Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.01.2016, 14:15

Die TSGhat im Tor zahlreiche Optionen

Hoffenheims Torhüter-Talent Kobel überzeugt

Er war nur wegen der Erkrankung von Jens Grahl kurzfristig ins Aufgebot für das Trainingslager in Südafrika gerutscht. Dort allerdings wies Gregor Kobel sein enormes Potenzial nach. Der am 6. Dezember gerade erst 18 Jahre gewordene Torhüter präsentiert neben einer bereits stattlichen Statur von 1,93 m auch grundsolide Torhütertechniken und scheint auch mental für eine Karriere im Profibereich bestens gerüstet zu sein.


Aus Hoffenheims Trainingslager in Rustenburg/Südafrika berichtet Michael Pfeifer

Hoffenheims Torhüter-Talent Gregor Kobel
Überzeugt bei den Profis: Hoffenheims Torhüter-Talent Gregor Kobel.
© kickerZoomansicht

"Er bringt sehr viel Talent mit und ist auch mental stark, wissbegierig und lernwillig", attestiert ihm Torwarttrainer Michael Rechner sehr gute Perspektiven.

2014 hatten die Hoffenheimer den Schweizer vom Grashopper Klub Zürich in den Kraichgau gelotst. Und dabei eine ungewöhnliche Konstellation gewählt. Um die bei internationalen Transfers stattlichen Ausbildungsentschädigungen im Rahmen zu halten und zugleich die Entwicklung Kobels in Ruhe beobachten zu können, hatte Hoffenheim den Juniorennationaltorhüter zunächst für zwei Jahre ausgeliehen. Nach dem überzeugenden Trainingslager reifen die Pläne, Kobel fest zu verpflichten.

Sohn eines Eishockey-Profis

Dem gut vernetzten Rechner war Kobel empfohlen worden. Der hochveranlagte Schweizer soll nun dauerhaft ans Profiteam herangeführt werden und bereits in der Rückrunde einige Einsätze in der U 23 absolvieren. Kobel, dessen Vater Peter einst als Eishockeyprofi sein Geld verdiente, soll mittelfristig Hoffenheims Keeper-Kader komplettieren. Die aktuelle Konstellation mit Jens Grahl als Nummer 2 hinter Stammtorhüter Oliver Baumann und dem ebenfalls starken und stets hochmotivierten Alexander Stolz als Back-up dürfte sich im Sommer verändern.

Grahls Vertrag läuft aus, der 27-Jährige wird sich wohl anderswo eine Chance suchen, Nummer 1 zu werden. Dafür kehrt das aktuell an den Drittligisten VfL Osnabrück ausgeliehene Eigengewächs Marvin Schwäbe (20) wieder zurück und dürfte als Nummer 2 in den Profikader aufrücken.

Langfristig sind die Hoffenheimer dann auch mit Kobel gut aufgestellt, sofern der seine starken Ansätze weiter bestätigt. Torhüter aus der Schweiz, wie Wolfsburgs Diego Benaglio, Gladbachs Yann Sommer, Dortmunds Roman Bürki oder Augsburgs Marwin Hitz, haben sich in den vergangenen Namen in der Bundesliga einen hervorragenden Namen gemacht.

Alle Transfers der Bundesliga
15.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Martin Kaymer von: crossroads83 - 24.07.16, 00:36 - 21 mal gelesen
Martin Kaymer von: bolz_platz_kind - 24.07.16, 00:33 - 24 mal gelesen
Re (2): Wer ist Dein Lieblingsspieler (Top 3) von: goesgoesnot - 24.07.16, 00:23 - 9 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter