Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Nürnberg

 - 

Bor. Mönchengladbach

 
1. FC Nürnberg

1:0 (1:0)

Bor. Mönchengladbach
Seite versenden

1. FC Nürnberg
Bor. Mönchengladbach
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.








Gladbach verliert zweites Auswärtsspiel in Folge

Kluges früher Streich reicht dem FCN

Der 1. FC Nürnberg durfte sich nach der Partie gegen Borussia Mönchengladbach dank einer konsequenten Defensivleistung und eines frühen Tores des ehemaligen "Fohlen"-Akteurs, Peer Kluge über den ersten Dreier der laufenden Spielzeit freuen. Gladbach blieb lange Zeit gegen den Abwehr-Riegel der Hausherren ideenlos und kam kaum zu guten Möglichkeiten, verlor so zum zweiten Mal in Folge ein Spiel in der Fremde.

Nürnbergs Kluge bejubelt den Treffer über seinen Ex-Klub und seine Teamkollegen Risse und Mintal freuen sich mit.
Nürnbergs Kluge bejubelt den Treffer über seinen Ex-Klub und seine Teamkollegen Risse und Mintal freuen sich mit.
© picture-allianceZoomansicht

Nürnbergs Coach Michael Oenning musste sein Team nach dem torlosen Remis gegen Stuttgart notgedrungen umbauen. Kapitän Wolf sah während einer Freundschaftspartie gegen Bohemians Prag Rot und wurde für zwei Spiele auch in der Liga gesperrt. Pinola rückte dafür in die Innenverteidigung, Judt verteidigte links. Im Angriff begann Eigler für Charisteas.

Gladbachs Trainer Michael Frontzeck hatte derweil an seiner Elf nach dem 2:0-Erfolg gegen Mainz wenig auszusetzen und schickte die exakt gleiche Elf in das Rennen um Bundesligapunkte.

- Anzeige -

Kurz nach dem Anpfiff setzte Nürnberg den ersten Akzent der Partie. Kluge spitzelte den Ball auf Flanke von Eigler über die gegnerische Torlinie und brachte die Franken früh in Front (6.).

Gegen gut gestaffelte und defensiv konsequent agierende Franken wirkte der VfL Borussia dann über weite Strecken der ersten Hälfte macht- und ideenlos. Außer einem harmlosen Fernschuss von Arrango aus der ersten Minute blieb FCN-Keeper Schäfer weitgehend ohne Beschäftigung.

Die Gastgeber beschränkten sich in der Offensive auf nur wenige Nadelstiche. Ein Gegenstoß über Eigler und Mintal bedeutete fast den zweiten Treffer, doch der einzige nominelle Stürmer des Clubs schoss eigensinnig am Tor vorbei, anstatt uneigennützig abzulegen (23.).

So verlief das Spiel bis zur Pause ohne die ganz großen Höhepunkte. Erst in den letzten Sekunden vor dem Kabinengang erhöhten die Gäste noch einmal die Taktzahl, Meeuwis zwang Schäfer zu einer zweiten Parade (44.), dann bat Schiedsrichter Gagelmann in die Stadionkatakomben.

Die zweiten 45 Minuten begannen mit einem Aufreger. Bobadilla verpasste völlig freistehend vor dem Tor fahrlässig die große Möglichkeit zum Ausgleich (46.). Doch danach verfielen alle 22 Spieler auf dem in das gleiche Verhaltensmuster wie in Halbzeit eins. Der Club verteidigte, Gladbach hatte mehr Ballbesitz, doch keine Lösung anzubieten.

Erst nach einer langen Zeit des Leerlaufs erhöhten beide Teams etwas die Schlagzahl. Die Gäste steigerten ihr Offensivpotential mit den Einwechslungen von Reus (61.) und Friend (77.), Nürnberg durch die Hereinnahme von Neuzugang Choupo-Moting (63.) und Charisteas (78.). Zwingendes brachten aber auch die Neuen nicht zustande.

Nürnberg hatte in einer Szene Glück, dass Schiedsrichter Gagelmann einen Zweikampf zwischen Matmour und Diekmeier im Strafraum der Hausherren nicht als Foul auslegte (70.) und auf einen Strafstoß verzichtete. In der spannenden und hitzigen Schlussphase vergab Charisteas nach einem Konter die vorzeitige Entscheidung, endgültige Gewissheit brachte dann der Schlusspfiff: Der 1. FCN feierte seinen ersten Saisonsieg, Gladbach die nächste Auswärtspleite.

Am kommenden Spieltag müssen beide Teams am Samstag wieder ran. Nürnberg reist zum bayerisch-fränkischen Duell nach München, Mönchengladbach erwartet Hoffenheim im Borussia-Park.

12.09.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
R. Schäfer (2,5)    
Diekmeier (4) , 
Maroh (3) , 
Pinola (4) , 
Judt (3,5) - 
Nordtveit (3,5) - 
Risse (4,5) , 
Kluge (2,5)        
Mintal (5) , 
Vidosic (5)    
Eigler (4,5)        

Einwechslungen:
54. Broich (3,5) für Kluge
63. Choupo-Moting für Vidosic
78. Charisteas für Eigler

Trainer:
Oenning
Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Heimeroth (3) - 
Levels (4)    
Brouwers (3,5) , 
Dante (3) , 
Jaures (4) - 
Meeuwis (3) , 
Marx (3) - 
Arango (4)    
Matmour (3) - 
Colautti (5)    
Bobadilla (3)    

Einwechslungen:
61. Reus für Colautti
77. Friend für Arango
82. Neuville für Bobadilla

Trainer:
Frontzeck

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kluge (6., Rechtsschuss, Eigler)
Gelbe Karten
Nürnberg:
Eigler
(1. Gelbe Karte)
Gladbach:
-

Spielinfo

Anstoß:
12.09.2009 15:30 Uhr
Stadion:
Easy-Credit-Stadion, Nürnberg
Zuschauer:
46780 (ausverkauft)
Spielnote:  4
die lange Zeit einseitige, auf nicht sonderlich hohem technischen Niveau stehende Partie wurde erst in der Schlussphase rasant und spannend.
Chancenverhältnis:
6:6
Eckenverhältnis:
1:7
Schiedsrichter:
Peter Gagelmann (Bremen)   Note 4
hatte die leicht zu leitende Partie sicher, unaufgeregt im Griff, leistete sich allerdings einen schweren Fehler: Diekmeiers Grätsche gegen Matmour (70.) hätte er mit Foulelfmeter ahnden müssen.
Spieler des Spiels:
Peer Kluge
Wusste als Einziger, wie man ein Tor erzielt, setzte zudem bis zum verletzungsbedingten Ausscheiden zweikampf- und laufstark Akzente.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -