Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.03.2018, 15:17

BVB-Coach sieht kein generelles Einstellungsproblem

Stögers Spektrum: "Gespräche, Streicheleinheiten, Tritte"

Hinter Peter Stöger lag eine kurze, unruhige Nacht, als er nur 17 Stunden nach der enttäuschenden 1:2-Niederlage gegen Red Bull Salzburg den Fokus auf den nächsten Bundesliga-Gegner richtete. Gegen Eintracht Frankfurt werden am Sonntag (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mehr als spielerische Lösungen und Schnelligkeit nötig sein, "sonst", ahnt Stöger, "wird es unangenehm".

Er will die Zeit bis Sonntag mit "Detailarbeit" füllen: BVB-Coach Peter Stöger.
Er will die Zeit bis Sonntag mit "Detailarbeit" füllen: BVB-Coach Peter Stöger.
© imagoZoomansicht

Dortmunds Trainer formuliert seinen "vollen Respekt vor dem, was Kollege Kovac abliefert" und glaubt, dass Eintracht Frankfurt bis zum Ende der Saison im Rennen um einen Platz in der Champions League bleiben wird. Gegen die Hessen werde "einiges notwendig" sein, glaubt Stöger unter Verweis auf deren beispielhafte Tugenden. Als da wären: Aggressivität, Organisation, Zweikampfverhalten.

BVB-Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek kehrt am Sonntag ins Team zurück, er sei nach der Dauerbelastung der vergangenen Wochen "am Anschlag" gewesen und deshalb gegen Salzburg geschont worden, verriet Stöger, "jetzt ist er wieder einsatzfähig". Bei Shinji Kagawa (Sprunggelenk), der am Donnerstag als Zivilist im Stadion einen Spezialschuh trug, dauere es noch weitere zwei bis drei Wochen, bis er wieder ins Geschehen eingreifen könne.

Schwer, den Kopf freizukriegen

Nach dem ernüchternden Auftritt gegen Salzburg hat der BVB-Coach mittlerweile "ein paar Gespräche mit einzelnen Spielern" führen können, die Zeit bis zur Partie am Sonntag wird Stöger mit "Detailarbeit" füllen. Er meint: "Video-Sequenzen, weitere Gespräche, Streicheleinheiten, Tritte", je nachdem, wie sein Gegenüber gestrickt ist. "Man hat es mit Menschen mit unterschiedlichen Gefühlen und Stimmungen zu tun."

Stöger bekräftigte, dass man nach der "holprigen und steinigen Saison" nicht erwarten könne, "auf Knopfdruck" alle Probleme zu lösen. Wenn das Selbstvertrauen fehle, sei es schwer, Veränderungen herbeizuführen und den Kopf freizukriegen. "Wir haben es nicht geschafft, dass die Jungs über zwei, drei, vier Wochen richtig stabil spielen", gesteht Stöger, "es läuft nicht rund." Ein generelles Einstellungsproblem verneint der Österreicher. Er sehe den Ansatz, "dass sie es hinkriegen wollen".

Immerhin.

Thomas Hennecke

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 09.03., 09:04 Uhr
Enttäuschung beim BVB: "Das war sehr dürftig"
Borussia Dortmund droht das Aus in der Europa League. Nach dem 1:2 im Hinspiel gegen Salzburg war Trainer Peter Stöger sichtlich angefressen. Der Auftritt seiner Mannschaft - eine Enttäuschung.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Piszczek

Vorname:Lukasz
Nachname:Piszczek
Nation: Polen
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.06.1985

weitere Infos zu Kagawa

Vorname:Shinji
Nachname:Kagawa
Nation: Japan
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:17.03.1989

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Peter
Nachname:Stöger
Nation: Österreich


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine