Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2019, 21:15

Bundestrainer reagiert auf Urlaubs-Post des Rechtsaußen

"Muss jeder selber sehen": Prokop kontert Reichmann deutlich

Die deutschen Handballer sind mit einem klaren Sieg in die Heim-WM gestartet. Nach dem 30:19 über Team Korea wurde Bundestrainer Christian Prokop allerdings auch zur "Causa Reichmann" befragt - und seine Antwort fiel deutlich aus.

Gesprächsbedarf: Bundestrainer Christian Prokop reagierte am Donnerstag auf die Aussagen von Tobias Reichmann.
Gesprächsbedarf: Bundestrainer Christian Prokop reagierte am Donnerstag auf die Aussagen von Tobias Reichmann.
© imagoZoomansicht

Was war passiert? Mit vielsagenden Botschaften bei Instagram hatte der kurz vor WM-Start ausgebootete Reichmann für ordentlich Wirbel gesorgt - und sich gegen den heimatlichen Wartestand und für einen "Spontanurlaub" entschieden. Natürlich wurde Prokop direkt nach dem deutlichen 30:19-Auftaktsieg gegen Korea dazu befragt: "Es ist, glaube ich, eine schwere Entscheidung, die er von uns mitgeteilt bekommen hat. Sicherlich steckt da auch ein bisschen Frust drin."

Mit seinem folgenden Satz wurde der Bundestrainer deutlich. "Es muss jeder selber sehen, was er für Zeichen setzt, wie er die Mannschaft unterstützt", so der 40-Jährige: "Aber am Ende ist es ganz wichtig, dass ich mich um die 16 Spieler hier kümmere. Dass wir keine Energie mit anderen Sachen verschwenden. Der Fokus liegt in Berlin."

In seiner Spielanalyse freute sich Prokop, dass "alle Spieler ins Turnier gefunden haben". Zum Auftakt hatte er "eine gute Abwehr, einen guten Andreas Wolff und vorne wenige technische Fehler" gesehen. Nun müsse der Europameister von 2016 die Partie aber schnell abhaken und den Fokus aufs zweite Gruppenspiel gegen Brasilien am Samstag (18.15 Uhr, LIVE! bei kicker.de) richten.

Brasilien? "Das wird eine andere Nummer"

"Das wird eine andere Nummer werden", warnte Kapitän Uwe Gensheimer, der zum Start am erfolgreichsten war (sieben Tore). Keeper Andreas Wolff, der von der IHF wegen seiner 15 Paraden zum "Spieler des Spiels" gewählt wurde, fügte an: "Jetzt konnten wir endlich loslegen und sind unheimlich erleichtert, dass wir es gut hinbekommen haben." Gensheimer hob auch das "überragende Erlebnis mit dieser Atmosphäre" hervor - die 13.500 Zuschauer in Berlin hätten die DHB-Auswahl richtig gepusht. Auf eine ähnliche Unterstützung hofft die deutsche Mannschaft auch gegen Brasilien.

msc

Zweimal Dänemark, viermal Deutschland
Glamourös bis geschichtsträchtig: Die sechs WM-Spielorte
In den sechs Spielorten warten beeindruckende Arenen auf die Besucher.
Hier gibt's WM-Handball

Die Handball-Weltmeisterschaft wird im Januar 2019 in Deutschland und Dänemark ausgetragen: Während der Nachbar zwei Arenen stellt, freuen sich die deutschen Fans in vier unterschiedlichen Städten auf WM-Spiele. Von pompös bis historisch - die Spielstätten in Bildern.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Weltmeisterschaft - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1 Deutschland30:192
 
2 Frankreich24:222
 
3 Russland30:301
 
  Serbien30:301
 
5 Brasilien22:240
 
6 Team Korea19:300

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine