Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Jahn Regensburg

Jahn Regensburg

2
:
1

Halbzeitstand
2:1
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim


JAHN REGENSBURG
1. FC HEIDENHEIM
15.
30.
45.





60.
75.
90.









Heidenheim wieder mit Müller im Tor - Schmidts Dreifachwechsel

Regensburg siegt - und Adamyan trifft erneut

Der SSV Jahn Regensburg hat nach dem furiosen 5:0 beim HSV nachgelegt und den 1. FC Heidenheim am Mittwochabend mit 2:1 besiegt. Die Oberpfälzer gingen zwar früh in Führung, gerieten dann aber ein ums andere Mal in Verlegenheit - erwiesen sich letztlich aber als effektivere und cleverere Mannschaft. Und auf Adamyan war einmal mehr Verlass.

Umkämpftes Duell: Heidenheims Patrick Mainka (oben) springt höher als Jahn-Kapitän Marco Grüttner.
Umkämpftes Duell: Heidenheims Patrick Mainka (oben) springt höher als Jahn-Kapitän Marco Grüttner.
© imagoZoomansicht

Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer setzte auf jene Startelf, die jüngst mit 5:0 beim Hamburger SV gewonnen hatte.

Sein Gegenüber Frank Schmidt nahm im Vergleich zum 2:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth sechs Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Anstelle von Eicher, Dorsch, Thiel, Schnatterer, Dovedan und Schmidt spielten Müller, Pusch, Skarke, Lankford, Andrich und Glatzel.

Adamyan trifft früh - Glatzel auch

Regensburg legte einen Auftakt nach Maß hin: Sörensen spielte den Ball aus der Abwehrreihe weit nach vorne und fand Adamyan. Der Angreifer nahm den Ball erstklassig mit - und vollstreckte flach (6.). Es dauerte allerdings nicht lange, ehe die Gäste antworteten: Busch trat die Kugel aus dem rechten Halbfeld in den Jahn-Sechzehner, Glatzel lauerte am zweiten Pfosten - und traf mit dem Außenrist ins lange Eck (9.).

Heidenheim war nun obenauf und erarbeitete sich weitere Möglichkeiten, doch Mainka scheiterte nach einer Ecke an der Latte (11.), ehe Theuerkauf (15.) und abermals Mainka (17.) Regensburgs Torwart Pentke prüften. Während der FCH seine Chancen nicht verwertete, blieben die Gastgeber eiskalt: George bediente Grüttner, der auf der halbrechten Seite zu viel Platz hatte - und mit einem Flachschuss einnetzte (20.). Dieser Treffer zeigte Wirkung. Heidenheim fand in der Offensive kaum noch statt, Regensburg kam zu einigen Abschlüssen, doch Grüttner ließ die beste Möglichkeit per Schlenzer aus (39.).

Schmidt wechselt dreimal

Zur Pause griff FCH-Coach Schmidt zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Er nahm drei Wechsel auf einen Schlag vor - und tatsächlich dominierte seine Elf nun das Spiel, kam allerdings nur sporadisch zu Torchancen. Die beste vergab Skarke, der freistehend über den Kasten zielte (58.). Der Jahn war nach Wiederbeginn fast ausschließlich in der Defensive gefordert, setzte in der Schlussphase aber immer wieder zu Gegenstößen an. Grüttner hatte die Entscheidung gleich zweimal auf dem Fuß (74., 77.), verfehlte das Tor aber zweimal.

Dennoch reichte es am Ende für die Oberpfälzer zum dritten Saisonsieg, da Skarke per Volleyabnahme verzog (89.). So feierte Regensburg den zweiten Sieg in Folge - und tritt am kommenden Samstag (13 Uhr) zum Abschluss der englischen Woche beim noch immer sieglosen Schlusslicht MSV Duisburg an. Heidenheim empfängt im Parallelspiel den VfL Bochum.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Jahn Regensburg
Aufstellung:
Pentke (3) - 
Saller (3) , 
Sörensen (2,5) , 
Correia (2,5) , 
Föhrenbach (3) - 
Geipl (3) , 
Thalhammer (3)    
Stolze (3)        
George (3)    
Grüttner (2)            
Adamyan (2)    

Einwechslungen:
67. Fein     für Thalhammer
75. Lais für George
83. Al Ghaddioui für Stolze

Trainer:
Beierlorzer
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Ke. Müller (4) - 
Busch (4) , 
P. Mainka (4) , 
Beermann (4) , 
Theuerkauf (4,5)    
Griesbeck (4)    
Andrich (4)    
Lankford (4)    
Pusch (4,5)        
Skarke (4) - 
Glatzel (2)    

Einwechslungen:
46. Dovedan (3,5) für Pusch
46. Dorsch (3,5) für Andrich
46. Schnatterer (3,5) für Lankford

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Adamyan (6., Rechtsschuss, Sörensen)
1:1
Glatzel (9., Rechtsschuss, Busch)
2:1
Grüttner (20., Rechtsschuss, George)
Gelbe Karten
Regensburg:
Grüttner
(2. Gelbe Karte)
,
Fein
(1.)
,
Stolze
(2.)
Heidenheim:
Pusch
(1. Gelbe Karte)
,
Theuerkauf
(1.)

Spieldaten

Jahn Regensburg       1. FC Heidenheim
Tore 2 : 1 Tore
 
Torschüsse 12 : 16 Torschüsse
 
gespielte Pässe 308 : 466 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 178 : 334 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 130 : 132 Fehlpässe
 
Passquote 58% : 72% Passquote
 
Ballbesitz 40% : 60% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 47% : 53% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 16 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 14 : 17 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 1 Abseits
 
Ecken 1 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
26.09.2018 18:30 Uhr
Zuschauer:
8728
Spielnote:  3
eine nicht hochklassige, aber bis zum Schluss spannende Partie, die Regensburg dank der eiskalten Chancenverwertung in der Anfangsphase für sich entschied.
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
1:3
Schiedsrichter:
Christof Günsch (Marburg)   Note 2
nahezu fehlerlos, nur mit kleineren Schwächen in der Zweikampfbewertung; überzeugte zudem mit souveräner Körpersprache.
Spieler des Spiels:
Marco Grüttner
bewies mit dem Siegtreffer abermals seinen Torriecher; überzeugte zudem mit großem Aktionsradius.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine