Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.01.2018, 00:31

Head Coach bleibt auch über 2018 hinaus Trainer in New England

Krach bei den Patriots? Belichick äußert sich

Streit im Haus? Querelen zwischen Trainer, Quarterback und Boss? Solche Fragen machen dieser Tage die Runde bei den New England Patriots, die als amtierender Meister die Tennessee Titans auf ihrem Weg zur Titelverteidigung in den bevorstehenden Divisional Play-offs am kommenden Sonntag (2.15 Uhr, MEZ) erwarten. Doch was ist dran an den Medienberichten, dass bei den Pats der Haussegen schief hängen soll? Nichts, wenn es nach Headcoach Bill Belichick geht.

Bill Belichick
Hat fünf Super Bowls mit den New England Patriots gewonnen: Headcoach Bill Belichick.
© imagoZoomansicht

In den letzten Tagen spekulierten US-Medien über ein baldiges Ende der Ära Bill Belichick bei den New England Patriots. Nach einem "ESPN"-Bericht über Zerwürfnisse innerhalb der Patriots-Chefetage sowie zwischen Belichick und Star-Quarterback Tom Brady wurde der Headcoach unter anderem mit den New York Giants in Verbindung gebracht.

Einer der Hintergründe: Wie der "Boston Globe" berichtet, sind Alex Guerrero (Fitnesscoach von Brady) weitreichende Privilegien entzogen worden. So darf der Therapeut, dessen Behandlungsmethoden ausschließlich auf alternativer chinesischer Medizin beruhen, mit Ausnahme von "TB12" keinen Patriots-Spieler mehr in seiner Praxis im Stadion des Klubs behandeln. Außerdem wird ihm der Zugang zur Seitenlinie während der Spiele genauso verwehrt wie die Erlaubnis, weiterhin im Flugzeug der Patriots mitzufliegen. "Das kommentiere ich nicht", hatte Quarterback Brady dazu bei "ESPN Radio" gesagt. "Ich sage nur, dass ich glücklich bin, Alex an meiner Seite zu haben, nicht nur als Freund. Er ist der Hauptgrund dafür, dass ich immer noch spiele", so der 40 Jahre alte Superstar weiter.

Das und ein vermeintlicher Streit zwischen Trainer Belichick und Besitzer Robert Kraft bezüglich des Trades von Spielmacher Jimmy Garoppolo zu den San Francisco 49ers, der beim Trainer für Unverständnis gesorgt haben soll, soll zu einem Zerwürfnis geführt haben.

Nun äußerte sich Belichick selbst über seine Zukunft. Laut NFL-Insider Ian Rapoport habe der 65-jährige Amerikaner mit kroatischen Wurzeln zu Reportern gesagt, er plane "absolut", auch nächste Saison Headcoach der New England Patriots zu sein. "Ich habe den Bericht nicht gelesen", sagte Belichick zur Meldung von "ESPN", die ein Ende seiner seit 2000 andauernden Ära bei den Patriots thematisiert hatte. "Ich weiß nicht, worauf der Artikel basiert. Aber ich kenne das. Sie beziehen sich hier auf Aussagen, die unwahr und anonym sind. Ich habe kein Interesse daran, diese aus der Luft gegriffenen Behauptungen zu kommentieren."

Will Belichick zu den Giants?

Tom Brady und Bill Belichick
"Ehestreit"? Auch zwischen dem 40-jährigen Tom Brady und Trainer Bill Belichick soll es zu Unruhen gekommen sein.
© imagoZoomansicht

Doch die Gerüchte dürften anhalten - zumal die "New York Daily News" einen Freund von Belichick mit folgenden Worten zitiert: "Ich bin sicher: Bill weiß, dass es seine letzte Chance wäre, Giants-Coach zu werden. Er sieht, dass die Tür offen ist, um zu den Giants zu gehen." Hintergrund ist natürlich die Tatsache, dass die G-Men nach der Entlassung von Ben McAdoo in der Tat auf der Suche nach einem neuen Trainer sind. Und der Pats-Trainer wäre ein gewaltiges Kaliber, das obendrein Erinnerungen hervorrufen würde.

Denn bereits von 1979 bis 1990 arbeitete der mittlerweile 65-jährige Belichick im Coaching Staff der Giants, unter anderem sechs Jahre als Defensive Coordinator. Mit ihm gewannen die "G-Men" 1987 (39:20 gegen Denver) und 1991 (20:19 gegen Buffalo) ihre ersten beiden von insgesamt vier Super Bowls. Ein weiteres Indiz: Giants-Boss John Mara, General Manager David Gettleman und dessen Assistent Kevin Abrams waren erst kürzlich in Foxborough, um mit Offensive Coordinator Josh McDaniels und Defensive Coordinator Matt Patricia über den Job als neuem Cheftrainer zu verhandeln.

Und es geht noch weiter: Rex Ryan, Coach der New York Giants zwischen 2009 und 2014 sowie Trainer der Buffalo Bills zwischen 2015 und 2016, glaubt fest an ein Ende von Belichick in New England. Der langjährige Rivale von "The Hoddie" Belichick sagte gegenüber "ESPN", dass sein ehemaliger Erzfeind auf sportlicher Ebene nichts mehr bei den Patriots beweisen muss - und deswegen sofort gehen kann. Außerdem fügte Ryan an: "Wenn ein Jon Gruden (neuer Trainer der Oakland Raiders; Anm.d.Red.) 100 Millionen US-Dollar in zehn Jahren verdient, was kann dann ein Belichick einstreichen?"

mag

Best of NFL 2018 - Wild Card Round
Festung Superdome, Kuriosum und die Zahl 3655
Best of NFL 2018 - Wild Card Round
Aus 32 mach 12 mach 8

Jetzt wird ausgesiebt! Nachdem sich von den 32 NFL-Teams nur deren zwölf für die Play-offs qualifiziert hatten, mussten an diesem Wochenende schon wieder vier Mannschaften die Segel streichen - die Rams, Chiefs, Bills und Panthers. Freude herrscht dagegen im Lager der Falcons, Titans, Jaguars und Saints, die ihre Erfolge mit tollen Geschichten verschönerten. Ein Überblick in Bildern über das Wild Card Weekend...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:New England Patriots
Gründungsdatum:16.11.1959
Vereinsfarben:dunkelblau, rot, silber, weiß
Anschrift:New England Patriots
60 Washington Street
Foxboro, Massachusetts, USA 02035
Internet:http://www.patriots.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Giants
Gründungsdatum:01.01.1925
Vereinsfarben:Blau, rot, weiß
Anschrift:New York Giants
Quest Diagnostic Training Center
1925 Giants Drive
East Rutherford, New Jersey, USA 07073
Tel: 01-201-935-3111 / Tickets: 01-201-935-8222
Internet:http://www.giants.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine