Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.01.2018, 21:35

Unerfahrener Weber trifft die falsche Entscheidung

Das war eigentlich im letzten Angriff geplant

Nach 60 Minuten musste sich die deutsche Nationalmannschaft erneut mit einem Punkt zufrieden geben. Eigentlich war gegen Mazedonien sogar mehr drin - wäre da nicht diese eine Fehlentscheidung zu viel gewesen.

Leere Blicke nach dem zweiten Remis: DHB-Kapitän Uwe Gensheimer und Unglücksrabe Philipp Weber.
Leere Blicke nach dem zweiten Remis: DHB-Kapitän Uwe Gensheimer und Unglücksrabe Philipp Weber.
© imagoZoomansicht

Das erneut packende und mitreißende letzte Gruppenspiel gegen Mazedonien war nichts für schwache Nerven, speziell Taktik-Liebhaber kamen auf ihre Kosten. Die Mazedonier begannen mit dem siebten Feldspieler, womit Deutschland kaum zurecht kam. Früh musste Bundestrainer Christian Prokop reagieren, mit dem nachnominierten Abwehrchef Finn Lemke konnten die zwei bulligen Kreisläufer des unangenehmen Gegners besser in Griff gebracht werden. Bis zur Pause verspielte die DHB-Auswahl dann allerdings eine Drei-Tore-Führung, auch nach dem Wechsel wirkten Uwe Gensheimer & Co. zu schläfrig.

Mazedonien nutzte das relativ schnell aus, ging seinerseits mit drei Toren in Führung. Die Felle schienen davon zu schwimmen - doch Prokop hatte zwei Asse im Ärmel: Erst traf er die goldrichtige Entscheidung mit der Auswechslung von Andreas Wolff, denn Silvio Heinevetter lief schnell heiß. Dann begegnete der Bundestrainer den Mazedoniern plötzlich selbst mit sieben Feldspielern, wodurch die deutsche Mannschaft immer näher heranrückte.

Heinevetter hält die Hoffnung am Leben

Eine Minute vor Schluss wurde es dann nochmal richtig spannend: Kiril Lazarov fand Kreisläufer Stojanche Stoilov, der komplett frei beim Stand von 25:25 eine mögliche Vorentscheidung hätte erzwingen können. Doch Heinevetter reagierte glänzend - und hielt die Hoffnung auf den zweiten Gruppensieg aufrecht. Prokop reagierte erneut taktisch klug und zog seine letzte Timeout-Karte.

Und seine Spieler hätten wohl ein bisschen besser zuhören müssen. Denn: Prokop forderte in der Auszeit eine kluge Entscheidung aus dem Rückraum - ein Wurf oder ein Kreisanspiel. Dafür gab es elf Sekunden Zeit und genügend Möglichkeiten, auch weil Prokop volles Risiko mit dem siebten Feldspieler ging. Philipp Weber, 25 Jahre alt und bei seinem ersten Turnier mit der A-Nationalmannschaft, sollte Verantwortung übernehmen. Die Idee mit Patrick Groetzki auf Rechtsaußen war allerdings genau die falsche.

Ein Diagonalpass war von den Optionen sicherlich die schlechteste heute.Christian Prokop

Das sah auch ein angefressener Prokop am ARD-Mikrofon so: "Mir geht es nicht ganz so gut. Wir waren natürlich riesig froh, dass Heinevetter den letzten Ball parieren konnte und wir die Chance auf den Sieg haben. Wir spielen das zu undiszipliniert in der letzten Szene. Der Plan ist, dort, wo der Ball ist, eine Entscheidung zu suchen. Ob im Rückraum oder vor allem auch über den Kreis, vielleicht auch über Uwe (Kapitän Gensheimer, d.Red.), der eine sehr gute Hand hatte. Aber ein Diagonalpass war von den Optionen sicherlich die schlechteste heute." Bei den Mazedonien gab es grenzenlosen Jubel, die DHB-Auswahl schlich enttäuscht davon. Chance vertan. Drei gibt es davon noch in der Hauptrunde, wo Spanien, Dänemark und Tschechien warten.

msc

Deutschland reist als Titelverteidiger an
Arenen, Favoriten, Rekorde: Elf Fakten zur EM
Elf Fakten: Die 13. Handball-EM wirft ihre Schatten voraus.
Kontinentales Kräftemessen

Die 13. Handball-Europameisterschaft steigt im Januar in Kroatien. Die deutsche Mannschaft reist als Titelverteidiger und Mitfavorit an. Im Vorfeld hat kicker online elf Fakten zum kontinentalen Kräftemessen zusammengestellt.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

23 Leserkommentare

buchenhain8
Beitrag melden
18.01.2018 | 20:21

Prokop

Man sollte dem jungen Mann die Chance geben,wie lange hat der Sturkopf Brand rumgedoktert bis er die [...]
Kopperle
Beitrag melden
18.01.2018 | 19:23

Freunde der Sonne...

...ich hab da mal mehrere Fragen...es ist ja bekannt, dass ich vom Fußball so überhaupt keine Ahnung [...]
dastalent71
Beitrag melden
18.01.2018 | 17:43

@Juno

zur em alles richtig zusammengefasst. ergänzen kann man den ewigen Nörglern nur empfehlen,[...]
Atzemachet_
Beitrag melden
18.01.2018 | 17:43

7. Feldspieler

Wie schon Heiner B. treffend bemerkt hat. Handball wird zum Schachspiel. Bei 7 gegen 6 erstarrt das [...]
BorisPasternak
Beitrag melden
18.01.2018 | 17:43

Ich kann mich auch revidieren

Und sage: mir "persönlich" kommt dieses Spiel mit dem 7. Feldspieler und dem leeren Tor mit den ständigen [...]

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine