Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Udinese Calcio

Udinese Calcio

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
Hannover 96

Hannover 96


UDINESE CALCIO
HANNOVER 96
15.
30.
45.

60.
75.
90.









Hannover schlägt auch das A-Team von Udinese Calcio

Bebou und Füllkrug schießen 96 zum Doppelsieg

Hannover 96 hat im Trainingslager in Österreich auch den zweiten Test gegen Udinese Calcio gewonnen. Nach dem 5:1 am Nachmittag gegen eine aus Reserve- und Juniorenspielern zusammengestellte Mannschaft der Italiener gab es am Abend gegen das A-Team einen 2:1-Erfolg.


Aus Hannovers Trainingslager berichtet Michael Richter


Ilhas Bebou
Erzielte das Führungstor im zweiten Udine-Test: Ilhas Bebou.
© ImagoZoomansicht

Esser gleich hellwach

Die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter, die in weiten Teilen mit jenen Spielern bestückt war, die auch zum Pflichtspielstart auflaufen könnten, hatte bereits nach fünf Minuten die erste prekäre Situation zu überstehen. Nach Fehlpass von Neuzugang Kevin Wimmer in der Spieleröffnung erhielt Udines Kevin Lasagna den Ball steil im Strafraum, scheiterte aber im Eins-gegen-eins am stark reagierenden Michael Esser, der sich im 96-Kasten noch ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem bisherigen Stammkeeper Philipp Tschauner liefert. Auch später in der 80. Minute war Esser im kurzen Eck gegen den vor ihm auftauchenden ter Avest noch einmal gut auf dem Posten, ebenso in der Schlussminute aus Kurzdistanz gegen Nuytinck.

Hannover zeigte sich lange Zeit abgeklärt in der Spieleröffnung, ließ den Ball geduldig über die Positionen zirkulieren und wartete auf die Lücke. Eine dieser Aktionen führte über Neuzugang Genki Haraguchi und Niclas Füllkrug nach 25 Minuten zu Ihlas Bebou, der aus halbrechter Position ins lange Eck zur Führung vollstreckte. Im Angriff wirkte Bobby Wood über weite Strecken als Füllkrug-Partner deutlich frischer als zuletzt, anders als das Außenduo mit Haraguchi und Bebou, das unterm Strich noch einiges an Tempo vermissen ließ.

Organisiert in der Formation hinter dem Ball stehend agierte der Defensivverbund meist gut fokussiert. Hinten links allerdings offenbarte Miiko Albornoz, der das interne Duell gegen Matthias Ostrzolek zunächst gewonnen haben dürfte, in puncto Stellungsspiel und Zweikampfverhalten Nachlässigkeiten. Und: Weiterhin fehlt bei hohen Hereingaben des Gegners die Luftdominanz im eigenen Strafraum. Insgesamt wurde es brenzlig, wenn Udine durch aggressives Pressing lange Bälle der 96-Aufbauspieler provozierte, die dann oft nicht ihren Adressaten fanden.

Wurde 96 so zu einem schnellen Umschalten gezwungen, verriet das defensive Mittelfeld Schwächen. Pirmin Schwegler (stark bei Standards) und Iver Fossum zeigten sich zwar gut im ruhigen Kombinationsspiel nach vorne, harte Zweikämpfer und Balleroberer aber sind sie nicht. Dass der Brasilaner Walace, der im ersten Test gegen Udine am Nachmittag (5:1) zum Einsatz gekommen war, noch einen dieser beiden in der Stammelf ersetzt, scheint möglich.

Duo Wood/Füllkrug funktioniert - Breitenreiter "zufrieden"

Bei den wenigen Kontergegenstößen im zweiten Durchgang hatten zunächst Wood und Füllkrug aus dem Spiel heraus einen Ausbau der Führung auf dem Fuß. Aber erst eine feine Kombination über Füllkrug, der für Schweglers langen Pass auf Wood ablegte, führte zum Foulelfmeter, den Udines Wagué an Wood verursachte. Füllkrug vollstreckte sicher unten links (68.). Lasagna gelang in der 81. Minute mit einem Flugkopfball lediglich noch Ergebniskosmetik.

Breitenreiter zog am Abend ein positives Fazit: "Wir sind zufrieden, das waren zwei absolute Toptests. Die Jungs haben gefightet bis zum Schluss. Das war großes Engagement."

Nach der 2:3-Niederlage beim Wolfsberger AC vorigen Mittwoch und den Siegen gegen Udine reist Hannover am Dienstag aus Velden am Wörthersee zurück in die Heimat, wo am Samstag der letzte Härtetest vor dem Pflichtspielstart ansteht. Im eigenen Stadion geht es gegen die spanische Vertretung von Atletico Bilbao.


Statistik

Hannover: Esser - Korb, Anton, Wimmer, Albornoz - Schwegler, Fossum - Bebou, Haraguchi - Wood, Füllkrug
Udine: Nicolas (46. Scuffet) - Stryger Larsen (78. ter Avest), Opoku, Wagué, Samir (71. Nuytinck) - Barak (71. Balic), Mandragona - Pussetto (78. Adnan), Machis - Lasagna, de Paul
Tore: 1:0 Bebou (25.), 2:0 Füllkrug (68., Foulelfmeter), 2:1 Lasagna (81.)

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Udinese Calcio
Aufstellung:
Stryger Larsen    
Opoku
Wagué
Samir    
Barak    
Pussetto    
Machis
Lasagna        

Einwechslungen:
71. Nuytinck für Samir
71. Balic für Barak
78. ter Avest für Stryger Larsen
78. Ali Adnan für Pussetto

Hannover 96
Aufstellung:
Esser
Korb
Wimmer
Anton    
Fossum    
Bebou    
Füllkrug        
Wood    

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Bebou (25., Rechtsschuss, Füllkrug)
0:2
Füllkrug (68., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Wood)
1:2
Lasagna (81., Kopfball, de Paul)
Gelbe Karten
Udine:
-
Hannover:
Wood
(1. Gelbe Karte)
,
Füllkrug
(1.)
,
Fossum
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
04.08.2018 19:00 Uhr
Stadion:
Wörthersee Stadion, Klagenfurt

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine