Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.02.2016, 11:47

Kommentar von Toni Lieto

Schalke 04 fliegen die Ziele um die Ohren

Der eine sprach jüngst erstmals von der direkten Champions-League-Qualifikation, der andere vom Europa-League-Finale, und eigentlich wollte der FC Schalke ja die Fans zurückgewinnen. Nach dem desaströsen Auftritt gegen Schachtar Donezk fliegen den Schalkern nun aber sämtliche Zieläußerungen um die Ohren.

André Breitenreiter beim Spiel gegen Donezk
Sprach vor dem Heimspiel gegen Donezk noch vom Finale: Schalke-Trainer André Breitenreiter.
© imagoZoomansicht

Erstens: die Sehnsucht nach Fan-Begeisterung. Zu Beginn der Saison haben sich die Schalker extrem bemüht, nicht von einer Platzierung als Ziel zu sprechen. Priorität habe allein, die in den vorherigen Monaten vergraulten Anhänger mit attraktivem Fußball zurückzugewinnen. Die Leistung gegen Schachtar am Donnerstag war aber ein schwerer Rückfall in alte Zeiten. Deshalb fliegt dem Klub der Wunsch, die Fans wieder zu begeistern, aktuell um die Ohren.

Zweitens: das Champions-League-Geständnis. Nach einem läppischen 1:1 gegen den VfB Stuttgart sprach Sportvorstand Horst Heldt erstmals öffentlich von der direkten Champions-League-Qualifikation. Der Zeitpunkt kam vielen, auch großen Teilen der Mannschaft, unpassend vor - insbesondere, weil in der Liga die Gefahr besteht, dass die inkonstanten Schalker das internationale Geschäft noch komplett verdaddeln. Erst recht nach dem krachenden Aus in der Europa League erscheint Heldts Äußerung nun geradezu aberwitzig. Sie fliegt dem Manager deshalb um die Ohren.

Breitenreiter spricht vom Finale - und kritisiert dann die Erwartungshaltung

Drittens: der Endspiel-Wunsch. Unter dem Eindruck der Heldt-Aussage knüpfte Trainer André Breitenreiter keine 30 Stunden vor dem Rückspiel gegen Schachtar daran an und formulierte den Wunsch vom Europa-League-Sieg. Um die Ohren fliegt ihm jetzt, dass er nach den Fan-Pfiffen beim 0:3 die allgemein zu hohe Erwartungshaltung auf Schalke beklagte.

Toni Lieto
kicker-Redakteur Toni Lieto.

Hierzu bleibt festzuhalten: Der FC Schalke steckt generell im Anspruchsdilemma. Natürlich muss es das Ansinnen eines Klubs, der über eine der teuersten Mannschaften der Liga verfügt, sein, ins internationale Geschäft zu kommen. Selbstverständlich muss ein FC Schalke 04 selbstbewusst versuchen, das Europa-League-Finale zu erreichen. Und natürlich muss man das alles auch sagen dürfen. Allerdings sollte dann auch die Leistung stimmen. Da gibt es nur eine Möglichkeit: Die Mannschaft ist in der Pflicht, das Ruder schleunigst herumzureißen - am Sonntag bei Eintracht Frankfurt und erst recht am Mittwoch vor eigenem Publikum gegen den Hamburger SV. Dann war es das ohnehin erst einmal mit englischen Wochen. Denn auch im DFB-Pokal sind die Königsblauen ja bereits gescheitert.

Toni Lieto

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 26.02., 10:39 Uhr
Dicke Luft auf Schalke - Fans verhöhnen eigenes Team
"Es ist halt keine Kaffeemaschine": Der FC Schalke 04 ist gegen Donezk in hohem Bogen aus der Europa League rausgeflogen. Nach dem 0:3 suchten die Beteiligten nach Gründen. Größtes Thema war aber das Verhalten der Fans, die ihre eigene Mannschaft teilweise verhöhnten - nicht alle zeigten dafür Verständnis.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

11 Leserkommentare

Klausis04
Beitrag melden
27.02.2016 | 17:05

Joel Matip

Sicher, wir als königsblaue Anhänger sind alle sehr enttäuscht, es geht einfach nicht voran. Wir spielen [...]
Klein-Assauer
Beitrag melden
27.02.2016 | 12:17

Genau das, was geht

Unsere Schalker Jungs spielen im Moment das, was geht, also sozusagen die Standardleistung. Das ist [...]
julemieze
Beitrag melden
26.02.2016 | 18:54

Gebt der Jugend eine Chance

Sicher, der Abend gestern war nicht so, wie erwartet. Alle Knappen sind enttäuscht. Nun gilt es den [...]
Sachse04
Beitrag melden
26.02.2016 | 18:49

Meine Hoffnung heißt Heidel!

Hallo S04 Gemeinde!
Ich war ein fleißiger Leser im Hintergrund,heute will ich nun auch mal meinen Se[...]
naked_truth
Beitrag melden
26.02.2016 | 16:56

Zu den Themen Magath und Zielvorgaben ...

So grottenschlecht das Spiel gestern auch war - Magath als Positivbeispiel zu nennen, zeugt entweder [...]

Seite versenden
zum Thema