Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.07.2018, 13:11

Heidel froh, "dass Max einen neuen Verein gefunden hat"

Crystal Palace kontaktiert Schalke wegen Meyer

Max Meyer hat womöglich einen neuen Arbeitgeber in der Premier League gefunden - Crystal Palace. Schalke 04 würde davon finanziell profitieren.

Bald in der Premier League? Max Meyer hat Kontakt zu Crystal Palace.
Bald in der Premier League? Max Meyer hat Kontakt zu Crystal Palace.
© imagoZoomansicht

Obwohl ihn sein Berater Roger Wittmann als "Weltklassespieler, der in jeder europäischen Spitzenmannschaft Stammspieler wäre", bezeichnete, ist Max Meyer (22) seit einem Monat vereinslos. Damals war sein Vertrag auf Schalke ausgelaufen, er hatte ihn nicht verlängern wollen und mit den Umständen eine wochenlange Debatte in Gang gesetzt. Jetzt jedoch bahnt sich ein Wechsel in eine Topliga an - nicht jedoch zu einem Topklub.

Der seriöse "Guardian" berichtet am Dienstag, dass Meyer nach "produktiven" Gesprächen in Kürze bereits den Medizincheck bei Crystal Palace absolvieren könnte. Und tatsächlich hat der Vorjahreselfte der Premier League nach kicker-Informationen Schalke per E-Mail kontaktiert. Hintergrund ist, dass den Königsblauen bei einem Wechsel ins Ausland eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von etwa 500.000 Euro zusteht.

"Ich freue mich, dass Max einen neuen Verein gefunden hat", so Sportvorstand Christian Heidel am Dienstag im Schalker Trainingslager.

Palace, das vom ehemaligen englischen Nationaltrainer Roy Hodgson trainiert wird, ist einer von sechs Erstligisten in London. Am 11. August (16 Uhr) starten die Eagles, die in ihrer 113-jährigen Geschichte noch keinen Titel gewannen, bei Aufsteiger und Stadtrivale FC Fulham, dem neuen Klub von André Schürrle, in die neue Saison.

jpe/TL

Die Liste der königsblauen Königstransfers
Die teuersten Schalker: Serdar knapp vor Geis und Farfan
Elf Millionen Euro ließ sich der FC Schalke 04 Johannes Geis kosten - damit gehört er nur knapp nicht zu den drei teuersten Neuzugängen der Vereinsgeschichte. Wir präsentieren die Liste der kostspieligsten Zwölf. Sie zeigt: Längst nicht alle schlugen ein wie die Nummer eins.
Wenn Schalke tief in die Tasche greift

Bis zum Sommer 2016 war Klaas Jan Huntelaar der teuerste Transfer der Schalker Vereinsgeschichte. Mit den Verpflichtungen von Breel Embolo, Nabil Bentaleb und Yevhen Konoplyanka wurden bei den Königsblauen neue Maßstäbe gesetzt. Wir präsentieren die Liste der königsblauen Königstransfers.
© imago / picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M. Meyer

Vorname:Max
Nachname:Meyer
Nation: Deutschland
Verein:Crystal Palace
Geboren am:18.09.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine