Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Boavista Porto

 
Bayern München

1:0 (0:0)

Boavista Porto
Seite versenden

Bayern München
Boavista Porto
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.









Zwischenrunde, 4. Spieltag, Gruppe A: Bayern München - Boavista Porto 1:0 (0:0)

Santa Cruz sichert wichtigen "Dreier"

- Anzeige -

Personal : Ottmar Hitzfeld rotierte nach dem 6:0 gegen Cottbus Pizarro, Jancker, Fink und Linke aus der Startelf, Elber, Santa Cruz, Jeremies und Robert Kovac kamen. Abgesehen von Fink (Wadenprellung) spielte die Mannschaft, die in Porto ein 0:0 erreicht hatte. Boavista tauschte im Vergleich zum Hinspiel drei Spieler: Für Frechaut, Turra und Serginho begannen Bosingwa, Erivan und Jorge Silva.


Das Spiel im Live-Ticker Die Gruppe A im Überblick Stimmen zum Spiel


Taktik : Die Bayern waren wie gewohnt formiert: mit Viererkette, zwei Abfangjägern hinter Effenberg und einem Scholl, der situationsbedingt zur dritten Spitze oder zum Mittelfeldspieler wurde. Auch Porto verteidigte mit einer Viererreihe, davor verengten im Mittelfeld drei Mann die Räume. Jeweils ein Spieler dieses Trios (meist Sanchez) griff die Münchner schon in deren Hälfte an, die beiden anderen blieben in der eigenen. Die einzige Spitze Silva wurde vor allem vom flinken Martelinho unterstützt.

Spielverlauf : 70 Minuten lang enttäuschte der Titelinhaber. Die Verteidiger deckten und attackierten inkonsequent, Stellungsfehler ermöglichten Torchancen über die Flanken und per Konter durch die Mitte. Im Spielaufbau leisteten sich die Münchner viele Fehler, das Flügelspiel existierte nicht. Die Kombinationsversuche verliefen schleppend, die lahmen, durchsichtigen Versuche durch die Mitte wurden erstickt. Statt Tempo- gab es Standfußball, abgesehen von Elber bewegte sich niemand. Die diagonal aus der Abwehr in die Spitze geschlagenen hohen Bälle fingen meist die kopfballstarken Innenverteidiger Boavistas ab. Die Portugiesen standen kompakt. Typisch war ihr Passspiel: hübsch anzuschauen, aber wenig effektiv. Martelinho vergab zwei Großchancen, Goulart traf den Außenpfosten (46.). Im Endspurt baute Boavista ab, Bayern wurde mit vier Stürmern stärker, Pizarro importierte Torgefährlichkeit (Pfosten, 74.). Die Entscheidung fädelte Lizarazus energischer Vorstoß ein, seine Flanke nickte Santa Cruz ein.

Fazit : Der lange planlose FC Bayern gewann dank des Zwischen- bzw. Endspurts und besserer Chancen glücklich, aber verdient.

Von Bernd Salamon und Karlheinz Wild

27.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Sagnol (4,5) , 
Kuffour (4) , 
R. Kovac (4)    
Lizarazu (4) - 
Hargreaves (5)    
Jeremies (5)    
Effenberg (5) - 
R. Santa Cruz (3)    
Scholl (4)    
Elber (2,5)    

Einwechslungen:
61. Pizarro für Jeremies
76. Paulo Sergio für Scholl
84. Fink für Elber

Trainer:
Hitzfeld
Boavista Porto
Aufstellung:
Ricardo (3) - 
Bosingwa (4)    
Jorge Silva (3) , 
Erivan (4) - 
Avalos (4)    
Loja (4) , 
Sanchez Freking (4)    
Martelinho (3,5) , 
Jorge Couto (5)        
Silva (5)    

Einwechslungen:
46. Alexandre Goulart (4) für Silva
66. Duda für Jorge Couto
78. Rui Lima für Sanchez Freking

Trainer:
Pacheco

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
R. Santa Cruz (81., Kopfball, Lizarazu)
Gelbe Karten
Bayern:
Hargreaves
(1. Gelbe Karte)
,
R. Kovac
(2.)
Boavista:
Jorge Couto
(1. Gelbe Karte)
,
Avalos
(2.)
,
Bosingwa
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
26.02.2002 20:45 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
32000
Spielnote:  4,5
Chancenverhältnis:
9:5
Eckenverhältnis:
7:0
Schiedsrichter:
Terje Hauge (Norwegen)   Note 3,5
souverän, verweigerte Elber aber ein reguläres Tor (64.)
Spieler des Spiels:
Giovane Elber
Agil, ambitioniert, viel in Bewegung, mit guten Torszenen. Wertvoll für sein Team, wenn auch ohne Treffer.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -