Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.06.2012, 15:10

A-Junioren, Halbfinale: Wolfsburg scheitert im Elfmeterschießen

Bayern und Schalke stehen im Finale

Der FC Bayern München und Schalke 04 stehen im Finale um die Deutsche Meisterschaft der A-Junioren. Den Bayern reichte nach einem 3:1-Hinspielerfolg gegen Hertha BSC ein 1:1. Unterdessen gestalteten Schalke und der VfL Wolfsburg nach dem 2:2 vom Mittwoch ihre zweite Begegnung richtig spannend. Diese wurde erst im Elfmeterschießen zugunsten der Königsblauen entschieden.

Lukas Raeder
Schalkes Keeper Raeder trug mit einem gehaltenen Elfmeter zum Einzig in das Finale bei.
© picture allianceZoomansicht

Münchner bringen Vorsprung nach Hause

Mit einem 3:1-Vorsprung aus dem Hinspiel gingen die Münchner in das Rückspiel gegen Hertha BSC. Obwohl die Berliner im heimischen Stadion vor 1573 Fans engagiert begannen und sich einige Chancen herausspielten, ging der Bayern-Nachwuchs kurz vor dem Pausenpfiff in Führung. Rothenbücher markierte in der 41. Minute das 1:0 für den FCB.

Nach dem Seitenwechsel reagierte Berlins Trainer Jörg Schwanke und stärkte mit der Hereinnahme von Chougourou die Offensive der Hausherren. Die tat sich gegen eine sicher agierende Bayern-Defensive allerdings schwer. Erst zwei Minuten vor dem Schusspfiff sorgte ein Fehler des Rekordmeisters für den Berliner Ausgleichstreffer: Nach einer Hereingabe versenkte Grill den Ball im eigenen Tor. Dieses Eigentor sollte allerdings nicht mehr am Weiterkommen der Bayern rütteln.

Strafstoß bringt Wolfsburg das Elfmeterschießen

Zweiter Finalist ist der FC Schalke 04. Die Knappen und ihr Gegner VfL Wolfsburg gestalteten das Halbfinale richtig spannend. Nach dem 2:2 im Hinspiel stand auch im Rückspiel nach 90 Minuten dieses Ergebnis. Dabei wirkte schon die reguläre Spielzeit nahezu wie ein Elfmeterschießen: Bereits in der 36. Minute zeigte der Schiedsrichter Patrick Alt vor 5000 Zuschauern im Stimbergstadion in Erkenschwick erstmals auf den Punkt - Sonnenberg hatte Klingenburg von den Beinen geholt. Hofmann trat für die Schalker an und verwandelte zum 1:0.

Im zweiten Durchgang erhöhte Klingenburg zunächst auf 2:0 (54.), ehe Güleryüz nur vier Minuten später den Anschlusstreffer der Wölfe erzielte. Ein erneuter Strafstoß sorgte dafür, dass die Partie im Elfmeterschießen entschieden werden musste. Schalkes Torhüter Raeder hatte Jungbin Park im Sechzehner zu Fall gebracht. Hauck verwandelte den fälligen Elfer sicher zum 2:2-Endstand.

- Anzeige -

Da es bei den Junioren keine Verlängerung gibt, ging es direkt mit Elfmeterschießen weiter. Hier bewiesen die Königsblauen die stärkeren Nerven. Nachdem Harder, Korczowski und Meyer für Schalke, sowie Bildirici und Güleryüz für Wolfsburg getroffen hatten, verfehlte Winter das Tor. Borgmann baute den Vorsprung der Schalker aus und S04-Keeper Raeder parierte den Elfmeter von Dieck - damit stand Schalke als Finalist fest.

Ziel ist der 17. Juni

Das Finale findet am kommenden Sonntag (17. Juni, ab 11 Uhr LIVE! bei kicker online) in Erkenschwick statt.

10.06.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -