Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg


DYNAMO DRESDEN
1. FC NÜRNBERG
15.
30.
45.





60.
75.
90.










Ein Remis, das keinem so richtig hilft

Behrens bügelt Bredlows Patzer aus

Nürnberg holte beim 1:1 in Dresden einen glücklichen Punkt. Dynamo nahm nach ausgeglichenem Beginn immer mehr Fahrt auf und führte zur Pause gegen einen fehlerhaften Club verdient. Der FCN nutzte gleich seine erste Chance nach Wiederanpfiff, mit dem Remis waren die schwachen Gäste gegen auch im zweiten Durchgang insgesamt engagiertere Sachsen auch gut bedient.

Benatelli nickt zum 1:0
Die Führung für Dresden: Rico Benatelli nickt ein.
© imagoZoomansicht

Dresdens Trainer Uwe Neuhaus drehte im Vergleich zur 2:4-Pleite vor der Länderspielpause in Ingolstadt kräftig am Personalkarussell: Schwäbe löste Schubert im Tor ab, davor kamen Kreuzer, Hartmann, Benatelli und Duljevic für Ballas, Konrad, Berko und Röser zum Zug.

Club-Coach Michael Köllner stellte gegenüber dem 1:1 im Heimspiel gegen Darmstadt einmal um und schickte Palacios Martinez für Zrelak auf den Rasen.

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, die Kontrahenten agierten abwartend. Der Club machte offensiv durch ein Abseitstor von Palacios Martinez auf sich aufmerksam (7.), ehe Duljevic einen ersten Warnschuss der Hausherren abgab (8.).

Der FCN attackierte abschnittsweise früh, Dynamo konnte sich manchesmal gut befreien und kam so gefährlich in den Rücken der Abwehr (Kreuzer, 14.). Die Neuhaus-Elf erarbeitete sich eine leichte optische Überlegenheit, auch die nächste Szene gehörte den Dynamos, als Hauptmann im Strafraum gegen Leibold zu Fall kam - Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ließ weiterlaufen, Glück für Nürnberg (18.).

Salli vergibt die Topchance kläglich

Die Sachsen übernahmen Zug um Zug das Kommando, gewannen mehr Zweikämpfe, agierten kombinationssicherer und kamen immer wieder vielversprechend ins letzte Drittel (Duljevic, 30., Kreuzer, 31., Hartmann, 33.). Die ganz große Chance war nicht dabei - die hatte wie aus dem Nichts bei einem der wenigen ansehnlichen Konter des ansonsten sehr fehlerhaft agierenden FCN Salli, der jedoch fahrlässig vergab (35.).

Benatelli sagt danke

Danach spielte nur noch Dynamo, das vor der Pause immer mehr Druck aufbaute. Margreitter lenkte Heises Freistoß an die Latte (42.), wenig später nutzte Duljevic einen Ballverlust von Palacios zum Konter. Heise flankte scharf von links, Bredlow lenkte unzureichend ab und so für Benatelli vor, der per Kopf zur Führung abstaubte (45.). Weil Schwäbe unmittelbar nach dem Anspiel Stefaniaks Flachschuss famos entschärfte (45.+1), stand es beim Kabinengang verdient 1:0.

Die erste vernünftige Offensivaktion der Franken nach Wiederanpfiff mündete in den Ausgleich: Möhwald legte Valentini den Ball in den Fuß, dessen Rechtsflanke nutzte Behrens zwischen zwei Verteidigern per Kopfball ins linke Eck - zehntes Saisontor des Kapitäns (53.).

Dynamo brauchte ein paar Minuten, um das 1:1 wegzustecken, ergriff nach einer Stunde wieder mehr die Initiative. Die Neuhaus-Schützlinge drückten die Gäste in die Defensive, wurden aber trotz guter spielerischer Ansätze kaum gefährlich. Duljevics Fernschuss rauschte klar drüber (64.), auf der Gegenseite blieb Leibolds Schrägschuss nach Sololauf in einem chancenarmen zweiten Durchgang eine der wenigen Offensivaktionen des Aufstiegsaspiranten (65.).

Mehr passierte nicht mehr. Zwar blieb Dresden das engagierte Team, biss sich aber immer wieder an der soliden Gäste-Defensive um Margreitter und Ewerton fest. Der Club konnte auch im zweiten Abschnitt sein arg fehlerhaftes Passspiel nicht ablegen. Joker Zrelak vergab zu unentschlossen und symptomatisch die Siegchance (90.+2).

Für Dynamo geht es am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) in Braunschweig weiter, der FCN empfängt bereits tags zuvor (13 Uhr) den 1. FC Heidenheim.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Dynamo Dresden
Aufstellung:
Schwäbe (3,5) - 
Kreuzer (3,5)    
M. Franke (3,5) , 
J. Müller (4) , 
Heise (3) - 
Hauptmann (3,5) , 
Mar. Hartmann (3,5)    
Benatelli (2,5)    
Horvath (4)    
Duljevic (3)    
Koné (4,5)        

Einwechslungen:
70. Aosman für Horvath
76. Testroet für Koné
87. L. Röser für Duljevic

Trainer:
Neuhaus
1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Bredlow (5) - 
Valentini (4)    
Margreitter (2,5) , 
Ewerton (3)    
Leibold (4)    
Erras (4) - 
Behrens (3)        
Möhwald (3)    
Salli (6)    
Stefaniak (5,5)        
Palacios Martinez (5)    

Einwechslungen:
60. Löwen (3,5) für Stefaniak
70. Zrelak für Salli
78. To. Werner für Palacios Martinez

Trainer:
Köllner

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Benatelli (45., Kopfball, Heise)
1:1
Behrens (53., Kopfball, Valentini)
Gelbe Karten
Dresden:
Koné
(1. Gelbe Karte)
,
Kreuzer
(7.)
Nürnberg:
Ewerton
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Stefaniak
(1.)
,
Leibold
(4.)
,
Möhwald
(3.)
,
Valentini
(6.)

Spieldaten

Dynamo Dresden       1. FC Nürnberg
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 12 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 504 : 399 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 406 : 304 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 98 : 95 Fehlpässe
 
Passquote 81% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 57% : 43% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 2 Abseits
 
Ecken 4 : 2 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
31.03.2018 13:00 Uhr
Zuschauer:
30765
Spielnote:  3
beide Teams suchten ihr Heil von Beginn an in der Offensive, wobei Dresden zielstrebiger wirkte und verdient in Führung ging; nach dem Ausgleich stabilisierten sich die Gäste, sodass es beim gerechten Remis blieb.
Chancenverhältnis:
5:4
Eckenverhältnis:
4:2
Schiedsrichterin:
Bibiana Steinhaus (Langenhagen)   Note 4
nicht fehlerfrei, beim Zweikampf zwischen Leibold und Hauptmann wäre Elfmeter korrekt gewesen (18.).
Spieler des Spiels:
Rico Benatelli
legte beim Startelf-Comeback mit seinem Treffer die Grundlage für den Punktgewinn.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine