Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

Bor. Mönchengladbach

 
FC Schalke 04

2:2 (0:2)

Bor. Mönchengladbach
Seite versenden

FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.














Borussia Mönchengladbach beendet eigene Negativserie

Rauls Premierentor krönt Schalkes Aufholjagd

Der erste Heimsieg in der Saison 2010/11 ist dem FC Schalke 04 verwehrt geblieben. Die Gelsenkirchener kamen gegen Borussia Mönchengladbach nicht über ein 2:2 hinaus. Am Ende dürfte "Königsblau" mit dem Punkt aber durchaus zufrieden gewesen sein, konnte man doch einen Zwei-Tore-Rückstand wett machen. Gladbach, das die Schlussminuten in Unterzahl bestreiten musste, beendete damit die eigene Negativserie von zuletzt drei Schlappen in Folge.

Arango freut sich mit Daems über dessen gerade verwandelten Foulelfmeter
Gratulation: Arango freut sich mit Daems über dessen gerade verwandelten Foulelfmeter.
© picture-allianceZoomansicht

Schalkes Trainer Felix Magath brachte nach dem erlösenden 2:1-Auswärtserfolg in Freiburg Plestan, der im Breisgau Gelb-Rot-gesperrt gefehlt hatte, für Moritz.

Mönchengladbachs Coach Michael Frontzeck tauschte ebenfalls einmal. Im Vergleich zur 1:2-Pleite gegen St. Pauli stürmte Bobadilla anstelle von Idrissou (Gelb-Rot-Sperre).

Beiden Teams war die Verunsicherung aufgrund der jeweiligen Negativerlebnisse aus den vergangenen Wochen von Beginn an anzumerken. Der gegenseitige Respekt war anfangs groß, sodass sich beide Mannschaften nicht viel zutrauten. Daraus resultierte eine ereignisarme erste Viertelstunde. Doch dann setzte Bobadilla zum Solo an. Der Argentinier drang in den Sechzehner ein und wurde dabei von Höwedes umgerempelt. Schiedsrichter Peter Gagelmann entschied auf Elfmeter, den Daems souverän verwandelte (15.).

Schalke lag schon wieder zurück. Die "Königsblauen" waren zwar um eine rasche Antwort bemüht, hatten spielerisch aber nur wenig zu bieten. Sehr viele Fehlpässe und Missverständnisse prägten lange Zeit die Offensivaktionen der "Königsblauen", die sich nach 24 Minuten bei ihrem Schlussmann Neuer bedanken konnten, dass sie nicht noch höher in Rückstand gerieten. Der Nationalkeeper rettete stark im Eins-gegen-eins gegen Reus.

Danach wachten die Magath-Schützlinge jedoch auf, erhöhten den Druck und kamen zu einigen guten Torchancen. Rakitic zielte aber zu hoch (25.), während Matip (33.), Huntelaar (34.) und Jurado (35.) am Gladbacher Schlussmann Bailly scheiterten. Etwas später schob Huntelaar den Ball aus spitzem Winkel nur knapp rechts vorbei (37.). S04 war dran, dicht dran am Ausgleich, wurde dann aber ganz kalt erwischt: Nach einer Kombination über Arango, Daems und Reus gelangte die Kugel zu Bradley, der aus 14 Metern ins rechte Eck zum 2:0-Pausenstand vollendete (43.).

Schalke setzt zur Aufholjagd an

Höwedes schubst Bobadilla um
Die Szene vor dem 0:1: Höwedes schubst Bobadilla um.
© picture-alliance

Magath nahm Plestan raus und brachte zum zweiten Durchgang Uchida. Höwedes rückte in die Innenverteidigung, während der Japaner den Rechtsverteidiger gab. Schalke trat nun stark verbessert auf und drängte auf den Anschluss, den Höwedes nach 48 Minute verpasste. Kurz darauf lenkte Bailly einen fulminanten Rakitic-Freistoß aus 35 Metern über die Latte. Nach der folgenden Eck fiel dann der Treffer: Zunächst schien die Situation geklärt, doch Metzelder passte in der Rückwärtsbewegung direkt in den Lauf von Huntelaar, der das Leder stark mitnahm, ein Stück lief und Bailly aus 13 Metern keine Chance ließ (52.).

- Anzeige -

Die Gelsenkirchener bekamen nun die zweite Luft und drängten mit aller Kraft auf den Ausgleich, während die Partie aus Gladbacher Sicht zu einer Abwehrschlacht mutierte. Schalke setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest, während die "Fohlen" über Konter immer wieder Nadelstiche setzten. Folglich entwickelte sich ein rasantes Duell mit klaren Einschussgelegenheiten auf beiden Seiten. Raul schoss aber links vorbei (58.), Höwedes köpfte aus sechs Metern knapp rechts daneben (64.), ehe Reus mit seinem Lattenknaller Pech hatte (66.).

Die Begegnung wurde intensiver, die Zweikämpfe häuften sich, die Spannung stieg. Huntelaars Kopfball raste knapp über den Querbalken (73.). Magath zog seine letzte Option und brachte Edu. Außerdem schwächten sie die Gladbacher zudem noch selbst: Brouwers stoppte Huntelaar mit einem rüden Foul und wurde deswegen mit Rot bestraft (78.).

In Überzahl warf S04 nun alles nach vorne, agierte dabei aber oft recht unglücklich und ideenlos. An diesem Tag wurde der Tüchtige dann aber doch belohnt: Ein abgefälschter Ball gelangte zu Raul, der sich danach stark gegen Daems und Anderson durchsetzte und dann aus 14 Metern mit einem Linksschuss ins rechte Eck zum vielumjubelten Ausgleich einnetzte (87.). Das erste Tor des Spaniers war dann auch zugleich der Schlusspunkt in dieser unterhaltsamen Partie.

S04 ist wieder am kommenden Mittwoch in der Champions League vor eigenem Publikum gegen Benfica Lissabon dran Am 7. Spieltag muss der FC Schalke am kommenden Samstag um 15.30 Uhr in Nürnberg antreten. Zeitgleich empfängt Borussia Mönchengladbach den VfL Wolfsburg.

25.09.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Neuer (2,5)    
Höwedes (4) , 
Plestan (5,5)    
Metzelder (3,5) , 
Schmitz (3) - 
Matip (2,5) - 
J. Jones (5)    
Rakitic (3,5)    
Jurado (3) - 
Huntelaar (2)    
Raul (3)    

Einwechslungen:
46. Uchida (3) für Plestan
51. Farfan (4)     für J. Jones
77. Edu für Rakitic

Trainer:
Magath
Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Bailly (3,5) - 
Levels (3,5)    
Anderson (3,5) , 
Brouwers (4,5)    
Daems (2,5)        
Bradley (2,5)    
Marx (3,5)    
Herrmann (4)        
Arango (4) - 
Reus (3)    
Bobadilla (2,5)    

Einwechslungen:
66. Schachten     für Herrmann
84. Neustädter für Bobadilla
90. + 1 Meeuwis für Reus

Trainer:
Frontzeck

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Daems (15., Foulelfmeter, Linksschuss, Bobadilla)
0:2
Bradley (43., Linksschuss, Reus)
1:2
Huntelaar (52., Linksschuss, Metzelder)
2:2
Raul (87., Linksschuss)
Rote Karten
Schalke:
-
Gladbach:
Brouwers
(78., grobes Foulspiel, Huntelaar)

Gelbe Karten
Schalke:
Farfan
(1. Gelbe Karte)
Gladbach:
Levels
(2. Gelbe Karte)
,
Herrmann
(1.)
,
Marx
(3.)
,
Schachten
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
25.09.2010 15:30 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
61673 (ausverkauft)
Spielnote:  2
gutes Tempo, spielerische Leckerbissen und Dramatik bis zur letzten Sekunde.
Chancenverhältnis:
10:5
Eckenverhältnis:
11:2
Schiedsrichter:
Peter Gagelmann (Bremen)   Note 1
souveränes Auftreten, hatte die Partie jederzeit sicher im Griff, alle relevanten Entscheidungen saßen perfekt. Sogar die beiden zunächst strittigsten: Arangos Kopfballtor wegen Abseits zurückzupfeifen (70.) und Rot gegen Brouwers wegen groben Foulspiels an Huntelaar.
Spieler des Spiels:
Klaas Jan Huntelaar
Ständiger Gefahrenherd mit gutem Spielverständnis. Bewies beim 1:2 seine große Klasse im Abschluss.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -