Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rot-Weiß Erfurt

 - 

SV Sandhausen

 
Rot-Weiß Erfurt

1:0 (0:0)

SV Sandhausen
Seite versenden

Rot-Weiß Erfurt
SV Sandhausen
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.













Fischer sieht Rot - Erfurt gewinnt in letzter Sekunde

Rockenbach da Silva nervenstark vom Punkt

Erfurt begann mutig und engagiert, jedoch konnte man den Druck nicht lange aufrecht erhalten. Nach dem Platzverweis für Sandhausen keimte bei den Gastgebern wieder Hoffnung auf, aber selbst mit einem Mann mehr auf dem Rasen konnten sie den benötigten Sieg erst kurz vor Schluss einfahren.

- Anzeige -

Interimstrainer Henri Fuchs stellte sein Team nach der bitteren 0:3-Derbypleite gegen Jena dreimal um. Malura kehrte nach einer Gelbsperre wieder in die Startaufstellung zurück. Außerdem begannen Hauswald und Stenzel. Handke, Becker und Pohl mussten weichen.

Auf der gegnerischen Seite ließ Sandhausens Trainer Frank Leicht seine Elf im Vergleich zum 0:3 in Stuttgart auf vier Positionen rotieren. Aygün, Mintzel, Ristic und Blum durften von Beginn an spielen. Glibo, Waldecker, Cenci und Jungwirth mussten Platz machen.

Die Erfurter wollten von Beginn an mit Engagement und Einsatz den Gast aus Sandhausen unter Druck setzen. Doch so richtig wollte dies nicht gelingen. Lediglich nach einem Eckball wurde es gefährlich: Rockenbach da Silva trat das Leder scharf in Richtung Gehäuse, wo Kammlott jedoch das Spielgerät nicht im Tor unterbringen konnte (8.). In der Folge ließ Rot-Weiß aber etwas nach und bot so dem SVS mehr Räume. Gefahr entstand jedoch nur nach Standardsituationen. So verpasste Ristic knapp nach einer kurzen Eckballvariante (11.). RWE wirkte zwar weiterhin bemüht in der Offensive, aber Sandhausen hatte die besseren Gelegenheiten. Blum setzte sich gegen Malura durch und verzog dann knapp (23.).

Emotionen kamen erst wieder in der 31. Spielminute auf, als Schiedsrichter Harm Osmers Sandhausens Fischer die Rote Karte zeigte, da er in Strafraumnähe Kammlott rüde von den Beinen holte. Die Gäste mussten nun eine Stunde in Unterzahl agieren und mussten wenige Minuten später fast den Rückstand hinnehmen. Rockenbach da Silva verzog jedoch aus der zweiten Reihe knapp (38.). Die Thüringer drängten weiter mit viel Einsatz und Willen auf den Führungstreffer. Doch bis zur Pause gelang ihnen dies nicht.

Nach dem Seitenwechsel benötigte das Spiel etwas Anlaufzeit, bevor wieder etwas geschah. Ein Freistoß für Sandhausen wurde hierbei immer länger und länger. Keeper Orlishausen musste sich mächtig strecken, um den Rückstand verhindern zu können (56.). Auch in der Folge merkte man kaum, dass die Sandhäuser nur noch mit zehn Spielern auf dem Feld standen. Zu wenig konnte RWE aus der numerischen Überzahl machen. Die Thüringer warfen in der Schlussphase zwar nochmals alles nach vorne, doch fehlte einfach der finale Pass, um die Defensive der Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Aber fast mit dem Schlusspfiff entschied Schiedsrichter Osmers auf Strafstoß, nachdem Blum Rockenbach da Silva von den Beinen geholt hatte. Alle SVS-Proteste fanden beim Unparteiischen kein Gehör. Der Gefoulte selbst trat an und verwandelte nervenstark. Nun kannte die Freude in Erfurt keine Grenzen mehr. Sofort danach war Schluss. Am Ende stand eine etwas unglückliche Niederlage für tapfer kämpfende Sandhäuser.

Sandhausen hat am Mittwoch Spitzenreiter Osnabrück zu Gast. Erfurt bestreitet am gleichen Tag die Auswärtspartie bei Bayern II.

27.03.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Orlishausen (3) - 
Malura (4) , 
Möckel (3)    
Hillebrand (3) , 
Ströhl (3,5) - 
Bölstler (3)    
Stenzel (3,5)    
Semmer (4) , 
Hauswald (4,5)    
Kammlott (2) , 
Rockenbach da Silva (2,5)    

Einwechslungen:
70. Pagenburg für Hauswald
80. Lüttmann     für Stenzel

Trainer:
Fuchs
SV Sandhausen
Aufstellung:
Kirschbaum (4)    
Bindnagel (4) , 
Eberlein (3,5)    
Aygün (2,5) , 
Mintzel (4) - 
Fießer (4)        
Schauerte (4,5) - 
S. Fischer (5,5)    
D. Blum (4)    
Ristic (4,5)    
Öztürk (5)    

Einwechslungen:
72. Pokar     für Fießer
78. Tausendpfund für Ristic

Trainer:
Leicht

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Rockenbach da Silva (90., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Rockenbach da Silva)
Rote Karten
Erfurt:
-
Sandhausen:
S. Fischer
(31., grobes Foulspiel, Kammlott)

Gelbe Karten
Erfurt:
Bölstler
(8. Gelbe Karte)
,
Möckel
(12.)
,
Lüttmann
(2.)
Sandhausen:
D. Blum
(1. Gelbe Karte)
,
Eberlein
(6.)
,
Fießer
(6.)
,
Pokar
(1.)
,
Öztürk
(1.)
,
Kirschbaum
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
27.03.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Steigerwaldstadion, Erfurt
Zuschauer:
3051
Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -