Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Real Madrid

Real Madrid

Spanien
2
:
4

nach Verlängerung
2:2 (1:1)
Atletico Madrid

Atletico Madrid

Spanien

REAL MADRID
ATLETICO MADRID
15.
30.
45.





60.
75.
90.












105.





120.



Diego Costa führt Europa-League-Sieger zu Prestigeerfolg

Atletico gewinnt Supercup und entthront Real

Im ersten Pflichtspiel nach der Ära von Cristiano Ronaldo kassierte Real Madrid gegen den Lokalrivalen Atletico eine 2:4-Niederlage nach Verlängerung. Die Colchoneros gewannen damit zum dritten Mal nach 2010 und 2012 den UEFA-Supercup.

Koke, Vitolo (re.)
Besiegelten den Erfolg gegen Real: Die Atletico-Akteure Koke und Vitolo (re.).
© picture allianceZoomansicht

Reals neuer Coach Julen Lopetegui verzichtete in seiner Startelf auf Neuzugänge. Der vom FC Chelsea gekommene Keeper Courtois stand noch nicht im Kader. Vize-Weltmeister Modric saß zunächst auf der Bank.

Atleticos Trainer Diego Simeone setzte dagegen auf zwei Neue in seiner Anfangsformation: Im defensiven Mittelfeld kam Rodri (wechselte vom FC Villarreal) ebenso von Beginn an zum Einsatz wie Lemar (Monaco) links in der Offensive. Simeone wurde auf der Bank indes noch von Co-Trainer German Burgos vertreten.

Diego Costa eröffnet - Benzema egalisiert

Atletico Madrid erwischte einen Traumstart: Nach weiter Flanke aus der eigenen Hälfte von Godin legte sich Diego Costa den Ball im Duell mit Sergio Ramos clever selbst vor und überlief anschließend den Real-Kapitän ebenso wie Varane, ehe der Angreifer auch den verdutzten Navas mit einem wuchtigen Schuss aus äußerst spitzem Winkel nach nur 49 gespielten Sekunden überwand. Es war der schnellste Treffer, der in einem Spiel um den UEFA-Supercup bis dato gefallen war.

Real benötigte danach ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Mitte der ersten Hälfte allerdings baute der Champions-League-Sieger nach und nach einigen Druck auf. Asensio scheiterte mit dem Absatz noch an Oblak (17.), doch nach wunderbarer Hereingabe von Bale erzielte Benzema per Kopfballaufsetzer in der 27. Minute das 1:1. Kurz darauf hätte Asensio die Partie komplett drehen können, zielte jedoch nach einem Konter knapp am Tor vorbei (29.). Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte konnte sich Atletico wieder vom Druck der Königlichen befreien. Gute Chancen ergaben sich vor der Halbzeit indes auf beiden Seiten nicht mehr.

Nach 1:2: Atletico schlägt eiskalt zurück

Deutlich mehr von Taktik, denn von intensiven Zweikämpfen oder Strafraumszenen geprägt war die zweite Hälfte, in die Atletico erneut mit mehr Elan startete. Beide Teams verteidigten äußert aufmerksam gegen den Ball, sodass Chancen Mangelware blieben. Mit etwas Glück ging Real in der 63. Minute durch einen von Sergio Ramos verwandelten Handelfmeter - Juanfran hatte eine Flanke unglücklich mit dem Arm gestoppt - in Führung. Danach sah es zunächst nicht so aus, als ob die Colchoneros noch einmal zurückkommen könnten. Doch nachdem Marcelo einen Ball auf Höhe des eigenen Strafraums unnötig im Spiel gehalten hatte, landete das Spielgerät über die Stationen Juanfran und Joker Correa bei Diego Costa, der aus kurzer Distanz das 2:2 markierte (79.).

In der Verlängerung war Real zunächst tonangebend - bis zu einem dicken Fauxpas im Spielaufbau: Sergio Ramos setzte am eigenen Strafraum mit einem unnötigen Abspiel Varane stark unter Druck. Thomas eroberte den Ball und beförderte diesen nach Zusammenspiel mit Diego Costa an den Strafraumrand, wo Saul Niguez per Volleyabnahme ein sehenswerter Treffer zum 3:2 gelang (98.). Damit noch nicht genug: Wenige Minuten später initiierte erneut Diego Costa, nach kluger Weiterleitung von Vitolo vollstreckte Koke gegen den Lauf von Navas zum 4:2. Die Vorentscheidung, denn in der zweiten Hälfte der Verlängerung konnte Real keine entscheidenden Akzente mehr setzen, um die Partie noch zu drehen.

Real bestreitet am Samstag (22.15 Uhr) seinen Auftakt in La Liga vor heimischer Kulisse gegen Getafe. Atletico gastiert am 1. Spieltag am Montag (20 Uhr) beim FC Valencia.

UEFA-Supercup, 2018, Finale
Real Madrid - Atletico Madrid 2:4 n.V.
Real Madrid - Atletico Madrid 2:4 n.V.
Schauplatz Tallinn

Ein Stadtduell um den Supercup: Real gegen Atletico Madrid - in der estnischen Hauptstadt Tallinn.
© getty images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Real Madrid
Aufstellung:
Navas
Varane
Sergio Ramos            
Marcelo    
Casemiro    
T. Kroos    
Bale
Isco    
Asensio        
Benzema    

Einwechslungen:
57. Modric     für Asensio
76. Dani Ceballos     für Casemiro
83. Vazquez für Isco
102. Mayoral für T. Kroos

Trainer:
Lopetegui
Atletico Madrid
Aufstellung:
Oblak
Savic
Godin    
Saul Niguez    
Rodrigo    
Lemar    
Koke    
Diego Costa                
Griezmann    

Einwechslungen:
57. Correa     für Griezmann
71. Vitolo     für Rodrigo
90. + 1 Thomas für Lemar
109. Gimenez für Diego Costa

Trainer:
Burgos

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Diego Costa (1., Rechtsschuss, Godin)
1:1
Benzema (27., Kopfball, Bale)
2:1
Sergio Ramos (63., Handelfmeter, Rechtsschuss)
2:2
Diego Costa (79., Linksschuss, Correa)
2:3
Saul Niguez (98., Linksschuss, Thomas)
2:4
Koke (104., Rechtsschuss, Vitolo)
Gelbe Karten
Real Madrid:
Asensio
(1. Gelbe Karte)
,
Marcelo
(1.)
,
Dani Ceballos
(1.)
,
Modric
(1.)
,
Sergio Ramos
(1.)
Atl. Madrid:
Correa
(1. Gelbe Karte)
,
Diego Costa
(1.)
,
Vitolo
(1.)

Spieldaten

Real Madrid       Atletico Madrid
Tore - : - Tore
 
Torschüsse - : - Torschüsse
 
gespielte Pässe - : - gespielte Pässe
 
angekommene Pässe - : - angekommene Pässe
 
Fehlpässe - : - Fehlpässe
 
Passquote - : - Passquote
 
Ballbesitz - : - Ballbesitz
 
Zweikampfquote - : - Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt - : - Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden - : - Gefoult worden
 
Abseits - : - Abseits
 
Ecken - : - Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
15.08.2018 21:00 Uhr
Stadion:
Le Coq Arena, Tallinn
Zuschauer:
10000
Schiedsrichter:
Szymon Marciniak (Polen)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine