Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hannover 96

 - 

Borussia Dortmund

 
Hannover 96

1:1 (0:1)

Borussia Dortmund
Seite versenden

Hannover 96
Borussia Dortmund
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










Sahin und Ya Konan sorgen für Punkteteilung

Leistungsgerechtes Remis zwischen 96 und dem BVB

Nach einer ausgeglichenen Partie trennten sich Hannover und Dortmund mit 1:1. Während die Westfalen in der ersten Hälfte spielbestimmend waren und spät durch Sahin zur Führung kamen, präsentierte sich Hannover im zweiten Durchgang verbessert. Der Ivorer Ya Konan sorgte bereits früh in der zweiten Hälfte mit seinem ersten Bundesligator für den Endstand.

Torschütze Sahin
Jubel um das 0:1: Schütze Sahin mit Hajnal (l.), Valdez (r.) und Zidan (verdeckt.)
© picture-allianceZoomansicht

Trainer Andreas Bergmann sah nach der Auswärts-Nullnummer in Bremen keinen Grund, seine Anfangsformation zu verändern. Anders der BVB nach der 1:5-Heimklatsche gegen die Bayern: Coach Jürgen Klopp stellte wieder auf eine Raute im Mittelfeld um. Hummels rückte von der defensiven Mittelfeldposition in die Innenverteidigung, wo Felipe Santana weichen musste. Dafür gab Sven Bender sein Bundesligadebüt vor der Abwehr. In der Offensive kamen an Stelle von Blaszczykowski und Rangelov Valdez und Hajnal von Anfang an zum Einsatz.

Beide Mannschaften begannen nervös. Zwar waren die Teams bemüht, schnell Richtung gegnerisches Tor zu kommen, doch fehlte es im Aufbauspiel vor allem der Hannoveraner an Präzision und Ideen. In der ersten halben Stunde waren die Dortmunder daher feldüberlegen. Bereits in der Anfangsphase hatten die Westfalen ihre erste gute Torgelegenheit, doch Fromlowitz entschärfte einen Sahin-Schuss nach schöner Kombination des BVB sehenswert (8.). Wenige Minuten später zielte Hajnal aus der Distanz nur knapp daneben (12.).

- Anzeige -

Zehn Minuten später erneut die Dortmunder: Erst behinderten sich Valdez und Tinga nach einem schlimmen Faux-pas von Haggui frei vor dem 96er-Tor gegenseitig (22.), dann parierte erneut Fromlowitz gegen den gut von Zidan in Szene gesetzten Hajnal spektakulär (23.). Danach kam Hannover etwas besser ins Spiel. Bruggink (25.) und Djakpa (38.) vergaben kleinere Gelegenheit aus Distanz. Die beste Chance für die Niedersachsen ließ Haggui mit einem Kopfball-Aufsetzer nach einem Eckball ungenutzt (30.).

Ein unglücklicher Zweikampf von Haggui gegen Sahin sorgte dann aber doch noch für die BVB-Führung. Nach hoher Flanke von der Mittellinie an den Strafraumrand fiel der Ball dem Dortmunder Mittelfeldspieler genau in den Lauf, der aus halbrechter Position gegen den herauseilenden Fromlowitz gekonnt vollendete (45.).

Nach dem Wechsel brachte Bergmann Rama für Rausch und setzte damit auf mehr Offensive über die linke Seite. Das schnelle Schalten der Hannoveraner bei einem Einwurf brachte früh im zweiten Abschnitt den Ausgleich: Ya Konan drang über die rechte Seite in den Strafraum ein und überwand den verdutzten Weidenfeller mit einem wuchtigen Schuss hoch ins kurze Eck (48.). Pech dann für die 96er: Beim Dortmunder Anstoß bekam plötzlich Bruggink Kreislaufprobleme und musste durch Rosenthal ersetzt werden.

Nach dem Ausgleich präsentierte sich die Partie zerfahren. Gute Torchancen ergaben sich bis in die Schlussphase kaum noch. Schulz nach einem Eckball (60.) und Hajnal mit einem Richtung Tor gezirkelten Freistoß aus dem Mittelfeld, den Fromlowitz sicher hielt (69.), hatten kleinere Gelegenheiten. Die beste Möglichkeit auf den Sieg vergab Ya Konan, der mit seinem Abschluss frei im Strafraum am stark reagierenden Weidenfeller scheiterte (75.).

Kurz vor dem Ende dann weitere Gefahr auf beiden Seiten: Erst parierte erneut Weidenfeller, diesmal gegen Rosenthals Versuch (88.). Dann rettete die 96er-Abwehr gegen einen Schuss des eingewechselten Barrios in letzter Sekunde (89.).

Hannover muss am kommenden Samstag zum Niedersachsen-Derby beim Meister in Wolfsburg, der BVB bittet zeitgleich Schalke zum Revierderby.

19.09.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hannover 96
Aufstellung:
Fromlowitz (1,5) - 
Cherundolo (3)    
Haggui (4,5) , 
C. Schulz (3,5) , 
Rausch (4)    
Balitsch (3)    
Chahed (3,5) , 
Djakpa (3) - 
Bruggink (5)        
Stajner (5)    
Ya Konan (3,5)        

Einwechslungen:
46. Rama (5) für Rausch
50. Rosenthal (3) für Bruggink
78. Krzynowek für Stajner

Trainer:
Bergmann
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Weidenfeller (4)    
Owomoyela (3) , 
Subotic (3,5) , 
Hummels (4) , 
Dede (3,5)    
S. Bender (3) - 
Tinga (4) , 
Sahin (3)    
Hajnal (4) - 
Valdez (4,5)    
Zidan (5)    

Einwechslungen:
34. Schmelzer (4) für Dede
65. Blaszczykowski für Zidan
79. Barrios für Valdez

Trainer:
Klopp

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Sahin (45., Rechtsschuss, Owomoyela)
1:1
Ya Konan (48., Rechtsschuss, Chahed)
Gelbe Karten
Hannover:
Ya Konan
(1. Gelbe Karte)
,
Cherundolo
(2.)
,
Balitsch
(2.)
Dortmund:
-

Spielinfo

Anstoß:
19.09.2009 15:30 Uhr
Stadion:
AWD-Arena, Hannover
Zuschauer:
43754
Spielnote:  4,5
wenig spielerische Finesse, stattdessen viel Stückwerk auf beiden Seiten.
Chancenverhältnis:
5:6
Eckenverhältnis:
5:2
Schiedsrichter:
Günter Perl (Pullach)   Note 4
weitgehend ohne Probleme in einer ruhigen Partie. Umstritten jedoch die Szene vor dem 1:1, als er im Zweikampf zwischen Ya Konan und Hummels nicht auf Freistoß für den Dortmunder entschied.
Spieler des Spiels:
Florian Fromlowitz
Insgesamt souverän und sicher, hielt Hannover außerdem mit einigen Glanztaten wie gegen Sahin und Hajnal im Spiel.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -