Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FK Pirmasens

FK Pirmasens

0
:
3

Halbzeitstand
0:2
SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching


FK PIRMASENS
SPVGG UNTERHACHING
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Kolomaznik macht vor der Pause alles klar

Haching eine Runde weiter

Zweitligist Unterhaching wurde in Pirmasens seiner Favoritenrolle gerecht und gewann sicher mit 3:0. Der Regionalligist konnte in der zweiten Runde des DFB-Pokals nicht an das tolle Spiel gegen Bremen anknüpfen, das man im Elfmeterschießen gewonnen hatte. Die Hachinger konnten sich besonders auf den zweifachen Torschützen Kolomaznik verlassen.

Regionalligist FK Pirmasens, der überraschend Werder Bremen in Runde eins rausgekegelt hatte, wurde von Trainer Robert Jung nach der 0:5 Pleite gegen den SV Wehen in der Liga auf drei Positionen verändert. Hildebrandt, Baum und Hunsicker mussten weichen, Carvalho, Lechner und Kriegshäuser durften beginnen.

Harry Deutinger, der Coach der SpVgg aus Unterhaching, musste nach dem 0:0 gegen den 1. FC Köln sein Team wegen der Verletzung von Buck (Knie), umbauen. Sobotzik begann stattdessen. Zudem rückte Ghigani für Spizak in die Startelf.

Pirmasens stand anfangs sehr defensiv und überließ den Gästen das Kommando auf dem Spielfeld. Dadurch hatte Unterhaching mehr Ballbesitz und konnte diesen Vorteil nach 20 Minuten für sich nutzen. Nach einer Flanke von Custos stand Kolomaznik goldrichtig und verwandelte zur Führung.

In der 37. Minute bediente erneut Custos den Tschechen, der diesmal per Kopf auf 2:0 erhöhte. Für Kolomaznik war dies bereits der dritte Treffer im laufenden Wettbewerb. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam auch Pirmasens zu Möglichkeiten, doch Bolm und Weißmann vergaben in der 60. und 63. Minute. Damit war das kurze Aufbäumen von Pirmasens aber auch schon beendet. In der 81. Minute schwächte sich der Regionalligist, Carvalho sah nach einem Ellenbogenchek gegen Sträßer die Gelb-Rote Karte.

Haching nutzte die numerische Überlegenheit postwendend aus. Nach einer Flanke des für Kolomaznik eingewechselten Spizak durfte nun der zweifache Vorbereiter Custos auch als Schütze in Erscheinung treten (86.). Das war die endgültige Entscheidung.

Haching darf sich auf das Achtelfinale und damit verbundene Mehreinnahmen freuen, zunächst geht es aber in der Liga mit dem Spiel in Paderborn weiter. Pirmasens empfängt nach dem Pokal-Aus nun im Abstiegskampf der Regionalliga Süd zu Hause die Reserve der Münchner "Löwen".

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FK Pirmasens
Aufstellung:
Schwartz (4,5) - 
Lechner (4)    
Steil (3)        
Falkenmayer (3)    
Schaufler (4) - 
Burch (3) , 
Bolm (3,5) , 
S. Reich (3) - 
Weißmann (3)    
Carvalho (3)    

Einwechslungen:
74. Hunsicker für Falkenmayer
81. Akten für Steil

Trainer:
Jung
SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Heerwagen (2) - 
Sträßer (3) , 
Omodiagbe (3) , 
Frühbeis (3) , 
Kai Oswald (2,5)    
Page (3)    
Custos (1,5)    
Sobotzik (4) , 
Lechleiter (4)    
Kolomaznik (2)            

Einwechslungen:
54. Feldhahn (3)     für Page
69. Thomik für Lechleiter
84. Spizak für Kolomaznik

Trainer:
Deutinger

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kolomaznik (20., Rechtsschuss, Custos)
0:2
Kolomaznik (38., Kopfball, Custos)
0:3
Custos (86., Rechtsschuss, Spizak)
Gelb-Rote Karten
Pirmasens:
Carvalho
(82.)
Haching:
-
Gelbe Karten
Pirmasens:
Lechner
(1. Gelbe Karte)
,
Weißmann
(1.)
,
Steil
(1.)
Haching:
Kai Oswald
(2. Gelbe Karte)
,
Feldhahn
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
24.10.2006 19:30 Uhr
Stadion:
Sportpark Husterhöhe, Pirmasens
Zuschauer:
5000
Spielnote:  1,5
Schiedsrichter:
Guido Winkmann (Kerken)   Note 2
hatte ein unproblematisches Spiel gut im Griff.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine