Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Köln

1. FC Köln

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05


1. FC KÖLN
1. FSV MAINZ 05
15.
30.
45.





60.
75.
90.








Modeste trifft nur den Außenpfosten

0:0 gegen Mainz - FC erneut ohne Tor

Wie bereits in beiden Spielen der Saison 2014/15 blieb der 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05 auch beim 0:0 ohne Torerfolg, wahrte aber zumindest seine weiße Heimweste gegen den FSV in der Bundesliga (drei Siege, drei Remis). In einer chancenarmen Partie zeigte Mainz vor der Pause die bessere Spielanlage, während nach der Halbzeit die Rheinländer mehr Druck erzeugten.

Köln
Vor dem Spiel gab es eine Schweigeminute.
© Getty ImagesZoomansicht

Kölns Coach Peter Stöger verzichtete nach dem 2:1-Auswärtssieg im Derby in Leverkusen auf Änderungen in seiner Startelf.

Der Mainzer Trainer Martin Schmidt stellte dagegen im Vergleich zum 2:0 gegen Wolfsburg vor der Pause aus zwei Positionen um. Für Balogun und Jara begannen Bell (nach Magen-Darm-Infekt) und Baumgartlinger (nach Sprunggelenksverletzung).

Hosiner vergibt - Malli treibt an

Die Kölner erwischten den besseren Start. In der 8. Minute bot sich Hosiner nach einem Ballverlust an der Mittellinie der Mainzer die erste Gelegenheit des Spiels, die der Österreicher aber vergab. Wenig später zielte auch Bittencourt aus spitzem Winkel am Tor vorbei (11.). Nach einer knappen Viertelstunde kam der FSV indes besser in die Partie. Immer wieder angetrieben vom spielstarken Malli sorgten die Gäste für Betrieb in der Kölner Hälfte. De Blasis verzog per Kopf nach Flanke des Deutsch-Türken knapp (12.).

Nach einer Phase des Leerlauf Mitte der ersten Hälfte waren es zunächst wieder die Mainzer, die sich aktiver präsentierten. Nach Ablage von Jairo schoss Malli vom Strafraumrand nur knapp am Tor vorbei (26.). Muto zielte nach einem Eckball per Kopf knapp über die Querlatte (31.). Der FC tat sich derweil im Spielaufbau sehr schwer gegen die ab der Mittellinie clever störenden Schmidt-Schützlinge.

Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte wurden die Domstädter wieder initiativer. Nach klugem Anspiel von Osako scheiterte Vogt aber aus spitzem Winkel rechts im Strafraum an Keeper Karius. So ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeit.

Köln erhöht den Druck - Modeste trifft nur Aluminium

Julian Baumgartlinger (l.), Kevin Vogt
Im Vorwärtsgang: Julian Baumgartlinger (l.) zieht an Kölns Kevin Vogt vorbei.
© Getty ImagesZoomansicht

Die zweite Hälfte begann mit einem kleinen Paukenschlag: Denn schon in der 48. Minute traf Modeste aus spitzem Winkel den rechten Außenpfosten. Kurz darauf verfehlte auf der Gegenseite Malli aus 15 Metern nur knapp das rechte Toreck (51.). Insgesamt aber waren es nun die Kölner, die mehr Druck erzeugten und die Gäste kaum mehr zur Entfaltung kommen ließen.

Eine strittige Szene ergab sich in der 57. Minute: Bei einem Zuspiel von Vogt stand Modeste, der frei durch gewesen wäre, knapp im Abseits. Doch Bungert hatte den Ball zunächst noch stoppen wollen, was ihm jedoch misslang, sodass das Spielgerät dennoch abgefälscht beim Kölner landete. Referee Wolfgang Stark ahndete die Abseitsposition und entschied auf Freistoß für Mainz.

Im weiteren Verlauf blieben die Rheinländer tonangebend, was allerdings fehlte, war die letzte Durchschlagskraft. Immer wieder kamen die im zweiten Abschnitt mit mehr Zug agierenden Rheinländer zwar zu Flanken oder Abschlüssen aus der Distanz, die jedoch entweder abgeblockt wurden oder recht deutlich am Tor vorbeigingen. Nachdem auch der letzte Versuch von Lehmann am Gehäuse von Karius vorbeistrich (90.), endete das Spiel mit 0:0. Damit blieben die Kölner zugleich zum dritten Mal in Folge zu Hause ohne Torerfolg.

Köln muss am Freitagabend (20.30 Uhr) bei Aufsteiger Darmstadt ran. Mainz erwartet am Samstag (15.30 Uhr) die Eintracht aus Frankfurt zum Derby.

1. Bundesliga, 2015/16, 13. Spieltag
1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 0:0
1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 0:0
Rhein-Duell

Die Rheinländer aus Köln um Trainer Peter Stöger ...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
Horn (3) - 
Risse (4) , 
Maroh (3) , 
Heintz (3) , 
J. Hector (3,5) - 
M. Lehmann (4)    
Vogt (3,5) - 
Osako (3,5) , 
Bittencourt (3,5)    
Hosiner (5)    
Modeste (4)    

Einwechslungen:
59. Zoller (3,5) für Hosiner
83. Gerhardt für Bittencourt

Trainer:
Stöger
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Karius (2,5) - 
Brosinski (4) , 
Bungert (4) , 
Bell (3) , 
Bengtsson (4) - 
Baumgartlinger (4,5)    
Latza (3,5) - 
De Blasis (4)    
Malli (3)    
Jairo (4) - 
Muto (3,5)        

Einwechslungen:
68. Cordoba für Muto
85. Clemens für De Blasis
90. Niederlechner für Malli


Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Köln:
Modeste
(1. Gelbe Karte)
Mainz:
Muto
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

1. FC Köln       1. FSV Mainz 05
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 14 : 7 Torschüsse
 
gespielte Pässe 452 : 496 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 351 : 400 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 101 : 96 Fehlpässe
 
Passquote 78% : 81% Passquote
 
Ballbesitz 48% : 52% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 6 : 2 Abseits
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 5. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
5
4x
 
2.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
5
3x
 
3.
Horn, Timo
Horn, Timo
1. FC Köln
4
2x
 
4.
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
5
2x
 
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
5
2x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
21.11.2015 15:30 Uhr
Stadion:
Rhein-Energie-Stadion, Köln
Zuschauer:
46700
Spielnote:  4
beide Mannschaften neutralisierten sich zumindest über weite Strecken, somit eine Partie mit relativ wenigen Höhepunkten.
Chancenverhältnis:
4:3
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
Wolfgang Stark (Ergolding)   Note 4,5
da durch Bungerts missglückten Versuch, den Ball zu spielen, eine neue Spielsituation entstand, hätte er die vorherige Abseitsposition von Modeste (57.) nicht ahnden dürfen. Zudem bei der Zweikampfbewertung nicht immer mit klarer Linie.
Spieler des Spiels:
Loris Karius
Überzeugte einmal mehr als sicherer Rückhalt. Loris Karius verhinderte gegen Modeste (48.) und Bittencourt (64.) den drohenden Rückstand.