Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.02.2016, 15:51

Das Achtelfinale der Europa League steht: Reds vs. Red Devils

Spurs fordern BVB - Bayer: Revanche für 2010/11?

Am Freitag wurden in der UEFA-Zentrale in Nyon die Achtelfinal-Paarungen der Europa League gezogen. Dortmund, das über Porto in die Runde der letzten 16 zog, trifft dabei auf den derzeitigen Tabellenzweiten der Premier League Tottenham, Leverkusen bekommt es mit Villarreal zu tun. Für Jürgen Klopp kommt es nicht zum Wiedersehen mit dem BVB, Liverpool hat aber das Duell gegen Liga-Rivale Manchester United vor der Brust. Titelverteidiger Sevilla gibt seine Visitenkarte schon einmal im Endspielort ab.

Auf dem Weg nach Basel: Das Achtelfinale steht.
Auf dem Weg nach Basel: Das Achtelfinale steht.
© imagoZoomansicht

Restriktionen gab es bei der Auslosung nicht mehr. Es hätte somit auch zum Bundesliga-Duell zwischen Leverkusen und Dortmund, das vergangenen Sonntag erst für viel Gesprächsstoff sorgte, kommen können. Beide Bundesligisten bekamen aber ausländische Kontrahenten zugelost.

"Im Moment glauben wir, dass wir jeden schlagen können. Wir spielen ohne Angst und versuchen es einfach", hatte Spurs-Mittelfeldspieler Eric Dier nach dem Sechzehntelfinale erklärt, Tottenham hatte Florenz (3:0, 1:1) klar das Nachsehen gegeben. Nun gilt es für die Spurs, gegen Dortmund zu bestehen. Die Paarung gab es noch nie im Europapokal. Erst einmal trafen die Schwarz-Gelben in K.-o.-Spielen auf einen Londoner Klub, 1965/66 im Halbfinale des Pokalsiegercups gegen West Ham United setzten sich die Borussen mit 2:1 und 3:1 durch und gewannen später den Pokal. Nun geht es am 10. März (19 Uhr) zunächst in Dortmund gegen die Hotspurs.

Leverkusen kennt sich dagegen mit Villarreal schon aus, hat dabei allerdings keine guten Erfahrungen gemacht. 2010/11 standen sich beide Vereine schon im Achtelfinale der Europa League gegenüber, beide Duelle gingen an die Spanier (3:2, 2:1). Macht es Bayer nun besser? "Das werden enge Spiele, aber der Heimvorteil kann im Rückspiel bei uns besondere Leistungen hervorrufen", meinte Trainer Roger Schmidt über das Duell mit dem Vierten der spanischen Primera Division. Eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel will sich Bayer 04 am 10. März ab 21.05 Uhr im "El Madrigal" erarbeiten.

Der Kracher: Liverpool vs. ManUnited

Während Schalke-Bezwinger Donezk nun gegen den RSC Anderlecht spielt, hat Augsburg-Bezwinger Liverpool eine ganz harte Nuss zu knacken. Jürgen Klopp muss mit den Reds gegen Liga-Konkurrent und Erzrivale Manchester United bestehen. Basel, Last-Minute-Sieger gegen St. Etienne, hat auf dem Weg zum Heim-Finale einen ganz hohe Hürde: Mit Sevilla gilt es, den Titelverteidiger auszuschalten. Weltmeister Miroslav Klose, im Weltmeister-Duell mit Lukas Podolski und Galatasaray erfolgreich, will mit Lazio Rom in das Viertelfinale, Sparta Prag stellt sich in den Weg. (Die Auslosung im Ticker)

Finale in Basel am 18. Mai

Die Achtelfinal-Paarungen werden am 10. und 17. März gespielt. Am 18. März wird dann in Nyon - wie auch für die Champions League - das Viertelfinale ausgelost. Das Endspiel findet am 18. Mai (20.45 Uhr) im St.-Jakob-Park zu Basel statt. Der Gewinner qualifiziert sich auch in diesem Jahr für die Champions League.

Termine im Überblick:

Achtelfinale, Spiele: 10./17. März
Viertelfinale, Auslosung: 18. März, Spiele: 7./14. April
Halbfinale, Auslosung: 15. April, Spiele: 28. April/5. Mai
Endspiel 18. Mai 20.45 Uhr, St.-Jakob-Park, Basel

nik

kicker Sonderheft Extra Champions League
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun