Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC St. Pauli

FC St. Pauli

1
:
2

Halbzeitstand
1:2
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf


FC ST. PAULI
FORTUNA DÜSSELDORF
15.
30.
45.



60.
75.
90.






St. Pauli dreht nach schwachem Start zu spät auf

Fortuna mit Zittersieg zurück auf Platz eins

Dank eines 2:1-Erfolgs beim FC St. Pauli erkämpfte sich Fortuna Düsseldorf die Tabellenführung in der 2. Liga zurück. Die Rheinländer starteten hellwach und gingen verdient in Führung. Erst nach dem 0:2 erwachten die Norddeutschen, kamen aber nicht mehr zum Ausgleich.

Rouwen Hennings (Mi.), Robin Himmelmann (re.)
Tor an alter Wirkungsstätte: Rouwen Hennings (Mi.) schiebt für Düsseldorf ein.
© picture allianceZoomansicht

St. Paulis Trainer Olaf Janßen stellte sein Team nach dem 1:0-Sieg in Kiel auf zwei Positionen um: Statt Flum (Bank) und Bouhaddouz (Wadenprobleme) begannen Allagui und Cenk Sahin.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel rotierte nach dem 1:0-Sieg gegen Regensburg gleich auf vier Positionen. An Stelle von Neuhaus, Raman, Nielsen und Kujovic (alle Bank) begannen Zimmer, Bodzek, Usami und Hennings.

Cenk Sahin bringt Pauli ins Spiel

Nach einer kurzen Abtastphase fand die Fortuna schnell besser ins Spiel. Mit Präsenz in den Zweikämpfen und schnörkellosem Spiel nach vorne kauften die Rheinländer den Paulianern den Schneid ab - und gingen früh in Führung: Im Anschluss an einen Eckball brachte der FCSP den Ball nicht weg. Eine noch abgefälschte Hereingabe von Gießelmann bugsierte Ayhan mit Glück zurück zu Usami am Strafraumrand, der sofort abzog und ins rechte obere Toreck einschoss (9.).

Auch danach taten sich die Hamburger schwer dabei, überhaupt bis in die Nähe des Düsseldorfer Tores vorzudringen. Die Fortuna blieb wacher und erhöhte in der 23. Minute - mit unfreiwilliger Mithilfe der Pauli-Abwehr - sogar auf 2:0: Avevor verunglückte ein Klärungsversuch bei einem Pass von Zimmer gründlich. Denn der Ball prallte vom Absatz des Innenverteidigers genau in den Lauf von Hennings im Strafraum, der an Himmelmann vorbeizog und an alter Wirkungsstätte ins Tor einschob.

Erst danach erhöhte die Janßen-Elf merklich die Intensität und wurde dafür prompt belohnt. Nach Ablage von Dudziak brachte sich Cenk Sahin vor dem Strafraum in Position und schloss wuchtig ab. Der noch leicht abgefälschte Schuss landete unhaltbar im rechten oberen Toreck (32.). Mit der dennoch nicht unverdienten Führung für die knapp 30 Minuten lang bessere Fortuna ging es in die Halbzeit.

St. Pauli rennt vergeblich an

Nach dem Seitenwechsel knüpfte St. Pauli an der guten Phase vor der Pause an. Nach knapp zehn Minuten zwang Allagui Keeper Wolf per Kopf zu einer Parade (55.). Der Fortuna fehlte dagegen im Spiel nach vorne die Zielstrebigkeit der ersten halben Stunde der Partie. Es dauerte bis in die 68. Minute, ehe Joker Raman aus guter Position am Tor vorbeischoss - nicht zuletzt, weil Sobiech noch entscheidend abfälschte.

Tonangebend blieb allerdings bis zum Schlusspfiff St. Pauli. Nach einem Kopfballtreffer mit Hilfe des Innenpfostens jubelten die Hausherren indes nur kurz, denn Allagui stand dabei in der 79. Minute im Abseits. In der spannenden Schlussphase lenkte Ayhan einen Schuss von Allagui aus bester Position gerade noch über das Tor (86.). Schon unmittelbar vor dem Schlusspfiff vergab Flum die letzte gute Gelegenheit zum Ausgleich für die Janßen-Elf (90.+3), der am Ende durchaus verdient gewesen wäre.

St. Pauli spielt am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) in Braunschweig. Düsseldorf empfängt am Montag in einer Woche den MSV Duisburg (20.30 Uhr).

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC St. Pauli
Aufstellung:
Himmelmann (3) - 
Zander (3) , 
L. Sobiech (2,5) , 
Avevor (4,5) , 
Buballa (4) - 
Nehrig (4)    
Neudecker (4)    
Sobota (3)    
Cenk Sahin (2)    
Dudziak (4)    

Einwechslungen:
63. Flum für Neudecker
69. Litka für Dudziak

Trainer:
Janßen
Fortuna Düsseldorf
Aufstellung:
Wolf (3) - 
Schauerte (2,5) , 
Ayhan (2,5) , 
Bormuth (3) , 
Gießelmann (2,5) - 
J. Zimmer (2) , 
Sobottka (3) , 
Bodzek (3) , 
Usami (3)        
Hennings (3)        
O. Fink (4)        

Einwechslungen:
59. Raman (4) für Usami
76. Nielsen für O. Fink
81. Kujovic für Hennings

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Usami (9., Rechtsschuss, Ayhan)
0:2
Hennings (23., Linksschuss, J. Zimmer)
1:2
Cenk Sahin (34., Linksschuss, Dudziak)
Gelbe Karten
St. Pauli:
Sobota
(1. Gelbe Karte)
Düsseldorf:
-

Spieldaten

FC St. Pauli       Fortuna Düsseldorf
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 15 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 526 : 359 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 426 : 248 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 100 : 111 Fehlpässe
 
Passquote 81% : 69% Passquote
 
Ballbesitz 60% : 40% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 57% : 43% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 16 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 16 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 1 Abseits
 
Ecken 6 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
23.09.2017 13:00 Uhr
Stadion:
Millerntor-Stadion, Hamburg-St. Pauli
Zuschauer:
29546 (ausverkauft)
Spielnote:  2
rassiges, und spannendes Spiel mit anfangs starken Düsseldorfern und im zweiten Durchgang entschlossenen, druckvollen Gastgebern.
Chancenverhältnis:
5:4
Eckenverhältnis:
6:3
Schiedsrichter:
Dr. Felix Brych (München)   Note 3
lag in einer Partie mit kniffligen Szenen fast immer richtig: Sobotas Tor wegen Foulspiels an Zimmer nicht anzuerkennen (28.), war ebenso korrekt wie Sobottkas unabsichtliches Handspiel (90./+3) nicht mit Strafstoß zu ahnden. Aber: Bei Schauertes ungestümen Einsteigen gegen Neudecker (45.) wäre ein Elfmeter vertretbar gewesen.
Spieler des Spiels:
Cenk Sahin
blühte nach seinem Treffer auf, drückte der Partie seinen Stempel auf.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine