Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

Galatasaray Istanbul

 
FC Schalke 04

2:3 (1:2)

Hinspiel: 1:1

Nach Hin- & Rückspiel: 3:4

Galatasaray Istanbul
Seite versenden

FC Schalke 04
Galatasaray Istanbul
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.











Trotz Sturmlauf: S04 verpasst das Viertelfinale

Galatasaray gewinnt den Thriller auf Schalke

Schalke hat es nicht geschafft: Nach einer hochklassigen und packenden Partie schieden die Königsblauen trotz eines Offensivfeuerwerks nach einem 2:3 gegen Galatasaray unglücklich aus. Die Keller-Schützlinge gingen in Führung, ermöglichten mit Abwehrfehlern aber noch vor der Pause das Comeback Istanbuls, das den Spieß umdrehte. Ein einziger Sturmlauf brachte in Durchgang zwei nur noch den Ausgleich, ein Konter bedeutete in der Nachspielzeit das endgültige Aus gegen effizientere Türken.

Burak überwindet Hildebrand beim 1:2
Der Schock kurz vor der Pause: Burak Yilmaz überwindet Timo Hildebrand und erzielt das 1:2.
© Getty ImagesZoomansicht

Schalkes Coach Jens Keller stellte seine Anfangsformation im Vergleich zum 2:1-Derbysieg gegen Borussia Dortmund auf einer Position um: Für Huntelaar (Innenbandverletzung im Knie) rückte Pukki ins Team. Wie schon in der Liga ersetzte Höger den gelbgesperrten Jones.

Galatasaray-Trainer Fatih Terim tauschte im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen Genclerbirligi Ankara dreimal Personal aus: Für Gökhan Zan, Yekta und Emre Colak rückten Nounkeu, Felipe Melo und Drogba in die Anfangsformation. Bis auf Eboué, der für Sabri spielte, entsprach dies der Startelf aus dem Hinspiel.

Schalke begann extrem nervös, im Gegenzug dazu Galatasaray sehr selbstbewusst und offensiv. Die Hausherren kamen zunächst nicht richtig in die Zweikämpfe, frühe Chancen für die Gäste waren die logische Folge: Burak forderte nach Kontakt mit Kolasinac vergeblich Elfmeter, Referee Eriksson ließ weiterlaufen, Drogba knallte daneben (5.). Nur eine Minute später setzte sich der Ivorer halblinks im Sechzehner durch und zwang Hildebrand zu einer ersten Glanztat.

- Anzeige -

Und Schalke? Bastos gelang die erste Torannäherung (8.), Matip köpfte nach Ecke drüber (12.). Das Spiel war schnell und intensiv. Langsam aber sicher kämpften sich die Königsblauen hinein in die Partie, mussten aber nach Drogbas Pass auf Selcuk Inan noch eine brenzlige Szene überstehen - Hildebrand war auf dem Posten (13.).

Wenig später gab es aber aus Schalker Sicht Grund zur Freude: Nach einer Ecke von Farfan flog der Ball abgefälscht Richtung Keeper Muslera. Matip stocherte am Fünfer im Duell mit dem Keeper mit dem Rücken zum Tor, das Leder prallte Neustädter vor die Füße, der aus acht Metern einschoss (17.).

Die Königsblauen hatten das Spiel in der Folge im Griff, es fehlte aber bei manch vielversprechendem Angriff die letzte Präzision. Sneijder verpasste auf der Gegenseite den Ausgleich knapp (35.), der wenig später aber doch fiel, auch weil S04 dies zuließ: Selcuk Inan spielte einen Freistoß quer zum ungedeckten Altintop, Schalke ließ den kompletten Rückraum frei. Und der Ex-Schalker packte aus 30 Metern den Hammer aus, der Ball drehte von Hildebrand weg und fand mit Hilfe des Innenpfostens den Weg ins Netz - 1:1 (37.)!

Und damit nicht genug, noch vor der Pause drehte die Terim-Elf das Spiel komplett: Neustädters ungenauer Querpass brachte Höger in die Bredouille, Riera grätschte erfolgreich gegen den Schalker. Der Ball prallte in den Lauf von Burak, der explosiv den zu langsamen Höwedes im Zweikampf abkochte und das Leder vor Hildebrand erwischte, das über den Keeper ins Netz flog (42.).

Fuchs kam nach Wiederanpfiff für Neustädter und rückte auf die gewohnte Linksverteidigerposition, Kolasinac verschob sich auf die Sechs. Und die Gelsenkirchener klappten sofort das Visier auf, mussten gegen nun defensivere, brandgefährlich konternde Türken stets auf der Hut sein (Burak, 52.). Auf der anderen Seite scheiterte Pukki an Muslera (54.).

Angetrieben vom überragenden Draxler, der nach Sensations-Solo den Ausgleich um Zentimeter verpasste (61.), rannten die Gastgeber unermüdlich an. Höger traf die Latte, doch die Aktion lief weiter: Pukki setzte nach, den Abpraller spielte Uchida quer zu Bastos, der aus sechs Metern hoch einschoss - 2:2 (63.).

Die Gäste meldeten sich kurz zu Wort (Sneijder, 64.), danach spielte gegen müde Türken weiter nur noch Schalke. Muslera entschärfte Draxlers Geschoss (66.). Eboués Hand war bei Farfans 18-Meter-Schuss zu hoch, Eriksson ließ weiterlaufen (73.), Draxlers Querpass im Strafraum auf Pukki kam einen Tick zu spät (76.).

Die Schlussphase brach an, unermüdlich drückten die Gastgeber. Die Kräfte erlahmten, es fehlte nun die Klarheit in den Aktionen. Bastos platzierte auf Muslera (87.), die ganz große Chance zum 3:2 blieb aber aus - und die Löwen vom Bosporus machten bei einem Konter in der Nachspielzeit schließlich alles klar (Umut Bulut, 90.+5).

Schalke gastiert am Samstag (15.30 Uhr) in Nürnberg, Galatasaray muss am selben Tag (18 Uhr) bei Kayserispor antreten. Die Auslosung der Viertelfinalpartien folgt am 15. März in Nyon.

12.03.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Hildebrand (3) - 
Uchida (3,5) , 
Höwedes (3)    
Matip (2,5) , 
Kolasinac (2,5)    
Höger (3,5)        
Neustädter (4,5)        
Farfan (3,5) , 
Draxler (1,5) , 
Michel Bastos (2)    
Pukki (4)    

Einwechslungen:
46. Fuchs (3) für Neustädter
85. Obasi für Pukki
85. M. Meyer für Höger

Trainer:
Keller
Galatasaray Istanbul
Aufstellung:
Muslera (1) - 
Eboué (2) , 
Semih (4)    
Nounkeu (3,5) , 
Riera (3) - 
Felipe Melo (3,5) - 
Hamit Altintop (2)    
Sneijder (3,5)    
Selcuk Inan (4,5)    
Drogba (3)    
Burak (2)        

Einwechslungen:
70. Amrabat für Sneijder
79. Gökhan Zan für Semih
86. Umut     für Burak

Trainer:
Terim

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Neustädter (17., Linksschuss, Matip)
1:1
Hamit Altintop (37., Rechtsschuss, Selcuk Inan)
1:2
Burak (42., Rechtsschuss, Riera)
2:2
Michel Bastos (63., Linksschuss, Uchida)
2:3
Umut (90. + 5, Linksschuss, Selcuk Inan)
Gelbe Karten
Schalke:
Höger
(3. Gelbe Karte)
,
Kolasinac
(2.)
Galatasaray:
Drogba
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

FC Schalke 04       Galatasaray Istanbul
Tore 2 : 3 Tore
 
Torschüsse 26 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 463 : 325 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 372 : 251 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 91 : 74 Fehlpässe
 
Passquote 80% : 77% Passquote
 
Ballbesitz 60% : 40% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 51% : 49% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 19 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 19 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 3 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
12.03.2013 20:45 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
54142 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
packende Partie, spielerisch ansprechend, intensiv und spannend bis zum Schluss.
Chancenverhältnis:
8:8
Eckenverhältnis:
9:3
Schiedsrichter:
Jonas Eriksson (Schweden)   Note 4
nicht immer mit klarer Linie, übersah Kolasinacs elfmeterreifes Foul an Burak (5.) ebenso wie Höwedes' Schubser gegen Drogba vor dem 1:0. Vertretbar, nicht auf Strafstoß für Schalke zu entscheiden, als Eboué der Ball vom Knie an die Hand sprang (73.).
Spieler des Spiels:
Fernando Muslera
Vereitelte Schalker Chancen in Serie. Auf der Linie wie im Strafraum top.
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -