Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.10.2008, 14:23

Pizarro, Farfan und Guerrero weiter außen vor

Schlussstrich? Von wegen!

Mit gerade einmal sieben Pünktchen hinkt Peru der Konkurrenz im Kampf um ein WM-Ticket um fünf Zähler hinterher, dennoch leistet sich der Andenstaat den Luxus, weiterhin auf die Bundesliga-Profis Claudio Pizarro (Werder Bremen) und Jefferson Farfan (Schalke 04) zu verzichten. Im Juli bereits wurde die "November-Affäre" eigentlich ad acta gelegt, am Samstag in Bolivien bleiben die beiden aber verbannt und damit ausgesperrt.

Claudio Pizarro (oben r.), Jefferson Farfan und Paolo Guerrero (unten, v.l.)
Nicht für Peru am Ball: Claudio Pizarro (oben r.), Jefferson Farfan und Paolo Guerrero (unten, v.l.)
© imagoZoomansicht

Der peruanische Verband FPF reagierte auf "Undiszipliniertheiten" der beiden Profis mit einer Sperre für Länderspiele von 18 Monaten. Die Akteure sollen sich nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien (1:1) im November 2007 eine feucht-fröhliche Nacht gegönnt haben, das wenige Tage später stattfindende Spiel in Ecuador ging 1:5 verloren.

Die Bundesliga-Stars wurden aber im Juli vom FPF-Sportgericht begnadigt, die Sperre reduziert, und ein Einsatz nun gegen Bolivien schien durchaus möglich. Allerdings wurde die Rechnung ohne FPF-Präsident Manuel Burga gemacht. Der beharrt darauf, dass Pizarro, Farfan und Co. außen vor bleiben.

Und Nationaltrainer Jose de Solar? Der folgt bislang der Linie seines Präsidenten und verzichtet weiterhin auf die Berücksichtigung des Bundesliga-Duos, wenngleich er zuletzt zumindest im Fall Farfan Kompromissbereitschaft signalisierte: "Ich allein entscheide, wann Jefferson Farfan zurückkehrt", ließ er wissen.

Der Schalker beteuert, dass es nichts gibt, "wofür ich mich entschuldigen müsste", Ex-Kapitän Pizarro indes wird deutlicher: "Burga schadet dem peruanischen Fußball." Ein Comeback des Bremer Stürmers scheint damit ausgeschlossen: "Solange er weitermacht, möchte ich eigentlich nicht mehr spielen, aber wenn sie mich nominieren, werde ich kommen", erklärte Pizarro.

Nicht spielen in Bolivien wird auch Hamburgs Paolo Guerrero, der bis Juni 2009 für alle WM-Qualifikationsspiele gesperrt bleibt. Ein Gnadengesuch des HSV-Profis lehnte der Weltverband FIFA ab, die Sperre von sechs Partien nach seiner Roten Karte gegen Uruguay (0:6) bleibt bestehen.

 

Weitere News und Hintergründe

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Livescores Live

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: WB 3 - 22. Spieltag - Saison 2018/2019 von: bolz_platz_kind - 15.02.19, 19:51 - 0 mal gelesen
Re: WB 3 - 22. Spieltag - Saison 2018/2019 von: oellerth - 15.02.19, 19:49 - 0 mal gelesen
Re: Wettbüro ZWEI geöffnet: 22. Spieltag 2019 von: oellerth - 15.02.19, 19:48 - 0 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:00 SP1 FC Bayern Inside
 
20:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
20:00 SDTV Transfermarkt TV
 
20:15 EURO bwin Sammer Time
 
20:20 SDTV Football Greats
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine