Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

1
:
2

Halbzeitstand
1:1
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04


1. FC NÜRNBERG
FC INGOLSTADT 04
15.
30.
45.


60.
75.
90.






Schanzer gewinnen zum ersten Mal gegen den Club

Kirschbaums Aussetzer beschert Ingolstadt den Sieg

Die Partie zwischen Nürnberg und dem FC Ingolstadt war eigentlich ein klassisches Unentschieden-Spiel, nach dem Seitenwechsel plätscherte die Begegnung so dahin. Bis FCN-Keeper Kirschbaum einen folgenschweren Aussetzer hatte, der zum Elfmeter und dem dadurch resultierenden 2:1-Siegtreffer für den FCI führte. Die Schanzer gewannen im fünften Anlauf zum ersten Mal gegen den FCN (vorher drei Niederlagen, ein Remis) und kletterten durch den Dreier auf Rang fünf.

Nürnbergs Kevin Möhwald geht an Ingolstadts Marvin Matip vorbei.
Nürnbergs Kevin Möhwald geht an Ingolstadts Marvin Matip vorbei.
© imagoZoomansicht

Club-Coach Michael Köllner wechselte im Vergleich zum 0:1 in Heidenheim zweimal: Löwen und Valentini rückten für Salli und Brecko (beide Bank) in die Anfangsformation.

Ingolstadts Trainer Stefan Leitl war nach dem 3:1-Erfolg in Bielefeld zu einer Veränderung gezwungen: Gaus fehlte gesperrt (Gelb-Rot), für ihn rückte Schröck in die Startelf.

Die Partie begann ruhig, beide Teams waren sich um die Stärke des Kontrahenten bewusst und warteten erst einmal ab. Morales' Kopfball blieb ohne Druck (5.) und Möhwalds Schuss wurde geblockt (10.). Nach 14 Minuten kamen die Gäste mit der ersten gefährlichen Szene des Spiels zur Führung: Mit etwas Glück landete der Ball auf der rechten Seite bei Pledl, der hatte die Übersicht und legte ins Zentrum auf Kutschke, der Angreifer traf aus kurzer Distanz. Der Club versuchte zu antworten, Valentini scheiterte erst an Nyland (19.) und setzte das Leder eine Minute später ans Außennetz.

Teuchert stark, Möhwald kompromisslos

Die Schanzer machten ein ordentliches Auswärtsspiel und standen defensiv zunächst sehr stabil. Kittel versuchte es aus der Distanz, links vorbei (29.). Gegen Ende des ersten Durchgangs investierten die Franken noch einmal mehr - und belohnten sich. Teuchert setzte sich mit einer starken Einzelaktion im Zentrum durch und hatte die Übersicht für Möhwald. Der Mittelfeldmann jagte den Ball kompromisslos unter die Latte - 1:1 (36.). Mit diesem leistungsgerechten Ergebnis ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst vor beiden Toren nicht viel los. Beide Teams standen kompakt und hatten in der Offensive wenig Ideen. Kittel versuchte es mal aus der Distanz (52.) und Kammerbauers Schlenzer landete genau in den Armen von Nyland (63.). Aber das war es erst einmal an Abschlüssen. Beide Mannschaften neutralisierten sich, fast alles spielte sich im Mittelfeld ab. Teuchert versuchte es aus spitzem Winkel (75.).

Kirschbaums Aussetzer, Lezcano trifft vom Punkt

Gegen Ende der Begegnung nahm die Partie aufgrund individueller Fehler beider Teams noch einmal Fahrt auf. Zunächst verschätzte sich Matip, dadurch kam Ishak in aussichtsreicher Position an den Ball. Seinen Abschluss im Strafraum fälschte der Defensivmann ab, Nyland parierte mit dem Kopf (80.). Auf der Gegenseite dann der Aussetzer von FCN-Keeper Kirschbaum: Der Torwart legte sich den Ball im Sechzehner viel zu weit vor und grätschte anschließend Lezcano voll um - klarer Elfmeter. Der Gefoulte nahm sich der Sache an, lief aufreizend langsam an, bremste sogar kurz ab und setzte den Ball ins rechte Eck (81.). In der Schlussphase versuchten es die Franken mit der Brechstange, kamen aber zu keinen Chancen mehr. Kittel verpasste auf der Gegenseite zweimal das 3:1 (89., 90+1). Nach drei Minuten Nachspielzeit war Schluss und die Schanzer kletterten durch den vierten Pflichtspielsieg in Folge auf Rang fünf.

Der Club empfängt nach der Länderspielpause am Samstag (13 Uhr), 18. November, Holstein Kiel. Ingolstadt hat einen Tag später (13.30 Uhr) Fortuna Düsseldorf zu Gast.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Kirschbaum (5) - 
Mühl (4) , 
Ewerton (3,5) , 
Löwen (3,5) - 
Valentini (3)    
Leibold (4) - 
Behrens (4,5)    
Erras (4)    
Möhwald (2,5)    
Teuchert (3) , 
Ishak (4)

Einwechslungen:
54. P. Kammerbauer (4) für Valentini
72. Petrak für Erras

Trainer:
Köllner
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Nyland (2,5) - 
Träsch (3,5) , 
M. Matip (4,5)    
Wahl (3) , 
Levels (3) - 
Schröck (4) - 
Morales (4,5)    
Cohen (3,5) - 
Pledl (3)    
Kittel (3,5) - 
Kutschke (3)        

Einwechslungen:
59. Christiansen (3,5) für Morales
69. Lezcano     für Kutschke
78. Leipertz für Pledl

Trainer:
Leitl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kutschke (14., Rechtsschuss, Pledl)
1:1
Möhwald (36., Rechtsschuss, Teuchert)
1:2
Lezcano (81., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Lezcano)

Spieldaten

1. FC Nürnberg       FC Ingolstadt 04
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 10 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 433 : 533 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 317 : 444 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 116 : 89 Fehlpässe
 
Passquote 73% : 83% Passquote
 
Ballbesitz 44% : 56% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 9 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 9 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 1 Abseits
 
Ecken 2 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.11.2017 20:30 Uhr
Zuschauer:
24191
Spielnote:  3,5
ordentliche erste Hälfte, danach fiel das spielerische Niveau deutlich ab.
Chancenverhältnis:
4:4
Eckenverhältnis:
2:3
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 3
hatte die Partie gut im Griff, hätte Kirschbaum nach dessen Foul an Lezcano (80.) allerdings Gelb zeigen müssen; die Ausführung des Elfmeters nicht wiederholen zu lassen, war hingegen im Rahmen des Erlaubten.
Spieler des Spiels:
Örjan Nyland
lange Zeit nur wenig gefordert, bewahrte er Ingolstadt mit seiner starken Parade gegen Ishak (80.) vor dem Rückstand.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine