Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.09.2017, 23:38

Einsatz in der Europa League bei Östersund ein Thema

Lazaro nach dem Debüt: "Ich wäre bereit"

Ein Tor erzielt, ein weiteres vorbereitet: So was nennt man einen Einstand nach Maß. Sommer-Neuzugang Valentino Lazaro hat nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Debüt für Hertha BSC gefeiert - in der Regionalliga-Mannschaft der Berliner. Nach seinem ersten Spiel für Hertha äußerte sich der Österreicher über seinen Einstand und die nächsten Schritte.

Voller Vorfreude: Hertha-Neuzugang Valentino Lazaro hat den Härtetest mit Bravour bestanden.
Voller Vorfreude: Hertha-Neuzugang Valentino Lazaro hat den Härtetest mit Bravour bestanden.
© picture allianceZoomansicht

Mit 3:1 (2:1) setzten sich die Hertha-Amateure am Freitagabend verdient gegen die TSG Neustrelitz durch und kehrten damit auch dank Lazaro nach drei Niederlagen in Serie in die Erfolgsspur zurück. Der Österreicher, der im Sommer aus Salzburg verpflichtet worden war, aufgrund eines Außenbandanrisses im Sprunggelenk aber erst vor zehn Tagen ins Mannschaftstraining hatte einsteigen können, brachte Hertha in der 15. Minute in Führung und legte das 2:1 für Tahsin Cakmak auf (19.). "Ich bin froh, dass ich endlich wieder spielen kann. Ein Tor und ein Assist freuen mich sehr", sagte Lazaro nach der Partie in der Regionalliga Nordost, in der er planmäßig eine gute Stunde lang mitwirkte.

Der dynamische 21-Jährige kam in der Mannschaft von Trainer Ante Covic im zentralen offensiven Mittelfeld zum Einsatz, zeigte sich einsatzfreudig, beweglich, antrittsstark - und bei seinem Treffer kaltschnäuzig, als er den Ball am Strafraum mit viel Gefühl über das lange Bein eines Gegenspielers hob, dann frei vor Neustrelitz-Torwart Norman Quindt die Übersicht behielt und präzise ins rechte obere Eck einschob. "Ich hätte nichts dagegen, wenn er häufiger hier spielt. Ich glaube, dass Pal sehr viel Freude an ihm haben wird", lobte Covic.

Wenn Herthas Profis am Samstag in Mainz gastieren (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), wird Lazaro aber noch nicht in Dardais Kader dabei sein. Auf den ersten Einsatz in der Bundesliga-Mannschaft wird er noch warten müssen, auch wenn ihm das sehr schwer fällt. "Geduld ist nicht so meins. Ich habe mich schon seit Wochen bereit gefühlt. Da musste man mich bremsen", berichtete Lazaro und erklärte: "Nach dem Spiel gegen Neustrelitz kann ich sagen, dass alles hält. Ich freue mich auf das, was kommt."

Lazaro winkt Einsatz in Östersund

Marvin Plattenhardt
Das kicker-Sonderheft zur Champions League und Europa League - jetzt im Handel!

Möglicherweise ist der variabel einsetzbare Neuzugang, den Dardai wohl auf dem Flügel einplant, für das Europa-League-Spiel am Donnerstag in Östersund ein Thema. "Ich wäre bereit", versicherte Lazaro. Körperlich fühle er sich "sehr gut", fuhr der gebürtige Grazer, der mit Salzburg vor seiner Verletzung schon eine Saisonvorbereitung und Pflichtspiele absolviert hatte, fort. Dass es mit seinem Einstand nicht schon früher geklappt hatte, lag wohl an den Bedenken der Mannschaftärzte, die zu einem behutsamen Vorgehen rieten.

"Der Trainer hat mich auch oft gefragt: 'Junge, wann geht's endlich? Ich will dich dabei haben'. Aber der Doc hat immer gesagt: 'Das Sprunggelenk hält, aber du musst schauen, dass du die Spielsituationen findest'. Es ging darum, dass ich wieder in einem Spiel schnelle Entscheidungen treffen muss. Deswegen war das heute perfekt für mich", erzählte Lazaro und sagte: "Meine Testwerte sind alle sehr, sehr gut. Ich fühle mich auch sehr, sehr gut. Ich konnte heute viele Sprints machen, den Gegner anlaufen, den Spielaufbau stören. Ich werde mich nun im Training anbieten und hoffe, dass ich so schnell wie möglich oben dabei bin."

Jan Reinold

Sonderheft Champions League 2016/17
Ein Sommer-Neuzugang und ein Leipziger stehen ganz oben
Rastlos: Die Bundesliga-Profis mit den meisten Stationen
Kamen in ihrer Laufbahn schon ordentlich rum: Havard Nordtveit, Vedad Ibisevic, Franck Ribery und Raul Bobadilla.
Verein folgt auf Verein

Vereinstreue ist im Millionengeschäft Fußball längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Viele Profis kommen in ihrer bewegten Laufbahn ordentlich rum, immer auf der Suche nach dem Glück, neuen Herausforderungen - oder noch mehr Geld. Diese Bundesliga-Profis haben bei den 18 Bundesliga-Vereinen die meisten Stationen vorzuweisen. Eine Übersicht.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lazaro

Vorname:Valentino
Nachname:Lazaro
Nation: Österreich
Verein:Hertha BSC
Geboren am:24.03.1996


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun