Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

1. FC Nürnberg

 - 

AS Rom

 
1. FC Nürnberg

n.V. 1:3

Hinspiel: 2:1

Nach Hin- & Rückspiel: 3:4

AS Rom
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 12.10.1988 00:00, 1. Runde - Europa League
Stadion: Städtisches Stadion, Nürnberg
1. FC Nürnberg   AS Rom
BILANZ
1 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Bleibt Pinola in seiner
Seit zehn Jahren schnürt Javier Pinola die Fußballstiefel für den 1. FC Nürnberg. Ob im Ober- oder Unterhaus - durch seine emotionale Art und Weise, Fußball zu spielen, hat Pinola bei den Fans einen Stein im Brett. Sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus: Geht das Engagement des 32-Jährigen beim FCN noch einmal in die Verlängerung? ... [weiter]
 
Verlängert der Club mit Pinola?
Javier Pinola ist beim 1. FC Nürnberg zu einer Institution geworden. Seit Sommer 2005 trägt der Argentinier das Club-Trikot, der 32-Jährige würde gerne in seiner "zweiten Heimat" bleiben und noch "zwei, drei Jahre spielen". Sportvorstand Martin Bader zum Ansinnen des Linksverteidigers: "Das werden wir mit dem Trainer besprechen." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Beim Club geht's ums Ganze - und um Bader
Das ganze Dilemma des 1. FCN offenbarte sich am Montagabend beim 1:2 gegen Bochum: Eigentlich hat die Elf von Trainer René Weiler ein richtig gutes Heimspiel hingelegt, wenn nicht gar ihr bestes, und mit aggressivem, frühem Pressing den VfL vor allem in Hälfte eins zum Statisten degradiert und eine Vielzahl bester Chancen kreiert. Am Ende hatten die Franken zwölf klare Einschussgelegenheiten zu verzeichnen, aber eben keinen Sieg. ... [weiter]
 
T & T lassen Verbeek erstmals auswärts jubeln
Im Montagabendsspiel zwischen Nürnberg und Bochum erarbeiteten sich beide Mannschaften reihenweise hochkarätige Torchancen, sparten aber mit der Verwertung. Vor allem der Club ließ zahlreiche gute Möglichkeiten liegen, was der VfL gnadenlos bestrafte. Bis zum Schlusspfiff entwickelte sich ein echter Krimi - mit einem Happy End für den Revierklub, der den ersten Auswärtsdreier unter Trainer Gertjan Verbeek feierte. ... [weiter]
 
Verbeeks Wiedersehen:
Im Montagabendspiel der 2. Bundesliga kommt es für den 1. FC Nürnberg im Duell mit dem VfL Bochum zum Wiedersehen mit dem ehemaligen Coach Gertjan Verbeek, der jetzt beim Revierklub an der Seitenlinie steht. Der Niederländer freut sich auf das Wiedersehen mit dem Club, auch wenn seine Zeit bei den Franken nicht friedvoll geendet hatte. ... [weiter]
 
 
 
 
 

AS RomAS Rom - Vereinsnews

Randale in Rotterdam: UEFA ermittelt
Bereits beim Hinspiel (1:1) zwischen dem AS Rom und Feyenoord Rotterdam war es in der Zwischenrunde der Europa League zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen. "Barbaren!", hatte damals unter anderem die italienische Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" getitelt, nachdem mehrere Hundert überwiegend betrunkene Anhänger Feyenoords das Zentrum der "Ewigen Stadt" teilweise schlimm verwüstet hatten. Und auch beim Rückspiel, das die Roma mit 2:1 gewann und ins Achtelfinale einzog, ereigneten sich unschöne Szenen. ... [weiter]
 
42 Festnahmen bei Krawallen in Rotterdam
Auch das zweite Europa-League-Duell zwischen Feyenoord und dem AS Rom wurde von Krawallen überschattet, insgesamt gab es 42 Festnahmen. Die Partie im "De Kuip" musste zwischenzeitlich unterbrochen werden, weil immer wieder Gegenstände aufs Spielfeld geworfen wurden. Unsäglich: Feyenoord-Fans warfen eine aufblasbare Banane auf Roma-Angreifer Gervinho. Vergangene Woche hatten niederländische Hooligans in Rom randaliert und einen Millionenschaden verursacht. ... [zum Video]
 
De Kuip: Der Ausschreitungen zweiter Akt
Wieder einmal fielen Anhänger von Feyenoord Rotterdam negativ auf. Nach den schlimmen Randalen im Europa-League-Hinspiel in Rom ist es nun auch im Rückspiel in den Niederlanden zu Ausschreitungen gekommen. Sportlich setzte sich die Roma durch, ein Nachspiel in Form von einer Disziplinar-Untersuchung durch die UEFA wird die Partie aber vor allem für Feyenoord Rotterdam haben. ... [weiter]
 
Fassungslosigkeit in Rom:
Am Rande des Europa-League-Auftritts beim AS Rom randalierten Hooligans von Feyenoord Rotterdam und schlugen eine Schneise der Verwüstung durch die Ewige Stadt. In Italien herrscht Fassungslosigkeit, doch eine Bestrafung seitens der UEFA muss der Verein, dessen Anhänger nicht zum ersten Mal negativ auffielen, nicht befürchten. Politiker in Rom fordern daher eine Entschädigung. ... [weiter]
 
Feyenoord-Fans sorgen für schwere Krawalle
Am Rande der Europa-League-Partie zwischen AS Rom und Rotterdam liefern sich Feyenoord-Fans schwere Krawalle mit der Polizei. Der Bereich um die Spanische Treppe gleicht einem Schlachtfeld. Es fliegen Flaschen, Feuerwerkskörper und andere Gegenstände. Die Polizei berichtet von 20 Festnahmen. In Schnellverfahren wurden die ersten Randalierer bereits hart bestraft. ... [zum Video]
 
 
 
 
 
31.03.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -