Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.09.2017, 17:05

38-Jährige wird als erste Frau ein Bundesliga-Spiel pfeifen

Steinhaus feiert Bundesligadebüt bei Hertha vs. Werder

Am Sonntag ist es soweit: Bibiana Steinhaus wird vom DFB als Schiedsrichterin für die Partie zwischen Hertha BSC und Werder Bremen eingeteilt. Die 38-Jährige feiert damit ihr Debüt in der Bundesliga.

Bibiana Steinhaus
Bibiana Steinhaus wird am Sonntag deutsche Fußball-Geschichte schreiben.
© imagoZoomansicht

Dass Bibiana Steinhaus als erste weibliche Schiedsrichterin in der Bundesliga Geschichte schreiben wird, stand bereits seit einigen Monaten fest. Denn im Mai nahm der DFB sie in die Schiedsrichterliste für die Bundesliga-Saison 2017/18 auf.

Der Aufstieg von Steinhaus kam nicht überraschend. Die Polizeibeamtin aus Hannover pfeift seit Jahren Fußballspiele im Männerbereich, seit der Saison 2007/08 auch in der 2. Bundesliga, in der sie mittlerweile über 80 Spiele leitete. Zudem wurde sie regelmäßig in der Bundesliga als Vierte Offizielle nominiert und schnupperte so bereits Luft in Deutschlands Eliteklasse. Im Frauen-Bereich gehört sie seit 2005 dem FIFA-Pool an, zu ihren Höhepunkten gehörten Einsätze bei den Frauen-Weltmeisterschaften 2011 und 2015 sowie den Olympischen Spielen 2012 in London. In diesem Jahr war sie bei den Frauen-Europameisterschaften in den Niederlanden im Einsatz und leitete zudem das Finale der Frauen-Champions-League.

Auf ihren ersten Einsatz in der Bundesliga musste sie aber bis nach der Länderspielpause warten. Am ersten Spieltags-Wochenende der Bundesliga wurde sie vom DFB mit der Leitung des Drittligaspiels zwischen der SG Sonnenhof-Großaspach und dem VfR Aalen betreut, am 2. Spieltag pfiff sie die Zweitligabegegnung zwischen dem VfL Bochum und Dynamo Dresden. Am Sonntag feiert sie nun bei der Partie im Olympiastadion zwischen Hertha und Bremen (15.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) ihr Bundesliga-Debüt.

Während Werder Bremen erstmals nach Steinhaus' Pfeife tanzen wird, hat Hertha BSC bereits Erfahrungen mit der aktuellen "Schiedsrichterin des Jahres" gesammelt. Denn in der Zweitliga-Saison 2010/11 leitete Steinhaus zwei Spiele der Alten Dame. Am 7. Spieltag bekam sie beim torlosen Remis gegen Alemannia Aachen von der kicker-Redaktion wegen ihrer "souverän-unaufgeregten Spielleitung" die Note 1,5, am letzten Spieltag stellte sie beim 2:1-Sieg der Berliner gegen den FC Augsburg den damaligen FCA-Verteidiger Gibril Sankoh vom Platz.

Ob von den anderen drei Neulingen am 3. Spieltag jemand zum Einsatz kommen wird, wurde noch nicht bekannt. Denn neben Steinhaus stiegen im Sommer auch Martin Petersen (32), Sven Jablonski (27) und Sören Storks (28) zum Bundesliga-Schiedsrichter auf. Alle drei warten nach zwei Spieltagen noch auf ihr Debüt.

jer

Mit Bibiana Steinhaus pfeift erstmals eine Frau im Oberhaus
Das sind die Bundesliga-Schiedsrichter 2017/18
Manuel Gräfe (oben), Bibana Steinhaus (unten li.) und Bastian Dankert
Die Regelhüter der bevorstehenden Spielzeit

In der bevorstehenden Saison sind sie wieder im Fokus - wenngleich ihnen am liebsten wäre, eine Randfigur zu sein: die Schiedsrichter. Vier Neulinge gibt es 2017/18, darunter mit Bibiana Steinhaus erstmals eine Frau. Das sind die 24 Regelhüter.
© picture alliance (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Steinhaus

Vorname:Bibiana
Nachname:Steinhaus
Verein:MTV Engelbostel-Schulenburg
Verband:Niedersachsen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine