Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.11.2017, 23:00

NFL, Week 13: New York setzt Star-Quarterback auf die Bank

Eli Manning ist raus! Das Ende seiner Giants-Ära?

Seit dem 10:20 an Thanksgiving bei den Washington Redskins haben die Fans der New York Giants absolute Gewissheit: Ihr stolzes Team wird in dieser Saison nichts mit den NFL-Play-offs zu tun haben - dabei waren die "G-Men" sogar als selbsternannter Finalkandidat ins Rennen gegangen. Nun werden im Hintergrund die Pläne für 2018 geschmiedet - und auf dem Feld reagiert Headcoach Ben McAdoo mit einem Paukenschlag: Quarterback Eli Manning spielt nicht. Ist das das Ende seiner Ära bei den "Big Blue"?

Eli Manning
Auf der Bank: Nach zwei Super-Bowl-Siegen mit den New York Giants deutet sich nun das Ende der Ära Eli Manning bei den "G-Men" an.
© imagoZoomansicht

Zugegeben: Die glorreichen Zeiten von Eli Manning bei den New York Giants liegen schon etwas länger zurück. Nachdem der Star-Quarterback das stolze Franchise 2007/08 im Super Bowl XLII (17:14 gegen New England) und 2011/12 im Super Bowl XLVI (21:17 erneut gegen New England) zur Meisterschaft geführt hatte, brachen sowohl die Teamleistungen als auch die persönliche Bilanz des mittlerweile 36-Jährigen gewaltig ein. Mit einem Schnitt von 15,6 erzielten Punkten ist N.Y. zum Beispiel derzeit das zweitschwächste Team.

Allein in dieser Saison leistete sich Manning in elf Spielen, von denen die Giants im Übrigen nur zwei gewinnen konnten und deswegen mit 2:10 vorzeitig aus dem Play-off-Rennen ausgeschieden sind, bereits sieben Interceptions und sieben Fumbles. Touchdowns? Nur 14. In den Jahren zuvor sah es gar noch schlimmer aus für den Routinier: 27 Interceptions 2013, 14 in 2014, 14 in 2015 und 16 in 2016.

Smith und Webb stehen parat

Mit der Gewissheit, sich ab sofort vollends auf die neue Saison im nächsten Jahr vorbereiten zu können, scheint es so, als läuten die New Yorker Verantwortlichen den Generationenwechsel ein. Der zweimalige Super-Bowl-Champion muss ab sofort auf die Bank. Das gab Trainer Ben McAdoo offiziell bekannt. Ab sofort wird der 27-jährige Geno Smith auflaufen - und seine Farben am kommenden Sonntag (22.25 Uhr) bei den Oakland Raiders erstmals anführen. Darüber hinaus soll auch der erst 22-jährige Rookie Davis Webb (Drittrunden-Pick, 87. Stelle) herangeführt werden. "Wir werden uns in den letzten fünf Spielen einen genauen Blick auf Geno werfen - und wir werden Davis ebenfalls Möglichkeiten bieten", so McAdoo.

Manning nach 210 Starts: "Mir gefällt das nicht"

Video zum Thema
NFL, Highlights- 24.11., 07:12 Uhr
New York Giants vs. Washington Redskins
Die New York Giants gingen nach dem überraschenden 12:9 n.V. gegen Kansas City in der Vorwoche, gegen die Washington Redskins mit 10:20 unter. Lediglich sieben First Downs und 170 Total Yards brachten die Mannen um Quarterback Eli Manning (13 angebrachte Pässe, 113 Yards, kein Touchdown und eine Interception) zustande.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Zuletzt stand Manning im Übrigen am 14. November 2004 nicht mehr in der Startformation. Seitdem absolvierte der Altmeister 210 (!) Partien in Folge. Damit liegt der jüngere Bruder von Legende Peyton Manning (41), ebenfalls als Quarterback zweimaliger NFL-Champion, auf Platz zwei der ewigen NFL-Bestenliste unter den Spielmachern. Eine längere Serie hatte nur Packers-Ikone Brett Favre mit 297 Starts hingelegt.

Eli Manning
Nach 210 NFL-Starts sitzt Eli Manning ab sofort bei den New York Giants auf der Bank.
© Getty Images

Von der Entscheidung zeigte sich Manning, der oft wegen seiner eher ausdrucksschwachen Mimik belächelt wird, sichtlich überrascht: "Ich wurde ins Büro gebeten und nach einer Unterhaltung hat man mir mitgeteilt, dass Geno und Davis in den kommenden Wochen starten werden. Natürlich gefällt mir die Entscheidung nicht, doch das ist Pro Football und damit muss man klarkommen." Er werde allerdings "den Jungs den Rücken stärken". Wenn außerdem das Gefühl vorherrscht, die Jungs ausprobieren zu müssen, dann soll man das auch machen. Mich nur spielen zu lassen, um die Streak aufrechtzuerhalten, ist Quatsch."

Ob Manning, der einst im NFL-Draft 2004 an erster Stelle gezogen worden war, nun denke, dass das Spiel an Thanksgiving das letzte seiner Karriere für die Giants gewesen sei? "Das weiß ich nicht..."

mag

Best of NFL 2017 - Week 12
"Benjamin Brady", verwirkte Trillionen-Chance und Prügel
Best of NFL 2017 - Week 12
Es wird ernst...

Die Bye-Week-Zeit ist vorüber, seit Week 12 müssen alle 32 NFL-Teams bis Saisonende Woche für Woche raus aufs Feld. Während es dahingehend Cleveland, San Francisco und die New York Giants dabei als erste Mannschaften mit dem vorzeitigen Play-off-Aus erwischt hat, geht es für andere Truppen weiterhin hoffnungsvoll gen Endrunde. Die gewohnte Rubrik "Best of NFL" blickt dabei auf Top-Teams wie Philadelphia oder New England und liefert darüber hinaus einige interessante Fakten sowie Stories von Week 12, die mit dem alljährlichen Thanksgiving-Fest begonnen hat.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine