Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.07.2017, 18:13

U-21-Europameister nach Partynacht zurück in Frankfurt

Stark: "... und dann liegt es am Bundestrainer"

Um 16.29 Uhr und damit einige Minuten früher als geplant landeten die Europameister mit dem Lufthansa-Airbus A319 "Idar Oberstein" in Frankfurt. Gezeichnet von einer langen Partynacht in Krakau betraten die U-21-Nationalspieler deutschen Boden, den Pokal hielt Herthas Niklas Stark in der Empfangshalle in Händen. "Wir wussten schon, wie man feiert", sagte der Franke und nannte wie so viele den Teamgeist als ausschlaggebenden Faktor für den Erfolg.

Niklas Stark mit dem Pokal
Feierlichkeiten nach einem "schweren Stück Arbeit": Niklas Stark mit dem Pokal.
© imagoZoomansicht

Nicht nur auf, auch neben dem Platz zeigte die deutsche Auswahl am Freitag im Endspielort Krakau, was Teamgeist bedeutet. "Das macht uns als Team auch aus, wir waren wirklich eine Mannschaft und das haben wir gestern gezeigt", betonte "Pokalbewacher" Stark und spielte dabei nicht nur auf die Leistung auf dem Rasen an. "Es war ja dann auch so, wie es in den Medien vorher berichtet worden war: Spanien war eine überragende Mannschaft. Natürlich war es ein schweres Stück Arbeit und dann ist es schon geil, das Ding in den Händen zu halten."

Jener Teamgeist habe sich im Turnierverlauf entwickelt. "Nach dem England-Spiel hat man gemerkt, dass es immer mehr wird", so Stark, der nach Nackenproblemen in die Startformation zurückgekehrt war und als Innenverteidiger großen Anteil daran hatte, dass der 1:0-Vorsprung nach Mitchell Weisers Kopfballtreffer bis zum Schlusspfiff Bestand hatte. "Jeder hat seine Leistung gebracht, zum Schluss waren wir bei 100 Prozent."

Ob dieser EM-Titel ein Meilenstein für die Schützlinge von Stefan Kuntz ("Vom Schulterklopfen bis zum Arschtritt sind es nur 80 Zentimeter") sei, "wird sich herausstellen", sagte Stark, angesprochen auf die Europameister von 2009 um Manuel Neuer und deren Karriereentwicklung. "Natürlich sind das große Fußstapfen, in die wir erst einmal reinmüssen. Aber das nehmen wir auch gerne an und versuchen, weiterhin das Beste zu geben, damit wir auch irgendwann mit dem WM-Titel dastehen können."

Wie stehen die Chancen für die U-21-Europameister auf das Ticket für die WM 2018 in Russland? "Es hat sich nichts geändert, wir geben in den Vereinen Gas, wir geben hier Gas. Und dann liegt es am Bundestrainer", schloss der Ex-Nürnberger.

gho/aho

Vier Nationen in der Elf des Turniers vertreten
UEFA-U-21-EM-Elf: Sechs Deutsche dabei
UEFA-U-21-EM-Elf: Sechs Deutsche dabei

Akteure aus vier Nationen nominierte die UEFA bei der U-21-Europameisterschaft in die "Elf des Turniers". Allein sechs Spieler kommen aus der siegreichen Auswahl des DFB-Nachwuchses. Deren zwei sind hier im Start-Bild zu sehen - wer sind die anderen vier? Außerdem erfahren Sie, wer Spieler des Turniers wurde und wer sich die Torjägerkrone holte.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stark

Vorname:Niklas
Nachname:Stark
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:14.04.1995

weitere Infos zu Arnold

Vorname:Maximilian
Nachname:Arnold
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:27.05.1994

weitere Infos zu Kuntz

Vorname:Stefan
Nachname:Kuntz
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine