Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.12.2011, 13:15

Schweiz: Klub reicht Strafanzeige gegen die FIFA ein

Sion werden 36 Punkte abgezogen

Der FC Sion hat im Streit mit der UEFA und der FIFA am Donnerstag Strafanzeige gegen die Mitglieder des Exekutivkomitees des Fußball-Weltverbandes eingereicht. Die Strafanzeige stehe "im Zusammenhang mit dem Entscheid der FIFA, den Schweizerischen Fussballverband (SFV) zu suspendieren, wenn dieser nicht in der laufenden Meisterschaft gegen den FC Sion den Abzug von Punkten verfügt", begründete Sion die Anzeige. Am Freitag beschloss der SFV die drakonische Strafe.

Christian Constantin
Die juristische Auseinandersetzung findet eine Fortsetzung: Sions Präsident Christian Constantin.
© Getty ImagesZoomansicht

Im Sommer wurde der FC Sion aus der Europa League ausgeschlossen, nachdem der Verein in den Play-offs gegen Celtic Glasgow mindestens fünf nicht spielberechtige Spieler eingesetzt hat. Beide Partien wurden mit 3:0 für die Schotten gewertet, die so in der Europa League an den Start gingen.

Sion soll im Jahr 2008 den ägyptischen Torhüter Essam Al Hadari zum Vertragsbruch angestiftet haben und wurde daraufhin mit einem zweijährigen Transferverbot belegt. Vor der Saison 2011/12 waren die Verantwortlichen der Meinung, der Bannstrahl sei abgelaufen und verpflichteten mehrere neue Spieler. Laut der FIFA gilt das Verbot aber bis Ende des Jahres.

Zwischen den Parteien entbrannte ein Rechtsstreit, der zuletzt an Schärfe zunahm. Denn auf der Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees vom 16. und 17. Dezember dieses Jahres in Tokio hatte das Gremium den Schweizer Verband in die Pflicht genommen, auf den FC Sion einzuwirken, die juristische Auseinandersetzung zwischen dem Schweizer Klub und der Europäischen Fußball-Union UEFA binnen eines Monats zu beenden.

Bis zum 13. Januar 2012 solle der SFV dem FC Sion die Punkte aus jenen Partien abziehen, in denen die neu verpflichteten Spieler zum Einsatz gekommen sind. Andernfalls droht die FIFA mit dem Ausschluss sämtlicher Schweizer Teams aus den internationalen Wettbewerben. Am Freitag gab der Verband nach und zog dem Pokalsieger 36 Punkte ab. Durch den Punktabzug rutscht Sion vom dritten auf den letzten Tabellenplatz mit nun fünf Minuszählern.

In der vorangegangenen Drohung sah der FC Sion den Tatbestand der Nötigung (Art. 181 StGB) erfüllt. Es sei nicht hinnehmbar, dass die "Nati" sowie andere Schweizer Vereine wie zum Beispiel Bayern-Gegner FC Basel in "Geiselhaft" genommen werden. Der FC Sion sieht darin "einen nicht wiedergutzumachenden Schaden für den gesamten Schweizer Fußball".

 

Weitere News und Hintergründe

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:45 EURO Ski Freestyle
 
18:00 SDTV Brighton and Hove Albion - Leeds United
 
18:00 SKYS2 Fußball: Österreich, tipico Bundesliga
 
18:00 ARD Sportschau
 
18:15 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Sport 1 TV von: goesgoesnot - 10.12.16, 02:57 - 27 mal gelesen
Re (2): SGE - SAP von: goesgoesnot - 10.12.16, 02:25 - 37 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun