Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.03.2016, 22:43

Hannover: "Ein absolutes Desaster"

Wie rettet Zieler seine Serie?

Hätten sich seine Kollegen auch nur halbwegs so gut präsentiert wie er, stünde es nicht so schlimm um Hannover. So aber schiebt Torhüter Ron-Robert Zieler gewaltig Frust - und muss sich im Sommer ein Jahr vor Vertragsende bei 96 nach einer neuen Adresse umsehen.

Ron-Robert Zieler
Was soll ich nur machen? Hannovers Keeper Ron-Robert Zieler fehlen nach dem 0:2 gegen Köln die Worte.
© imagoZoomansicht

Die eigene Wertung des zuvor auf dem Platz Erlebten fiel niederschmetternd aus. "Ein absolutes Desaster, da kann man nichts mehr schön reden", urteilte Ron-Robert Zieler nach Hannovers 0:2-Heimniederlage gegen Köln, die die Niedersachsen ein weiteres Stück näher Richtung 2. Liga brachte. "Die erste Halbzeit war noch okay, ab der zweiten Hälfte war das nicht mehr gut genug. Wir konnten nichts mehr entgegensetzen", so der Nationaltorhüter.

Der Frust bei dem Mann, der es als einziger seines Teams verstand, über den gesamten Saisonverlauf konstant überdurchschnittliche Leistungen abzurufen, ist gewaltig. "Es ist auch schwierig, das in Worte zu fassen. Es wiederholt sich ja auch. Alle können die Tabelle lesen und die Spiele analysieren." An den Klassenerhalt mochte Zieler nach dem erneuten Tiefschlag kaum noch glauben. "Um es noch zu schaffen, bräuchten wir ein Wunder. Die Art und Weise, wie sich die Mannschaft präsentiert, macht mich ärgerlich. Ich glaube schon, dass die Jungs wollen, aber wir kriegen es einfach nicht hin, den Schalter umzulegen."

Es wird ihn nicht trösten, aber mit nunmehr 168 Bundesligaspielen, in denen er ununterbrochen jede Minute auf dem Platz stand, schreibt Zieler bei 96, seiner ersten Profi-Station, weiter Vereinsgeschichte. Mit insgesamt 177 Bundesligaeinsätzen für Hannover hat er in dieser Saison schon klubintern etwa die frühere Größe Sergio da Silva Pinto (160) und den unvergessenen Robert Enke (164) überholt. Fünf Partien fehlen Zieler noch, um 96-Legende Altin Lala (181 Einsätze) zu übertrumpfen und damit in die Top-Ten unter Hannovers Akteuren mit den meisten Bundesliga-Spielen für den Klub aufzusteigen.

Köln oder Leipzig in Deutschland als interessante Adressen

Wenn eintritt, was sich immer deutlicher abzeichnet, endet Zielers stolze Bilanz am Saisonende mit dem Abstieg Hannovers. Seine Serie könnte der Schlussmann nur mit einem Wechsel innerhalb der Bundesliga retten. Für im Abstiegsfall festgeschriebene 3,5 Millionen Euro kann er 96 im Sommer ein Jahr vor dem Vertragsende verlassen. Bleibt der Nationaltorhüter, der auch im Fokus vom Manchester City steht, in Deutschland, wurden zuletzt zwei Klubs gehandelt: In Köln rückt der gebürtige Domstädter Zieler in den Blickpunkt, falls Timo Horn den FC per Ausstiegsklausel verlässt. Bekannt ist zudem, dass Ralf Rangnick Zielers Weg stets aufmerksam verfolgte - somit wird auch Emporkömmling RB Leipzig, wo Rangnick als Sportdirektor und zurzeit auch als Trainer fungiert, zu einer interessanten Adresse.

Michael Richter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zieler

Vorname:Ron-Robert
Nachname:Zieler
Nation: Deutschland
Verein:Leicester City
Geboren am:12.02.1989

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München64:1366
 
2Borussia Dortmund61:2561
 
3Hertha BSC35:2645
 
4Bor. Mönchengladbach53:4242
 
5FC Schalke 0437:3441
 
61. FSV Mainz 0534:3240
 
7Bayer 04 Leverkusen37:3339
 
8VfL Wolfsburg38:3337
 
91. FC Köln28:3333
 
10FC Ingolstadt 0422:2933
 
11VfB Stuttgart43:5232
 
12Hamburger SV30:3531
 
13FC Augsburg32:4027
 
14SV Darmstadt 9827:4027
 
15Werder Bremen35:5327
 
16Eintracht Frankfurt28:4324
 
17TSG Hoffenheim27:4224
 
18Hannover 9622:4817